Jeffrey Vanan - Wikiwand
For faster navigation, this Iframe is preloading the Wikiwand page for Jeffrey Vanan.

Jeffrey Vanan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Jeffrey Vanan Leichtathletik
Voller Name Jeffrey Danny Vanan
Nation SurinameSuriname Suriname
Geburtstag 21. Dezember 1992 (28 Jahre)
Karriere
Disziplin Sprint
Status aktiv
Medaillenspiegel
Hallensüdamerikameisterschaften 1 × Gold 0 × Silber 0 × Bronze
Hallensüdamerikameisterschaften
Gold Cochabamba 2020 60 m
letzte Änderung: 7. Oktober 2020

Jeffrey Danny Vanan (* 21. Dezember 1992) ist ein surinamischer Sprinter.

Sportliche Laufbahn

Erste Erfahrungen bei internationalen Meisterschaften sammelte Jeffrey Vanan im Jahr 2014, als er bei den U23-Südamerikameisterschaften in Montevideo im 100-Meter-Lauf mit 11,06 s in der ersten Runde ausschied. Anschließend nahm er an den Zentralamerika- und Karibikspielen (CAC) in Veracruz teil und schied auch dort mit 10,74 s über 100 Meter und 21,78 s über 200 Meter im Vorlauf aus. Im Jahr darauf belegte er bei den Südamerikameisterschaften in Lima in 10,60 s den vierten Platz über 100 Meter und erreichte anschließen bei der Sommer-Universiade im südkoreanischen Gwangju das Halbfinale, in dem er mit 10,77 s ausschied. Zudem gelangte er im 200-Meter-Lauf bis in das Viertelfinale und scheiterte dort mit 21,30 s. Über 100 Meter startete er anschließend bei den Weltmeisterschaften in Peking, bei denen er mit 10,57 s im Vorlauf ausschied. 2017 belegte er bei den Islamic Solidarity Games in Baku in 21,25 s den siebten Platz über 200 Meter und schied im 100-Meter-Lauf mit 10,58 s im Halbfinale aus. Anschließend wurde er bei den Südamerikameisterschaften in Luque in 10,42 s Sechster und scheiterte über 200 Meter mit 21,35 s in der ersten Runde.

2018 erreichte er bei den Zentralamerika- und Karibikspielen in Barranquilla über 100 Meter das Halbfinale, in dem er mit 10,64 s ausschied, während er über 200 Meter mit 21,40 s im Vorlauf scheiterte. Im Jahr darauf schied er dann bei den Südamerikameisterschaften in Lima über 200 Meter mit 22,09 s in der Vorrunde aus, erhielt aber für die Weltmeisterschaften in Doha eine Wildcard und wurde dort im Vorlauf disqualifiziert. 2020 siegte er bei den erstmals ausgetragenen Hallensüdamerikameisterschaften in Cochabamba im 60-Meter-Lauf in 6,80 s.

Persönliche Bestzeiten

  • 100 Meter: 10,28 s (+0,5 m/s), 16. Mai 2015 in Saint Laurent
    • 60 Meter (Halle): 6,80 s, 1. Februar 2020 in Cochabamba
  • 200 Meter: 20,97 s (+1,1 m/s), 29. April 2017 in Remire-Montjoly
{{bottomLinkPreText}} {{bottomLinkText}}
Jeffrey Vanan
Listen to this article