Izon (Sprache) - Wikiwand
For faster navigation, this Iframe is preloading the Wikiwand page for Izon (Sprache).

Izon (Sprache)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Izon (Ịzọn)

Gesprochen in

Nigeria (Bayelsa, Delta, Ondo und Ekiti)
Sprecher 1.000.000 (im Jahr 1989)
Linguistische
Klassifikation

Niger-Kongo

Sprachcodes
ISO 639-3

ijc

Das Izon (Ịzọn, auch bekannt als Zentral-West-Ijo, Ijaw, Izo und Uzo) ist die dominante Ijo-Sprache, die von der Mehrheit der Volksgruppe der Ijaw in Nigeria gesprochen wird.

Sie zählt zur Sprachgruppe der ijoiden Sprachen der Niger-Kongo-Sprachfamilie. Es gibt über zwei Dutzend Dialekte der Sprache, alle sind sich untereinander verständlich. Die wichtigsten von ihnen sind Gbanran, Ekpetiama und Kolokuma. Kolokuma ist die Bildungssprache.

Literatur

  • Kay Williamson, A. O. Timitimi (Hrsg.): Short Ịzọn–English dictionary (Delta Series; Bd. 3). University of Port Harcourt Press, Port Harcourt 1983., ISBN 978-2321-09-5.
  • Kay Williamson: A grammar of the Kolokuma dialect of Ịjọ (West African Language Monographs; Bd. 2.). 2. Aufl. C.U.P., London 1969.
  • Kay Williamson: Metre in Ịzọn funeral dirges. In: Ọ̀dụ̀má. Publication of the Rivers State Council for Arts and Culture, Bd. 2 (1975), Heft 2, ISSN 0331-1422, S. 21–33.
  • Kay Williamson: The tense system of Ịzọn. In: Okon E. Essien (Hrsg.): The tense systems of Nigerian languages and English (Afrikanistische Arbeitspapiere; Bd. 27). Institut für Afrikanistik, Köln 1991, S. 145–167.
  • Kay Williamson: The language situation in the Niger Delta. In: Martha L. Akpana (Hrsg.): The development of Ịzọn language. Instrument for educational advancement in the Niger Delta Region. Onyoma Publ., Port Harcourt 2004, ISBN 978-36122-3-9, S. 9–13.
{{bottomLinkPreText}} {{bottomLinkText}}
Izon (Sprache)
Listen to this article