Leichtathletik-Halleneuropameisterschaften 1974 - Wikiwand
For faster navigation, this Iframe is preloading the Wikiwand page for Leichtathletik-Halleneuropameisterschaften 1974.

Leichtathletik-Halleneuropameisterschaften 1974

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

5. Leichtathletik-Halleneuropameisterschaften

Das Scandinavium in Göteborg
Stadt SchwedenSchweden Göteborg, Schweden
Stadion Scandinavium
Eröffnung 9. März 1974
Schlusstag 10. März 1974
Chronik
Hallen-EM 1973 Hallen-EM 1975

Die 5. Leichtathletik-Halleneuropameisterschaften fanden am 9. und 10. März 1974 in Göteborg (Schweden) statt. Austragungsort war das Scandinavium.

Männer

60 m

Platz Athlet Land Zeit (s)
1 Walerij Borsow Sowjetunion 1955
 URS
6,58
2 Manfred Kokot Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 6,63
3 Alexandr Korneljuk Sowjetunion 1955
 URS
6,66
4 Christer Garpenborg SchwedenSchweden SWE 6,66
5 Juris Silovs Sowjetunion 1955
 URS
6,68
6 Zenon Nowosz Polen 1944
 POL
6,70
7 Lajos Gresa UngarnUngarn HUN 6,71
8 Vasilis Papageorgopoulos Griechenland 1970
 GRE
6,73

Finale am 9. März

400 m

Platz Athlet Land Zeit (s)
1 Alfons Brijdenbach BelgienBelgien BEL 46,60
2 Andreas Scheibe Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 46,80
3 Günter Arnold Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 46,94
4 Francis Demarthon FrankreichFrankreich FRA 47,08

Finale am 10. März

800 m

Platz Athlet Land Zeit (min)
1 Luciano Sušanj Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik
 YUG
1:48,07
2 András Zsinka UngarnUngarn HUN 1:48,50
3 Jozef Plachý Tschechoslowakei
 TCH
1:49,49
4 Rolf Gysin SchweizSchweiz SUI 1:50,70
5 Michał Skowronek Polen 1944
 POL
1:51,28
6 Philippe Meyer FrankreichFrankreich FRA 1:57,48

Finale am 10. März

1500 m

Platz Athlet Land Zeit (min)
1 Henryk Szordykowski Polen 1944
 POL
3:41,78
2 Thomas Wessinghage Deutschland BR
 FRG
3:42,04
3 Włodzimierz Staszak Polen 1944
 POL
3:43,48
4 Petre Lupan Rumänien 1965
 ROU
3:44,67
5 Pererik Hagberg SchwedenSchweden SWE 3:47,00
6 Ágúst Ásgeirsson IslandIsland ISL 3:55,17

Finale am 10. März

3000 m

Platz Athlet Land Zeit (min)
1 Emiel Puttemans BelgienBelgien BEL 7:48,48
2 Paul Thijs BelgienBelgien BEL 7:51,76
3 Pavel Pěnkava Tschechoslowakei
 TCH
7:51,79
4 Arne Kvalheim NorwegenNorwegen NOR 7:53,34
5 Ray Smedley Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 7:54,43
6 Josef Jánský Tschechoslowakei
 TCH
7:55,00
7 Antonio Burgos Spanien 1945
 ESP
7:56,25
8 Jan Kondzior Polen 1944
 POL
8:07,75

Finale am 10. März

60 m Hürden

Platz Athlet Land Zeit (s)
1 Anatoli Moschiaschwili Sowjetunion 1955
 URS
7,66
2 Mirosław Wodzyński Polen 1944
 POL
7,68
3 Frank Siebeck Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 7,75
4 Leszek Wodzyński Polen 1944
 POL
7,94
5 Giuseppe Buttari ItalienItalien ITA 8,01
6 Krister Clerselius SchwedenSchweden SWE 8,05
7 Wiktor Mjasnikow Sowjetunion 1955
 URS
8,51
Guy Drut FrankreichFrankreich FRA DNF

Finale am 10. März

Hochsprung

Platz Athlet Land Höhe (m)
1 Kęstutis Šapka Sowjetunion 1955
 URS
2,22
2 István Major UngarnUngarn HUN 2,20
3 Vladimír Malý Tschechoslowakei
 TCH
2,17
4 Jesper Tørring DanemarkDänemark DEN 2,17
5 Enzo Del Forno ItalienItalien ITA 2,17
6 Wladimir Abramow Sowjetunion 1955
 URS
2,17
7 Rune Almén SchwedenSchweden SWE 2,17
8 Walter Boller Deutschland BR
 FRG
2,17

Finale am 9. März

Stabhochsprung

Platz Athlet Land Höhe (m)
1 Tadeusz Ślusarski Polen 1944
 POL
5,35
2 Antti Kalliomäki FinnlandFinnland FIN 5,30
3 Jānis Lauris Sowjetunion 1955
 URS
5,30
4 Reinhard Kuretzky Deutschland BR
 FRG
5,20
Wojciech Buciarski Polen 1944
 POL
5,20
6 Volker Ohl Deutschland BR
 FRG
5,20
7 Jewgeni Tananika Sowjetunion 1955
 URS
5,20
8 Renato Dionisi ItalienItalien ITA 5,10

Finale am 10. März

Weitsprung

Platz Athlet Land Weite (m)
1 Jean-François Bonhème FrankreichFrankreich FRA 8,17
2 Hans Baumgartner Deutschland BR
 FRG
8,10
3 Max Klauß Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 8,03
4 Walerij Pidluschnyj Sowjetunion 1955
 URS
7,97
5 Grzegorz Cybulski Polen 1944
 POL
7,86
6 Alan Lerwill Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 7,84
7 Rafael Blanquer Spanien 1945
 ESP
7,69
8 Frank Wartenberg Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 7,65

Finale am 9. März

Dreisprung

Platz Athlet Land Weite (m)
1 Michał Joachimowski Polen 1944
 POL
17,03
2 Michail Bariban Sowjetunion 1955
 URS
16,88
3 Bernard Lamitié FrankreichFrankreich FRA 16,56
4 Ryszard Garnys Polen 1944
 POL
16,51
5 Jörg Drehmel Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 16,48
6 Richard Kick Deutschland BR
 FRG
15,85
7 Christian Valétudie FrankreichFrankreich FRA 15,71
8 Mariano Pérez Spanien 1945
 ESP
15,68

Finale am 10. März

Kugelstoßen

Platz Athlet Land Weite (m)
1 Geoff Capes Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 20,95
2 Heinz-Joachim Rothenburg Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 20,87
3 Jaroslav Brabec Tschechoslowakei
 TCH
19,87
4 Waltscho Stoew Bulgarien 1971
 BUL
19,85
5 Anatoli Jarosch Sowjetunion 1955
 URS
19,69
6 Jaromír Vlk Tschechoslowakei
 TCH
19,65
7 Mike Winch Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 19,20
8 Ferdinand Schladen Deutschland BR
 FRG
18,84

Finale am 10. März

4-mal-392-Meter-Staffel

Platz Land Athleten Zeit (min)
1 SchwedenSchweden Schweden Michael Fredriksson
Gert Möller
Anders Faager
Dimitrie Grama
3:04,55
2 FrankreichFrankreich Frankreich Pierre Bonvin
Patrick Salvador
Roger Velasquez
Lionel Malingre
3:05,46

Finale am 9. März

Frauen

60 m

Platz Athletin Land Zeit (s)
1 Renate Stecher Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 7,16
2 Andrea Lynch Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 7,17
3 Irena Szewińska Polen 1944
 POL
7,20
4 Mona-Lisa Pursiainen FinnlandFinnland FIN 7,24
5 Ljudmila Maslakowa Sowjetunion 1955
 URS
7,35
6 Linda Haglund SchwedenSchweden SWE 7,35
7 Annegret Richter Deutschland BR
 FRG
7,35
8 Sylviane Telliez FrankreichFrankreich FRA 7,37

Finale am 10. März

400 m

Platz Athletin Land Zeit (s)
1 Jelica Pavličić Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik
 YUG
52,64
2 Nadeschda Iljina Sowjetunion 1955
 URS
52,81
3 Waltraud Dietsch Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 52,84
4 Angelika Handt Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 53,51

Finale am 10. März

800 m

Platz Athletin Land Zeit (min)
1 Elżbieta Katolik Polen 1944
 POL
2:02,38
2 Gisela Ellenberger Deutschland BR
 FRG
2:02,54
3 Gunhild Hoffmeister Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 2:02,59
4 Rosemary Wright Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 2:05,19
5 Walentina Gerassimowa Sowjetunion 1955
 URS
2:10,76
Liljana Tomowa Bulgarien 1971
 BUL
DNF

Finale am 10. März

1500 m

Platz Athletin Land Zeit (min)
1 Tonka Petrowa Bulgarien 1971
 BUL
4:10,97
2 Karin Burneleit Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 4:11,33
3 Tamara Kasatschkowa Sowjetunion 1955
 URS
4:14,45
4 Ileana Silai Rumänien 1965
 ROU
4:17,12
5 Mary Stewart Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 4:19,00
6 Ljudmila Bragina Sowjetunion 1955
 URS
4:20,80
7 Urszula Prasek Polen 1944
 POL
4:21,26
8 Božena Sudická Tschechoslowakei
 TCH
4:21,45

Finale am 10. März

60 m Hürden

Platz Athletin Land Zeit (s)
1 Annerose Fiedler Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 8,08
2 Grażyna Rabsztyn Polen 1944
 POL
8,08
3 Meta Antenen SchweizSchweiz SUI 8,19
4 Judy Vernon Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 8,25
5 Tatjana Worochobko Sowjetunion 1955
 URS
8,26
6 Ilona Bruzsenyák UngarnUngarn HUN 8,39
Teresa Nowak Polen 1944
 POL
DNF
Annelie Ehrhardt Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR DNS

Finale am 9. März

Hochsprung

Platz Athletin Land Höhe (m)
1 Rosemarie Witschas Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 1,90
2 Milada Karbanová Tschechoslowakei
 TCH
1,88
3 Rita Kirst Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 1,88
4 Cornelia Popescu Rumänien 1965
 ROU
1,86
5 Tamara Galka Sowjetunion 1955
 URS
1,86
6 Ellen Mundinger Deutschland BR
 FRG
1,83
7 Ria Ahlers NiederlandeNiederlande NED 1,83
8 Ann-Ewa Karlsson SchwedenSchweden SWE 1,80

Finale am 10. März

Weitsprung

Platz Athletin Land Weite (m)
1 Meta Antenen SchweizSchweiz SUI 6,69
2 Angela Schmalfeld Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 6,56
3 Valeria Bufanu Rumänien 1965
 ROU
6,39
4 Jarmila Nygrýnová Tschechoslowakei
 TCH
6,38
5 Viorica Viscopoleanu Rumänien 1965
 ROU
6,32
6 Ruth Martin-Jones Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 6,30
7 Nina Gawrilowa Sowjetunion 1955
 URS
6,28
8 Margarita Treinytė Sowjetunion 1955
 URS
6,28

Finale am 10. März

Kugelstoßen

Platz Athletin Land Weite (m)
1 Helena Fibingerová Tschechoslowakei
 TCH
20,75
2 Nadeschda Tschischowa Sowjetunion 1955
 URS
20,62
3 Marianne Adam Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 19,70
4 Iwanka Christowa Bulgarien 1971
 BUL
19,23
5 Faina Melnik Sowjetunion 1955
 URS
18,61
6 Elena Stojanowa Bulgarien 1971
 BUL
18,04
7 Swetlana Kratschewskaja Sowjetunion 1955
 URS
18,02
8 Judit Bognár UngarnUngarn HUN 17,82

Finale am 9. März

4-mal-392-Meter-Staffel

Platz Land Athletinnen Zeit (min)
1 SchwedenSchweden Schweden Ann-Charlotte Hesse
Lena Fritzson
Ann-Margret Utterberg
Ann Larsson
3:38,15
2 Bulgarien 1971
 Bulgarien
Liljana Tomowa
Sonja Sachariewa
Jordanka Iwanowa
Tonka Petrowa
3:39,21

Finale am 10. März

{{bottomLinkPreText}} {{bottomLinkText}}
Leichtathletik-Halleneuropameisterschaften 1974
Listen to this article