For faster navigation, this Iframe is preloading the Wikiwand page for Luguelín Santos.

Luguelín Santos

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Luguelín Santos

Luguelín Santos Moscow 2013.jpg

Luguelin Santos 2013 in Moskau

Voller Name Luguelín Miguel Santos Aquino
Nation Dominikanische Republik Dominikanische Republik
Geburtstag 12. November 1992 (29 Jahre)
Geburtsort Monte Plata
Größe 173 cm
Gewicht 61 kg
Karriere
Disziplin 400-Meter-Lauf
Bestleistung 44,11 s
Sport records icon NR.svg
Status aktiv
Medaillenspiegel
Olympische Spiele 0 × Goldmedaille 1 × Silbermedaille 0 × Bronzemedaille
Weltmeisterschaften 0 × Goldmedaille 0 × Silbermedaille 1 × Bronzemedaille
Panamerikanische Spiele 1 × Goldmedaille 2 × Silbermedaille 0 × Bronzemedaille
Junioren-WM 1 × Goldmedaille 0 × Silbermedaille 0 × Bronzemedaille
Olympische Ringe
 Olympische Spiele
Silber London 2012 400 m
Weltmeisterschaften
Bronze Moskau 2013 400 m
Logo der Pan American Games
 Panamerikanische Spiele
Gold Toronto 2015 400 m
Silber Guadalajara 2011 400 m
Silber Guadalajara 2011 4×400 m
Juniorenweltmeisterschaften
Gold Barcelona 2012 400 m
letzte Änderung: 13. Mai 2017

Luguelín Miguel Santos Aquino (* 12. November 1992 in Bayaguana, Monte Plata[1]) ist ein dominikanischer Leichtathlet, der sich auf den 400-Meter-Lauf spezialisiert hat.

Santos erzielte 2010 zahlreiche Erfolge im Jugend- und Juniorenbereich. Unter anderem wurde er über 400 m bei den Leichtathletik-Juniorenweltmeisterschaften in Moncton Sechster und siegte bei den Olympischen Jugend-Sommerspielen in Singapur. Erste Medaillen im Erwachsenenbereich gewann er bei den Panamerikanischen Spielen 2011 in Guadalajara, wo er sowohl im 400-Meter-Lauf als auch mit der 4-mal-400-Meter-Staffel den zweiten Platz belegte.

Santos konnte sich bei den Leichtathletik-Hallenweltmeisterschaften 2012 in Istanbul nicht für das Finale qualifizieren. Die Freiluftsaison verlief für ihn ungleich erfolgreicher. Bei den FBK-Games in Hengelo im Mai desselben Jahres steigerte Santos seine Bestleistung und den dominikanischen Rekord im 400-Meter-Lauf auf 44,45 Sekunden. Damit rückte er zwischenzeitlich auf den zweiten Rang in der Weltjahresbestenliste hinter dem US-Amerikaner LaShawn Merritt vor. Bei den Leichtathletik-Juniorenweltmeisterschaften in Barcelona gewann Santos die Goldmedaille.

Seinen bis dahin bedeutendsten Erfolg feierte Santos mit dem Gewinn der Silbermedaille bei den Olympischen Spielen 2012 in London.

Bestleistungen

Fußnoten

  1. Geburtsort laut SportsReference, dort ist er allerdings erst 1993 geboren.
{{bottomLinkPreText}} {{bottomLinkText}}
Luguelín Santos
Listen to this article

This browser is not supported by Wikiwand :(
Wikiwand requires a browser with modern capabilities in order to provide you with the best reading experience.
Please download and use one of the following browsers:

This article was just edited, click to reload
This article has been deleted on Wikipedia (Why?)

Back to homepage

Please click Add in the dialog above
Please click Allow in the top-left corner,
then click Install Now in the dialog
Please click Open in the download dialog,
then click Install
Please click the "Downloads" icon in the Safari toolbar, open the first download in the list,
then click Install
{{::$root.activation.text}}

Install Wikiwand

Install on Chrome Install on Firefox
Don't forget to rate us

Tell your friends about Wikiwand!

Gmail Facebook Twitter Link

Enjoying Wikiwand?

Tell your friends and spread the love:
Share on Gmail Share on Facebook Share on Twitter Share on Buffer

Our magic isn't perfect

You can help our automatic cover photo selection by reporting an unsuitable photo.

This photo is visually disturbing This photo is not a good choice

Thank you for helping!


Your input will affect cover photo selection, along with input from other users.