LAG Nr. 895

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Der Triebwagen 895 war ein zweiachsiger elektrischer Gütertriebwagen der Lokalbahn Aktien-Gesellschaft (LAG) für den Betrieb auf der Nebenbahn Türkheim–Bad Wörishofen. Der Triebwagen war durch Umbau aus einem Packwagen entstanden.

Quick facts: LAG Nr. 895...
LAG Nr. 895
Historische Aufnahme
Historische Aufnahme
Nummerierung: LAG Nr. 895
DR ET 194 11
Anzahl: 1
Hersteller: mechanisch: LAG
elektrisch: SSW
Baujahr(e): 1930
Ausmusterung: 1947
Achsformel: Bo
Gattung: GwL elT
Spurweite: 1435 mm (Normalspur)
Länge über Puffer: 7.930 mm
Länge: 6.770 mm
Gesamtradstand: 3.600 mm
Dienstmasse: 14.200 kg
Reibungsmasse: 14.200 kg
Radsatzfahrmasse: max. 9.500 kg
Höchstgeschwindigkeit: 40 km/h
Dauerleistung: 82 kW (110 PS)
Anfahrzugkraft: 24 kN
Raddurchmesser: 1.000 mm
Stromsystem: 550 V =
Stromübertragung: Oberleitung
Anzahl der Fahrmotoren: 2
Bremse: Druckluftbremse Bauart Knorr
Close

Bei der Verstaatlichung der LAG wurde der Triebwagen von der Deutschen Reichsbahn übernommen und als ET 194 11 bezeichnet. Das Fahrzeug wurde 1947 ausgemustert und ist nicht mehr vorhanden.