Leichtathletik-Halleneuropameisterschaften 1988 - Wikiwand
For faster navigation, this Iframe is preloading the Wikiwand page for Leichtathletik-Halleneuropameisterschaften 1988.

Leichtathletik-Halleneuropameisterschaften 1988

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

19. Leichtathletik-Halleneuropameisterschaften
Stadt UngarnUngarn Budapest, Ungarn
Stadion Budapest Sportcsarnok
Eröffnung 5. März 1988
Schlusstag 6. März 1988
Chronik
Hallen-EM 1987 Hallen-EM 1989

Die 19. Leichtathletik-Halleneuropameisterschaften fanden vom 5. bis 6. März 1988 in der Budapest Sportcsarnok statt. Budapest war zum zweiten Mal nach 1983 Gastgeberstadt der Veranstaltung.

Männer

60 m

Platz Athlet Land Zeit (s)
1 Linford Christie Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 6,57
2 Ronald Desruelles BelgienBelgien BEL 6,60
3 Walentin Atanassow Bulgarien 1971
 BUL
6,60
4 Sven Matthes Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 6,60
5 Pierfrancesco Pavoni ItalienItalien ITA 6,64
6 Antonio Ullo ItalienItalien ITA 6,67

Finale am 5. März

200 m

Platz Athlet Land Zeit (s)
1 Nikolai Rasgonow SowjetunionSowjetunion URS 20,62
2 Nikolaj Antonow Bulgarien 1971
 BUL
20,65
3 Linford Christie Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 20,83
4 Andreas Berger OsterreichÖsterreich AUT 20,85
5 Norbert Dobeleit Deutschland BR
 FRG
21,37
6 Daniel Sangouma FrankreichFrankreich FRA 21,57

Finale am 6. März

400 m

Platz Athlet Land Zeit (s)
1 Jens Carlowitz Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 45,63
2 Brian Whittle Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 45,98
3 Ralf Lübke Deutschland BR
 FRG
46,25
4 Antonio Sánchez SpanienSpanien ESP 46,49
5 Vito Petrella ItalienItalien ITA 47,73
Thomas Schönlebe Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR DNF

Finale am 6. März

800 m

Platz Athlet Land Zeit (min)
1 David Sharpe Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 1:49,17
2 Rob Druppers NiederlandeNiederlande NED 1:49,45
3 Gert Kilbert SchweizSchweiz SUI 1:49,46
4 Tony Morrell Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 1:49,89
5 Slobodan Popović Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien YUG 1:50,02
6 Ikem Billy Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 1:50,36

Finale am 6. März

1500 m

Platz Athlet Land Zeit (min)
1 Ari Suhonen FinnlandFinnland FIN 3:45,72
2 Ronny Olsson SchwedenSchweden SWE 3:46,16
3 Rüdiger Horn Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 3:46,51
4 István Knipl UngarnUngarn HUN 3:46,56
5 António Monteiro PortugalPortugal POR 3:46,79
6 Tonino Viali ItalienItalien ITA 3:46,96
7 Branko Zorko Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien YUG 3:47,69
8 Adelino Hidalgo SpanienSpanien ESP 3:48,72

Finale am 6. März

3000 m

Platz Athlet Land Zeit (min)
1 José Luis González SpanienSpanien ESP 7:55,29
2 Markus Hacksteiner SchweizSchweiz SUI 7:56,04
3 Michail Dasko SowjetunionSowjetunion URS 7:56,51
4 Radim Kunčický Tschechoslowakei
 TCH
7:56,52
5 Mogens Guldberg DanemarkDänemark DEN 7:57,68
6 Mike Hawkins Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 7:58,52
7 Mário Silva PortugalPortugal POR 7:58,95
8 Anacleto Jiménez SpanienSpanien ESP 7:59,25

Finale am 6. März

60 m Hürden

Platz Athlet Land Zeit (s)
1 Aleš Höffer Tschechoslowakei
 TCH
7,56
2 Jonathan Ridgeon Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 7,57
3 Carlos Sala SpanienSpanien ESP 7,67
4 Sjarhej Ussau SowjetunionSowjetunion URS 7,67
5 Florian Schwarthoff Deutschland BR
 FRG
7,77
6 Javier Moracho SpanienSpanien ESP 7,83

Finale am 6. März

Hochsprung

Platz Athlet Land Höhe (m)
1 Patrik Sjöberg SchwedenSchweden SWE 2,39
2 Dietmar Mögenburg Deutschland BR
 FRG
2,37
3 Sorin Matei Rumänien 1965
 ROU
2,35
4 Fabrizio Borellini ItalienItalien ITA 2,30
5 Róbert Ruffíni Tschechoslowakei
 TCH
2,27
6 Georgi Dakow Bulgarien 1971
 BUL
2,27
7 Daniele Pagani ItalienItalien ITA 2,27
8 Gyula Németh UngarnUngarn HUN 2,24
Carlo Thränhardt Deutschland BR
 FRG
2,24

Finale am 5. März

Stabhochsprung

Platz Athlet Land Höhe (m)
1 Radion Gataullin SowjetunionSowjetunion URS 5,75
2 Nikolaj Nikolow Bulgarien 1971
 BUL
5,70
3 Atanas Tarew Bulgarien 1971
 BUL
5,70
4 Mirosław Chmara PolenPolen POL 5,70
5 Philippe Collet FrankreichFrankreich FRA 5,60
6 Jean-Marc Tailhardat FrankreichFrankreich FRA 5,55
7 Hermann Fehringer OsterreichÖsterreich AUT 5,50
Bernhard Zintl Deutschland BR
 FRG
5,50

Finale am 6. März

Weitsprung

Platz Athlet Land Weite (m)
1 Frans Maas NiederlandeNiederlande NED 8,06
2 László Szalma UngarnUngarn HUN 8,03
3 Giovanni Evangelisti ItalienItalien ITA 8,00
4 Emiel Mellaard NiederlandeNiederlande NED 7,84
5 Dietmar Haaf Deutschland BR
 FRG
7,79
6 Jarmo Kärnä FinnlandFinnland FIN 7,72
7 Gyula Pálóczi UngarnUngarn HUN 7,71
8 Mirosław Hydel PolenPolen POL 7,70

Finale am 5. März

Dreisprung

Platz Athlet Land Weite (m)
1 Oleg Sakirkin SowjetunionSowjetunion URS 17,30
2 Béla Bakosi UngarnUngarn HUN 17,25
3 Wassif Asadow SowjetunionSowjetunion URS 17,23
4 Christo Markow Bulgarien 1971
 BUL
17,19
5 John Herbert Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 16,87
6 Marios Hadjiandreou Zypern 1960
 CYP
16,74
7 Ivan Slanař Tschechoslowakei
 TCH
16,72
8 Zdzisław Hoffmann PolenPolen POL 16,56

Finale am 6. März

Kugelstoßen

Platz Athlet Land Weite (m)
1 Remigius Machura Tschechoslowakei
 TCH
21,42
2 Karsten Stolz Deutschland BR
 FRG
20,22
3 Georgi Todorow Bulgarien 1971
 BUL
19,98
4 Klaus Bodenmüller OsterreichÖsterreich AUT 19,70
5 Karel Šula Tschechoslowakei
 TCH
19,66
6 Georg Andersen NorwegenNorwegen NOR 19,56
7 Richard Navara Tschechoslowakei
 TCH
19,32
8 Dimitrios Koutsoukis GriechenlandGriechenland GRE 19,25

Finale am 5. März

5000 m Gehen

Platz Athlet Land Zeit (min)
1 Jozef Pribilinec Tschechoslowakei
 TCH
18:44,40
2 Roman Mrázek Tschechoslowakei
 TCH
18:44,93
3 Sándor Urbanik UngarnUngarn HUN 18:45,91
4 Erling Andersen NorwegenNorwegen NOR 18:49,10
5 Zdzisław Szlapkin PolenPolen POL 18:49,49
6 Joseph Martens BelgienBelgien BEL 18:54,67
7 Giovanni De Benedictis ItalienItalien ITA 18:58,40
8 Ljubomir Iwanow Bulgarien 1971
 BUL
19:00,02

Finale am 6. März

Frauen

60 m

Platz Athletin Land Zeit (s)
1 Nelli Cooman NiederlandeNiederlande NED 7,04
2 Silke Möller Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 7,05
3 Marlies Göhr Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 7,07
4 Ulrike Sarvari Deutschland BR
 FRG
7,18
4 Nadeschda Roschtschupkina SowjetunionSowjetunion URS 7,21
Laurence Bily FrankreichFrankreich FRA DNS

Finale am 6. März

200 m

Platz Athletin Land Zeit (s)
1 Ewa Kasprzyk PolenPolen POL 22,69
2 Tatjana Papilina SowjetunionSowjetunion URS 22,79
3 Silke-Beate Knoll Deutschland BR
 FRG
23,12
4 Zwetanka Iliewa Bulgarien 1971
 BUL
23,17
5 Ingrid Auerswald Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 23,25
6 Galina Maltschugina SowjetunionSowjetunion URS 23,42

Finale am 6. März

400 m

Platz Athletin Land Zeit (s)
1 Petra Müller Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 50,28
2 Helga Arendt Deutschland BR
 FRG
51,06
3 Dagmar Neubauer Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 51,57
4 Sally Gunnell Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 51,77
5 Gisela Kinzel Deutschland BR
 FRG
52,46
6 Rossiza Stamenowa Bulgarien 1971
 BUL
53,89

Finale am 6. März

800 m

Platz Athletin Land Zeit (min)
1 Sabine Zwiener Deutschland BR
 FRG
2:01,19
2 Olga Neljubowa SowjetunionSowjetunion URS 2:01,61
3 Gabriela Lesch Deutschland BR
 FRG
2:01,85
4 Slobodanka Čolović Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien YUG 2:02,34
5 Janet Bell Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 2:02,70
6 Gabriela Sedláková Tschechoslowakei
 TCH
2:05,59

Finale am 6. März

1500 m

Platz Athletin Land Zeit (min)
1 Doina Melinte Rumänien 1965
 ROU
4:05,77
2 Mitica Constantin Rumänien 1965
 ROU
4:06,16
3 Brigitte Kraus Deutschland BR
 FRG
4:07,06
4 Marina Jatschmenjowa SowjetunionSowjetunion URS 4:08,31
5 Maite Zúñiga SpanienSpanien ESP 4:11,31
6 Katalin Racz UngarnUngarn HUN 4:12,05
7 Rita Csordos UngarnUngarn HUN 4:12,63
8 Christine Toonstra NiederlandeNiederlande NED 4:14,94

Finale am 6. März

3000 m

Platz Athletin Land Zeit (min)
1 Elly van Hulst NiederlandeNiederlande NED 8:44,50
2 Vera Michallek Deutschland BR
 FRG
8:46,97
3 Wendy Sly Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 8:51,04
4 Zita Ágoston UngarnUngarn HUN 8:55,99
5 Birgit Barth Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 8:56,21
6 Wanja Stojanowa Bulgarien 1971
 BUL
9:07,30
7 Claudia Borgschulze Deutschland BR
 FRG
9:31,42

Finale am 6. März

60 m Hürden

Platz Athletin Land Zeit (s)
1 Cornelia Oschkenat Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 7,77
2 Marjan Olijslager NiederlandeNiederlande NED 7,92
3 Mihaela Pogăceanu Rumänien 1965
 ROU
7,92
4 Ginka Sagortschewa Bulgarien 1971
 BUL
7,95
5 Laurence Elloy FrankreichFrankreich FRA 7,95
6 Florence Collé FrankreichFrankreich FRA 8,02

Finale am 5. März

Hochsprung

Platz Athletin Land Höhe (m)
1 Stefka Kostadinowa Bulgarien 1971
 BUL
2,04
2 Heike Redetzky Deutschland BR
 FRG
1,97
3 Larissa Kossizyna SowjetunionSowjetunion URS 1,97
4 Ljudmyla Awdjejenko SowjetunionSowjetunion URS 1,94
5 Emilija Dragiewa Bulgarien 1971
 BUL
1,91
6 Gabriele Günz Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 1,91
7 Andrea Mátay UngarnUngarn HUN 1,88
Maryse Éwanjé-Épée FrankreichFrankreich FRA 1,88

Finale am 6. März

Weitsprung

Platz Athletin Land Weite (m)
1 Heike Drechsler Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 7,30
2 Galina Tschistjakowa SowjetunionSowjetunion URS 7,24
3 Jolanta Bartczak PolenPolen POL 6,62
4 Antonella Capriotti ItalienItalien ITA 6,58
5 Jelena Kokonowa SowjetunionSowjetunion URS 6,55
6 Ringa Ropo FinnlandFinnland FIN 6,54
7 Sofija Boschanowa Bulgarien 1971
 BUL
6,51
8 Silwija Christowa Bulgarien 1971
 BUL
6,50

Finale am 5. März

Kugelstoßen

Platz Athletin Land Weite (m)
1 Claudia Losch Deutschland BR
 FRG
20,39
2 Larissa Peleschenko SowjetunionSowjetunion URS 20,23
3 Kathrin Neimke Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 20,20
4 Swetla Mitkowa Bulgarien 1971
 BUL
20,07
5 Soňa Vašícková Tschechoslowakei
 TCH
19,99
6 Alena Vitoulová Tschechoslowakei
 TCH
18,41
7 Viktoria Szelinger UngarnUngarn HUN 18,38
8 Asta Hovi FinnlandFinnland FIN 17,40

Finale am 6. März

3000 m Gehen

Platz Athletin Land Zeit (min)
1 María Reyes Sobrino SpanienSpanien ESP 12:48,99
2 Dana Vavřačová Tschechoslowakei
 TCH
12:51,08
3 Mari Cruz Díaz SpanienSpanien ESP 12:55,03
4 Ildikó Ilyés UngarnUngarn HUN 12:56,55
5 Mária Rosza UngarnUngarn HUN 13:04,45
6 Natalja Spiridonowa SowjetunionSowjetunion URS 13:08,83
7 Ann Jansson SchwedenSchweden SWE 13:09,04
8 Atanaska Dschiwkowa Bulgarien 1971
 BUL
13:18,55

Finale am 6. März

Medaillenspiegel

Medaillenspiegel
Endstand nach 24 Entscheidungen
Platz Land Gold Silber Bronze Gesamt
1 Deutschland Demokratische Republik 1949DDR Deutsche Demokratische Republik 4 1 4 9
2 SowjetunionSowjetunion Sowjetunion 3 4 3 10
3 NiederlandeNiederlande Niederlande 3 2 - 5
3 Tschechoslowakei
 Tschechoslowakei
3 2 - 5
5 DeutschlandDeutschland Deutschland 2 5 4 11
6 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich 2 2 2 6
7 SpanienSpanien Spanien 2 - 2 4
8 Bulgarien 1971
 Bulgarien
1 2 3 6
9 Rumänien 1965
 Rumänien
1 1 2 4
10 SchwedenSchweden Schweden 1 1 - 2
11 PolenPolen Polen 1 - 1 2
12 FinnlandFinnland Finnland 1 - - 1
13 Ungarn 1957
 Ungarn
- 2 1 3
14 SchweizSchweiz Schweiz - 1 1 2
15 ItalienItalien Italien - - 1 1
{{bottomLinkPreText}} {{bottomLinkText}}
Leichtathletik-Halleneuropameisterschaften 1988
Listen to this article