Hattori Dohō - Wikiwand
For faster navigation, this Iframe is preloading the Wikiwand page for Hattori Dohō.

Hattori Dohō

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Hattori Dohō oder Hattori Tohō (jap. 服部 土芳; * 1657 in Iga, Präfektur Mie; † 6. März 1730[1]) war ein japanischer Haikai-Dichter. Sein wirklicher Name war Hattori Yasuhide (服部 保英).[2][3]

Hattori entstammte einer Familie, die in den Diensten der Fürstenfamilie Tōdō stand. Hier lernte er bereits als Kind den dreizehn Jahre älteren Matsuo Bashō kennen, der später sein Lehrer wurde. Seine ersten Gedichte erschienen in dessen Sammlung Sarumino (dt. Das Affenmäntelchen).[4]

Eine Sammlung von eigenen Gedichten und Gedichten von Autoren aus seiner Heimatregion, die zwischen 1688 und 1729 entstand, veröffentlichte er unter dem Titel Minomushian (蓑虫庵). Das Buch Sanzōshi (三冊子), das 1702 erschien, ist eine der Hauptquellen zum Leben seines Meisters Matsuo Bashō.[2]

Einzelnachweise

  1. 服部土芳. In: デジタル版 日本人名大辞典+Plus bei kotobank.jp. Kodansha, abgerufen am 22. November 2011 (japanisch).
  2. a b Louis Frédéric: Japan Encyclopedia. Harvard University Press, 2002, ISBN 0-674-00770-0, S. 299 (englisch, eingeschränkte Vorschau in der Google-Buchsuche – französisch: Japon, dictionnaire et civilisation. Übersetzt von Käthe Roth).
  3. 第279回忌 土芳忌  開催. (Nicht mehr online verfügbar.) 芭蕉翁記念館, ehemals im Original; abgerufen am 28. Dezember 2011 (japanisch).@1@2Vorlage:Toter Link/www.ict.ne.jp (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  4. Earl Roy Miner, Hiroko Odagiri, Robert E. Morrell: The Princeton Companion to Classical Japanese Literature. 2. Auflage. Princeton University Press, 1988, ISBN 0-691-00825-6, S. 160–161 (eingeschränkte Vorschau in der Google-Buchsuche).
Japanische Namensreihenfolge Japanischer Name: Wie in Japan üblich, steht in diesem Artikel der Familienname vor dem Vornamen. Somit ist Hattori der Familienname, Dohō der Vorname.
{{bottomLinkPreText}} {{bottomLinkText}}
Hattori Dohō
Listen to this article