Liselotte Schramm-Heckmann

deutsche Malerin / aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Liselotte Schramm-Heckmann (* 12. August 1904 in Duisburg; † 21. Januar 1995 in Erkrath) war eine deutsche Bildnis-, Figuren- und Landschafts-Malerin sowie Kostümzeichnerin und Ehefrau des Künstlers Werner Schramm.[1] Sie gehörte zu der internationalen Künstler-Gruppe der „Peintres de la Réalité“, die sich später zum „Mouvement Trompe-l'œil/Réalité“ entwickelte[2] und war Mitglied im Verein Düsseldorfer Künstlerinnen sowie Ehrenmitglied der Arbeitsgemeinschaft Düsseldorfer Künstlervereinigungen.[3]

Selbstbildnis mit Familie von Liselotte Schramm-Heckmann aus dem Jahr 1935