Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2001/10.000 m der Frauen - Wikiwand
For faster navigation, this Iframe is preloading the Wikiwand page for Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2001/10.000 m der Frauen.

Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2001/10.000 m der Frauen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

8. Leichtathletik-Weltmeisterschaften
Disziplin 10.000-Meter-Lauf
Geschlecht Frauen
Teilnehmer 24 Athletinnen aus 17 Ländern
Austragungsort KanadaKanada Edmonton
Wettkampfort Commonwealth Stadium
Wettkampfphase 7. August
Medaillengewinnerinnen
Derartu Tulu (Athiopien 1996
 ETH)
Berhane Adere (Athiopien 1996
 ETH)
Inge Exner (Athiopien 1996
 ETH)
Das Commonwealth Stadium von Edmonton im Jahr 2005
Das Commonwealth Stadium von Edmonton im Jahr 2005

Der 10.000-Meter-Lauf der Frauen bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2001 wurde am 7. August 2001 im Commonwealth Stadium der kanadischen Stadt Edmonton ausgetragen.

In diesem Wettbewerb erzielten die äthiopischen Langstreckenläuferinnen einen Dreifacherfolg. Es siegte die zweifache Olympiasiegerin (1992/2000) und Vizeweltmeisterin von 1999 Derartu Tulu. Den zweiten Rang belegte die zweifache Afrikameisterin (1993: 10.000 Meter / 1998: 5000 Meter) Berhane Adere. Bronze ging an die Titelverteidigerin, Olympiazweite von 2000 und Dritte der Afrikameisterschaften 1993 Gete Wami, die außerdem über 5000 Meter im Vorjahr Olympiadritte war.

Bestehende Rekorde

Weltrekord 29:31,78 min China VolksrepublikVolksrepublik China Wang Junxia Peking, Volksrepublik China 8. September 1993[1]
WM-Rekord 30:24,56 min Athiopien 1996
 Gete Wami
WM 1999 in Sevilla, Spanien 26. August 1999

Der bestehende WM-Rekord wurde bei diesen Weltmeisterschaften nicht eingestellt und nicht verbessert.

Es gab einen neuen Landesrekord:

Durchführung

Wie schon bei den Weltmeisterschaften 1999 entschlossen sich die Organisatoren, auch in diesem Jahr auf Vorläufe zu verzichten, alle Läuferinnen traten gemeinsam zum Finalrennen an.

Ergebnis

Vizeweltmeisterin Berhane Adere – sie war zweifache Afrikameisterin (1993: 10.000 Meter / 1998: 5000 Meter)
Vizeweltmeisterin Berhane Adere – sie war zweifache Afrikameisterin (1993: 10.000 Meter / 1998: 5000 Meter)

7. August 2001, 21:05 Uhr

Platz Athletin Land Zeit (min)
Derartu Tulu Athiopien 1996
 Äthiopien
31:48,81
Berhane Adere Athiopien 1996
 Äthiopien
31:48,85
Gete Wami Athiopien 1996
 Äthiopien
31:49,98
04 Paula Radcliffe Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien 31:50,06
05 Mihaela Botezan RumänienRumänien Rumänien 32:03,46
06 Ljudmila Petrowa RusslandRussland Russland 32:04,94
07 Asmae Leghzaoui MarokkoMarokko Marokko 32:06,35
08 Yamna Belkacem FrankreichFrankreich Frankreich 32:09,21
09 Haruko Okamoto JapanJapan Japan 32:14,56
10 Ljudmila Biktaschewa RusslandRussland Russland 32:18,64
11 Deena Kastor Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 32:18,65
12 Olivera Jevtić Jugoslawien Bundesrepublik 1992
 Jugoslawien
32:19,44
13 Mizuki Noguchi JapanJapan Japan 32:19,94
14 Aster Demissie Athiopien 1996
 Äthiopien
32:25,81
15 Teresa Recio SpanienSpanien Spanien 32:30,56
16 Hrisostomía Iakóvou GriechenlandGriechenland Griechenland 32:31,46 NR
17 Natalija Berkut UkraineUkraine Ukraine 32:32,68
18 Gunhild Haugen NorwegenNorwegen Norwegen 32:33,72
19 Mari Ozaki JapanJapan Japan 32:39,17
20 Tina Connelly KanadaKanada Kanada 33:00,37
21 Ana Dias PortugalPortugal Portugal 33:03,78
22 Jennifer Rhines Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 33:11,22
23 Inga Juodeškiené Litauen 1989
 Litauen
33:11,60
24 María Paredes EcuadorEcuador Ecuador 35:44,52
  • Die Titelverteidigerin, Olympiazweite von 2000, Dritte der Afrikameisterschaften 1993 und Olympiadritte von 2000 über 5000 Meter Gete Wami (ganz rechts) gewann Bronze
    Die Titelverteidigerin, Olympiazweite von 2000, Dritte der Afrikameisterschaften 1993 und Olympiadritte von 2000 über 5000 Meter Gete Wami (ganz rechts) gewann Bronze
  • Paula Radcliffe – sie verpasste hier aufgrund ihrer Spurtschwäche erneut eine Medaille und wurde Vierte
    Paula Radcliffe – sie verpasste hier aufgrund ihrer Spurtschwäche erneut eine Medaille und wurde Vierte
  • Yamna Belkacem, spätere Yamna Oubouhou, belegte Rang acht
    Yamna Belkacem, spätere Yamna Oubouhou, belegte Rang acht
  • Deena Kastor erreichte Platz elf
    Deena Kastor erreichte Platz elf
  • Olivera Jevtić kam auf den zwölften Platz
    Olivera Jevtić kam auf den zwölften Platz
  • Mari Ozaki (auf dem Foto in führenden Position) wurde Neunzehnte
    Mari Ozaki (auf dem Foto in führenden Position) wurde Neunzehnte
  • Rang 22 für Jennifer Rhines
    Rang 22 für Jennifer Rhines

Video

Einzelnachweise und Anmerkungen

  1. IAAF Weltrekorde. 10.000 m Frauen auf rekorde-im-sport.de, abgerufen am 19. August 2020
{{bottomLinkPreText}} {{bottomLinkText}}
Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2001/10.000 m der Frauen
Listen to this article