cover image

Ivy League

Liga im US-amerikanischen Hochschulsport / aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Die Ivy League (auch genannt The Ancient Eight (zu Deutsch: Die Antiken Acht))[1][2][3] ist im engeren Sinne eine Liga der NCAA Division I im US-amerikanischen Hochschulsport der National Collegiate Athletic Association, die sich aus den meisten Sportmannschaften der acht Elitehochschulen im Nordosten der USA zusammensetzt.

Quick facts: Ivy League, Gegründet , Division ...
Ivy League
Gegründet 1954
Division Division I FCS
Mitglieder 8
Sportarten (Männer: 17; Frauen: 16)
Region Nordosten
Hauptsitz Princeton, New Jersey
Commissioner Robin Harris (seit 2009)
Website ivyleaguesports.com
Close

Die Bezeichnung wird im weiteren Sinne außerhalb des Hochschulsports verwendet und bezieht sich auf diese Gruppe von acht privaten Universitäten: Brown, Columbia, Cornell, Dartmouth, Harvard, Princeton, Pennsylvania und Yale. Die acht Ivy-League-Universitäten werden als einige der prestigeträchtigsten Universitäten der Welt angesehen, da sie alle unter den besten 20 Universitäten der USA rangieren[4] und sehr selektive Aufnahmequoten, meist im einstelligen Prozentbereich, haben.[5]