Inja (Ochotskisches Meer) - Wikiwand
For faster navigation, this Iframe is preloading the Wikiwand page for Inja (Ochotskisches Meer).

Inja (Ochotskisches Meer)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Inja
Иня
Daten
Gewässerkennzahl RU20010000112119000147390
Lage Region Chabarowsk (Russland)
Flusssystem Inja
Ursprung See Chel-Deli im Suntar-Chajata-Gebirge
61° 39′ 33″ N, 145° 49′ 45″ O
Quellhöhe 853 m[1]
Mündung Ochotskisches MeerKoordinaten: 59° 22′ 11″ N, 144° 54′ 42″ O
59° 22′ 11″ N, 144° 54′ 42″ O
Mündungshöhe m[2]
Höhenunterschied 853 m
Sohlgefälle 2,6 ‰
Länge 330 km[3][4]
Einzugsgebiet 19.700 km²[3][4]
Abfluss am Pegel in Mündungsnähe
AEo: 19.700 km²
MQ
Mq
236 m³/s
12 l/(s km²)
Rechte Nebenflüsse Nilgyssy
Gemeinden Nowaja Inja

Die Inja (russisch Иня) ist ein 330 km langer Fluss im äußersten Nordosten der Region Chabarowsk im Fernen Osten von Russland.

Sie hat ihren Ursprung im See Chel-Deli, welcher im Suntar-Chajata-Gebirge liegt. Der Oberlauf des Flusses vom Chel-Deli bis zur Einmündung des rechten Nebenflusses Cheidschan nach 83 km trägt auch den Namen Nonna.[1] Die Inja fließt in südsüdwestlicher Richtung. Der größte Nebenfluss der Inja ist der von rechts kommende Nilgyssy. Die Inja mündet schließlich bei der Siedlung Nowaja Inja in eine Lagune des Ochotskischen Meers.

Hydrologie

Die Inja entwässert ein Areal von 19.700 km². Der mittlere Abfluss liegt bei 236 m³/s.

Fischfauna

Die Inja wird von Lachsfischen als Laichgewässer genutzt.

  • Иня bei water-rf.ru (НАУЧНО-ПОПУЛЯРНАЯ ЭНЦИКЛОПЕДИЯ; Вода России) (russisch)

Einzelnachweise

  1. a b Sowjetische Generalstabskarte 1:200.000. Blatt P-55-XIX,XX. Ausgabe 1989
  2. Sowjetische Generalstabskarte 1:200.000. Blatt O-55-I. Ausgabe 1988
  3. a b Artikel Inja in der Großen Sowjetischen Enzyklopädie (BSE), 3. Auflage 1969–1978 (russisch)http://vorlage_gse.test/1%3D056245~2a%3DInja~2b%3DInja
  4. a b Inja im Staatlichen Gewässerverzeichnis der Russischen Föderation (russisch)
{{bottomLinkPreText}} {{bottomLinkText}}
Inja (Ochotskisches Meer)
Listen to this article