Loïc Perizzolo - Wikiwand
For faster navigation, this Iframe is preloading the Wikiwand page for Loïc Perizzolo.

Loïc Perizzolo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Loïc Perizzolo Straßenradsport
Loïc Perizzolo (2015)
Zur Person
Geburtsdatum 20. Oktober 1988
Nation SchweizSchweiz Schweiz
Disziplin Bahn
Karriereende 2019
Wichtigste Erfolge
UEC-Bahn-Europameisterschaften
2016
– Ausscheidungsfahren
Letzte Aktualisierung: 5. Juni 2020

Loïc Perizzolo (* 20. Oktober 1988 in Veyrier) ist ein ehemaliger Schweizer Bahnradsportler.

Sportliche Laufbahn

2005 wurde Loïc Perizzolo Dritter im Scratch bei den Junioren-Weltmeisterschaften in Wien. 2006 gewann er gemeinsam mit Maxime Bally in Dortmund einen Lauf des UIV Cup, den Nachwuchswettbewerb für Sechstagefahrer, 2009 in Kopenhagen zum zweiten Mal, mit Tristan Marguet. 2007 wurde er Dritter der Europameisterschaft (U23) im Zweier-Mannschaftsfahren, mit Bally. 2010 wurde er mit Franco Marvulli Schweizer Meister im Zweier-Mannschaftsfahren, nachdem er in den Jahren zuvor zahlreiche Male Podiumsplätze bei nationalen Meisterschaften belegt hatte. Beim Bahnrad-Weltcup 2012/13 belegte er im Omnium den ersten Platz in der Gesamtwertung. 2014 wurde er mit Frank Pasche Schweizer Meister im Madison. Bis 2017 wurde er insgesamt sieben Mal Schweizer Meister.

2016 wurde Perizzolo Europameister im Ausscheidungsfahren.

Im August 2019 erklärte er seinen Rücktritt aus dem Bahn-Nationalteam. Vor dem Hintergrund gesundheitlicher Probleme in den vergangenen Saisons sei es ihm nicht mehr möglich, die notwendigen Leistungen zu erbringen. Er will aber weiterhin Radrennen bestreiten.[1]

Auszeichnungen

Erfolge

2005
2007
  • Europameisterschaft (U23) – Zweier-Mannschaftsfahren (mit Maxime Bally)
2010
2012
  • Schweizer Meister – Mannschaftsverfolgung (mit Olivier Beer, Damien Corthésy und Tino Eicher)
2013
2014
2015
  • Schweizer Meister – Scratch, Ausscheidungsfahren
2016
  • Schweizer Meister – 1000-Meter-Zeitfahren, Ausscheidungsfahren
  • Europameister – Ausscheidungsfahren
2017
  • Schweizer Meister – Scratch

Einzelnachweise

  1. Pasche und Perizzolo ziehen sich zurück. Swiss Cycling, 22. August 2019, abgerufen am 31. August 2019.
{{bottomLinkPreText}} {{bottomLinkText}}
Loïc Perizzolo
Listen to this article