Katsushika - Wikiwand
For faster navigation, this Iframe is preloading the Wikiwand page for Katsushika.

Katsushika

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Katsushika-ku
葛飾区
Red pog.svg
Geographische Lage in Japan
Region: Kantō
Präfektur: Tokio
Koordinaten: 35° 45′ N, 139° 51′ OKoordinaten: 35° 44′ 37″ N, 139° 50′ 50″ O
Basisdaten
Fläche: 34,84 km²
Einwohner: 454.882
(1. Oktober 2019)
Bevölkerungsdichte: 13.056 Einwohner je km²
Gemeindeschlüssel: 13122-9
Symbole
Flagge/Wappen:
Baum: Trauerweide
Blume: Japanische Sumpf-Schwertlilie
Rathaus
Adresse: Katsushika City Hall
5-13-1, Tateishi
Katsushika-ku
Tōkyō 124-8555
Webadresse: http://www.city.katsushika.lg.jp
Lage Katsushikas in der Präfektur Tokio

Katsushika (jap. 葛飾区, -ku, die offizielle Schreibung verwendet die Kyūjitai-Form von , deren untere Komponente der von entspricht) ist einer der 23 Bezirke der Präfektur Tokio. Er liegt im Nordosten Tokios, der Hauptstadt Japans.

Geschichte

Der Stadtbezirk Katsushika der Stadt Tokio entstand am 1. Oktober 1932 aus dem Zusammenschluss von 7 Kleinstädten (Machi) und Dörfern (Mura) im Kreis Süd-Katsushika (Minamikatsushika-gun)[1] der Präfektur (damals fu) Tokio. 1943 wurde er bei der Auflösung der Stadt Tokio zum präfekturunmittelbaren Verwaltungsbezirk von Tokio. Am 15. März 1947 wurde Katsushika zu einem „Sonder“bezirk (tokubetsu-ku) mit kommunaler Selbstverwaltung auf Stadtebene.

Verkehr

  • Straße:
    • Stadtautobahn Tokio
    • Mito-Autobahn (Nationalstraße 6), nach Adachi oder Mito
    • Nationalstraße 298
  • Zug:
    • JR Jōban-Linie, von Kameari oder Kanamachi nach Ueno oder Sendai
    • JR Sōbu-Hauptlinie (Sōbu-Schnelllinie), von Shin-Koiwa nach Tokio oder Chōshi
    • Keisei Hauptlinie, von Horikiri-Shōbuen, Ohanajaya, Aoto oder Keisei-Takasago nach Taitō oder Flughafen Narita
    • Keisei Oshiage-Linie, von Aoto, Keisei-Tateishi oder Yotsugi nach Sumida
    • Keisei Kanamachi-Linie: Verkehrt nur in Katsushika auf einer Gesamtstrecke von 2,5 km zwischen den Bahnhöfen Keisei-Takasago, Shibamata Station und Keisei Kanamachi.
    • Hokusō-Linie, von Keisei-Takasago oder Shin-Shibamata nach Inba

Politik

Fraktionen im Parlament
(Stand: 2019; 2 Vakanzen)[2]
      
Insgesamt 38 Sitze
  • LDP: 11
  • Kōmeitō: 9
  • Katsushika kumin rengō („Bezirksbürgerbund Katsushika“): 5
  • KPJ: 5
  • Ishin・sasshin (颯新) Katsushika (~„Ishin, frischer Wind Katsushika“): 2
  • Fraktionslos: 6
Das Rathaus in Tateishi
Das Rathaus in Tateishi

40-köpfiges Kommunalparlament und Bürgermeister von Katsushika wurden beide zuletzt im November 2017 gewählt.[3] Als Bürgermeister wurde der seit 2009 amtierende Katsunori Aoki mit LDP-DFP-Kōmeitō-Unterstützung gegen einen KPJ-gestützten Herausforderer wiedergewählt. Die Wahlbeteiligung erholte sich vom Tiefststand 2013 leicht auf 43,6 %.[4]

Katsushika ist Viermandatswahlkreis für das Präfekturparlament Tokio, bei der Wahl im Juni 2017 ging je ein Sitz an Tomin First no Kai, LDP, Kōmeitō und KPJ.

Für das Unterhaus der Nationalversammlung bildet der Bezirk zusammen mit einem kleinen Teil von Edogawa den 17. Wahlkreis Tokio, der seit der ersten Wahl nach der Einführung der Einmandatswahlkreise 1996 durchgehend von dem Liberaldemokraten Katsuei Hirasawa vertreten wird.

Söhne und Töchter der Stadt

Städtepartnerschaften

Angrenzende Städte und Gemeinden

Einzelnachweise

  1. Katsushika-ku: 葛飾の歴史/葛飾区の誕生, abgerufen am 22. Juni 2019
  2. Bezirksparlament Katsushika: Abgeordnete nach Fraktion, abgerufen am 31. Mai 2019
  3. 葛飾区議会議員選挙・葛飾区長選挙
  4. 葛飾区長選/葛飾区議選 区長に青木氏3選 「区民協働の政治を」 投票率43.61% /東京. In: Mainichi Shimbun. 14. November 2017, abgerufen am 31. Mai 2019 (japanisch).
{{bottomLinkPreText}} {{bottomLinkText}}
Katsushika
Listen to this article