Machakos County - Wikiwand
For faster navigation, this Iframe is preloading the Wikiwand page for Machakos County.

Machakos County

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Machakos County
Einwohner (Stand)
- Bevölkerungsdichte
1.421.932 (2019) [1]
239 Ew./km²
Fläche 5.952,9 km²
Koordinaten 1° 25′ S, 37° 15′ OKoordinaten: 1° 25′ S, 37° 15′ O
ISO 3166-2 KE-22

Machakos County (bis 2010 Machakos District) ist ein County in Kenia. Die Hauptstadt ist Machakos. Im County lebten 2019 1.421.932 Menschen auf 5952,9 km².[1] Das County ist in zwölf Divisionen unterteilt. Das Klima im Bezirk ist semi-arid.[2] Im Jahr 2000 lebten etwa 66 % der Bevölkerung unterhalb der Armutsgrenze.[3] Der Bezirk ist hauptsächlich von Akambas bewohnt. Die Hauptwirtschaftszweige sind Landwirtschaft und Viehzucht. Im Bezirk befanden sich im Jahr 2005 knapp 850 Primary Schools und 154 Secondary Schools.

Gesundheitswesen

Das County verfügte im Jahr 2001 über mehr als 100 Einrichtungen des Gesundheitswesens. Auf einen Arzt kamen mehr als 62.000 potentielle Patienten. Die häufigsten Erkrankungen im County sind Malaria und Hauterkrankungen bei Erwachsenen, Kinder erkranken häufig an Augeninfektionen, Pneumonien und Malaria. Des Weiteren leiden die Kinder im Bezirk häufig an Marasmus, Anämie und Kwashiorkor.[4] Die HIV-Prävalenz betrug 1999 15 %. Die Säuglingssterblichkeit betrug 5,3 % im Jahr 1999, während 7,8 % der Kinder noch vor ihrem 5. Geburtstag verstarben.[5] Das Machakos County hat außerdem die größte Zahl an Tollwut-Erkrankungen in Kenia.[6]

Einzelnachweise

  1. a b Kenya’s 47 Counties. TISA, abgerufen am 3. März 2013 (englisch).
  2. Machakos District Development Plan 2005-2010 (Memento des Originals vom 15. Februar 2010 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.ncapd-ke.org (pdf), S. 10, abgerufen am 23. Juni 2011.
  3. Machakos District Development Plan 2005-2010 (Memento des Originals vom 15. Februar 2010 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.ncapd-ke.org (pdf), S. 14, abgerufen am 23. Juni 2011.
  4. Machakos District Development Plan 2005-2010 (Memento des Originals vom 15. Februar 2010 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.ncapd-ke.org (pdf), S. 15, abgerufen am 23. Juni 2011.
  5. Machakos District Development Plan 2005-2010 (Memento des Originals vom 15. Februar 2010 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.ncapd-ke.org (pdf), S. 16, abgerufen am 23. Juni 2011.
  6. P. M. Kitalaa, J. J. McDermotta, M. N. Kyulea, J. M. Gathumaa: Community-based active surveillance for rabies in Machakos District, Kenya@1@2Vorlage:Toter Link/www.rabiescontrol.net (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis. (pdf), abgerufen am 23. Juni 2011.
{{bottomLinkPreText}} {{bottomLinkText}}
Machakos County
Listen to this article