Isabel Zedlacher - Wikiwand
For faster navigation, this Iframe is preloading the Wikiwand page for Isabel Zedlacher.

Isabel Zedlacher

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Isabel Zedlacher Snowboard
Nation OsterreichÖsterreich Österreich
Geburtstag 12. Dezember 1977
Geburtsort Villach
Größe 168 cm
Gewicht 60 kg
Karriere
Disziplin Parallelslalom, Parallel-Riesenslalom
Snowboardcross, Slalom, Riesenslalom
Verein SV Villach
Status zurückgetreten
Karriereende 2002
Platzierungen
Weltcup
 Debüt im Weltcup 24. November 1994
 Weltcupsiege 2
 Gesamtweltcup 5. (1996/97), 9. (1997/98)
 Snowboardcross-Weltcup 4. (1996/97)
 GS-Weltcup 7. (1996/97), 6. (1997/98)
 SL-Weltcup 5. (1996/97)
 Podiumsplatzierungen 1. 2. 3.
 Parallel 0 1 2
 Sonst. Renndisziplinen 2 1 5
 Snowboardcross 0 0 2
letzte Änderung: 28. April 2010

Isabel Zedlacher (* 12. Dezember 1977 in Villach) ist eine ehemalige österreichische Snowboarderin. Sie startete für den SV Villach.

Karriere

Isabel Zedlacher startete ihre sportliche Karriere als Alpinläuferin und nahm an Alpin-Schirennen teil. Gegen den ursprünglichen Widerstand der Eltern sattelte sie auf Snowboard um. Bereits mit 17 Jahren erreichte Isabel Zedlacher im Weltcup ihre erste Top-3-Platzierung. Insgesamt wurden es 13 Top-3-Platzierungen im Weltcup. Sie startete bei vier Snowboard-Weltmeisterschaften, verpasste jedoch mehrmals knapp eine Medaille. Bereits mit 24 Jahren beendete sie 2002 ihre sportliche Karriere.

Sie ist verheiratet mit dem Profifußballer Heinz Arzberger.

Erfolge

  • 2 Weltcupsiege
  • 11 weitere Stockerlplätze im Weltcup
  • 3-fache österreichische Staatsmeisterin (Slalom, Riesenslalom, Parallelslalom)
  • 6 Siege bei FIS-Rennen
  • 5. Platz beim Slalom und 6. Platz beim Riesenslalom bei der Weltmeisterschaft in Innichen
  • 8. Platz beim Riesenslalom bei den Olympischen Winterspielen 1998 in Nagano

Quellen

  • Legenden, Mythen, Idole – 100 Jahre Skiläufervereinigung Villach (Chronik)
{{bottomLinkPreText}} {{bottomLinkText}}
Isabel Zedlacher
Listen to this article