Kernkraftwerk José Cabrera - Wikiwand
For faster navigation, this Iframe is preloading the Wikiwand page for Kernkraftwerk José Cabrera.

Kernkraftwerk José Cabrera

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Kernkraftwerk José Cabrera
Lage
Kernkraftwerk José Cabrera
Koordinaten 40° 20′ 57″ N, 2° 53′ 4″ WKoordinaten: 40° 20′ 57″ N, 2° 53′ 4″ W
Land: Spanien
Daten
Eigentümer: Union Fenosa Generation S.A.
Betreiber: Union Fenosa Generation S.A.
Projektbeginn: 1964
Kommerzieller Betrieb: 13. August 1969
Stilllegung: 30. April 2006

Stillgelegte Reaktoren (Brutto):

1  (150 MW)
Eingespeiste Energie im Jahr 2006: 392 GWh
Eingespeiste Energie seit Inbetriebnahme: 34.628 GWh
Stand: 1. August 2007
Die Datenquelle der jeweiligen Einträge findet sich in der Dokumentation.
f1

Das inzwischen stillgelegte Kernkraftwerk José Cabrera befindet sich auf dem Gemeindegebiet von Almonacid de Zorita in der Provinz Guadalajara in Zentral-Spanien und besteht aus einem Druckwasserreaktor.

Geschichte

Baubeginn für den Westinghouse-Reaktor mit einer elektrischen Nettoleistung von 141 MW und einer Bruttoleistung von 150 MW war am 24. Juni 1964. Nach vier Jahren Bauzeit wurde der Reaktor am 30. Juni 1968 erstmals kritisch, wurde am 14. Juli 1968 erstmals mit dem Stromnetz synchronisiert und nahm am 13. August 1969 als erstes Kernkraftwerk Spaniens den kommerziellen Leistungsbetrieb auf.

Nach 38 Jahren Betrieb wurde der Reaktor am 30. April 2006 endgültig abgeschaltet. Der Rückbau der Anlage wird von der ENRESA ab 2009 vorgenommen; voraussichtlich wird er 135 Millionen Euro kosten.[1]

Daten der Reaktorblöcke

Das Kernkraftwerk José Cabrera besitzt einen Kraftwerksblock:

Reaktorblock[2] Reaktortyp Netto-
leistung
Brutto-
leistung
Baubeginn Netzsyn-
chronisation
Kommer-
zieller Betrieb
Abschal-
tung
José Cabrera-1 (Zorita) Druckwasserreaktor 141 MW 150 MW 24.06.1964 14.07.1968 13.08.1969 30.04.2006

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. Nuclear Power in Spain : WNA (englisch)
  2. Power Reactor Information System der IAEA: „Spain: Nuclear Power Reactors“ (englisch)
{{bottomLinkPreText}} {{bottomLinkText}}
Kernkraftwerk José Cabrera
Listen to this article