Kernkraftwerk Cofrentes - Wikiwand
For faster navigation, this Iframe is preloading the Wikiwand page for Kernkraftwerk Cofrentes.

Kernkraftwerk Cofrentes

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Kernkraftwerk Cofrentes
Kernkraftwerk Cofrentes
Lage
Kernkraftwerk Cofrentes
Koordinaten 39° 13′ 0″ N, 1° 3′ 0″ WKoordinaten: 39° 13′ 0″ N, 1° 3′ 0″ W
Land: Spanien
Daten
Eigentümer: Iberdrola, S.A.
Betreiber: Iberdrola, S.A.
Projektbeginn: 1973
Kommerzieller Betrieb: 11. März 1985

Aktive Reaktoren (Brutto):

1  (1102 MW)
Eingespeiste Energie im Jahr 2007: 6.008 GWh
Eingespeiste Energie seit Inbetriebnahme: 170.579 GWh
Stand: 21. April 2013
Die Datenquelle der jeweiligen Einträge findet sich in der Dokumentation.
f1

Das Kernkraftwerk Cofrentes (spanisch Central nuclear de Cofrentes, Abkürzung CNC) ist im Osten Spaniens etwa 70 Kilometer Luftlinie west-südwestlich von Valencia gelegen und besteht aus einem Siedewasserreaktor. Als einziges europäisches KKW sammelt Cofrentes seine flüssigen radioaktiven Abfälle vor der Abgabe in den Fluss Júcar in zwei im Freien gelegenen Becken. Zwar sind die Abwässer zuvor im Inneren der Anlage schon etwas abgeklungen; dennoch liegen die Aktivitätswerte in der Umgebung des Werks – v. a. bei besonderen Wetterlagen wie Hitze oder Wind – jeweils etwas höher als in der weiteren Umgebung.[1]

Der General Electric-Reaktor mit einer elektrischen Bruttoleistung von 1102 MW ist der stärkste Spaniens. Baubeginn war am 9. September 1975. Der Reaktor wurde am 23. August 1984 zum ersten Mal kritisch. Er wurde erstmals am 14. Oktober 1984 mit dem Stromnetz synchronisiert und nahm am 11. März 1985 den kommerziellen Leistungsbetrieb auf. Es handelt sich um die Schwesteranlage des Schweizer KKW Leibstadt, das zwischen Basel und Konstanz liegt.

Die Kühltürme des Kernkraftwerks
Die Kühltürme des Kernkraftwerks

Daten der Reaktorblöcke

Das Kernkraftwerk Cofrentes hat einen Kraftwerksblock:

Reaktorblock[2] Reaktortyp Netto-
leistung
Brutto-
leistung
Baubeginn Netzsyn-
chronisation
Kommer-
zieller Betrieb
Abschal-
tung
Cofrentes Siedewasserreaktor 1064 MW 1102 MW 09.09.1975 14.10.1984 11.03.1985

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. Behörde CSN
  2. Power Reactor Information System der IAEA: „Spain, Kingdom of Power Reactors“ (englisch)
{{bottomLinkPreText}} {{bottomLinkText}}
Kernkraftwerk Cofrentes
Listen to this article