Maik Solbach - Wikiwand
For faster navigation, this Iframe is preloading the Wikiwand page for Maik Solbach.

Maik Solbach

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Maik Solbach (2016)
Maik Solbach (2016)

Maik Solbach (* 5. März 1972 in Waldbröl) ist ein deutscher Schauspieler.

Leben

Er absolviert sein Schauspielstudium am Max-Reinhardt-Seminar in Wien. Bereits während des Studiums gastiert er 1996 bei den Wiener Festwochen (Alma – A Show Biz ans Ende, Regie: Paulus Manker) und wird ans Burgtheater Wien als festes Ensemblemitglied engagiert. Von hier aus wechselt er ans Düsseldorfer Schauspielhaus, wo er in einer Kritikerumfrage für seine Darstellung der Titelrolle in "Anatol" von Arthur Schnitzler zum Nachwuchsschauspieler des Jahres 2000 in NRW gewählt wird.

Es folgen feste Engagements ans Schauspielhaus Bochum und ans Schauspielhaus Zürich. Hier spielt er u. a. die Titelrolle in "Clavigo" von J. W. von Goethe, Marquis Posa in Don Carlos von Friedrich Schiller, Tom in Die Glasmenagerie von Tennessee Williams.

Unter der Intendanz von Karin Beier ist er festes Ensemblemitglied am Schauspiel Köln. Parallel führen ihn Gastengagements u. a. an die Volksbühne Berlin, zu den Salzburger Festspielen, an die Bayerische Staatsoper, zu den Ruhrfestspielen Recklinghausen und zurück ans Burgtheater.

Seit 2014 arbeitet er als freier Schauspieler mit Gastengagements u. a. am Deutsches Schauspielhaus Hamburg, Théatre National du Luxembourg, an der Schaubühne am Lehniner Platz, am Berliner Ensemble, beim Festival d‘Aix-en-Provence, am Théatre des Champy-Èlysées Paris und am Theater Basel. 2019 übernimmt er zusammen mit Johanna Wokalek die Schauspielerparts in der Inszenierung „Er nimmt sie an der Hand und führt sie in das Schloß, die anderen folgen“ von Pina Bausch am Tanztheater Wuppertal.

Er arbeitete u. a. unter der Regie von Karin Henkel, Jürgen Gosch, Matthias Hartmann, Roland Schimmelpfennig, Herbert Fritsch, Sebastian Nübling, William Forsythe, Katie Mitchell, Michał Borczuch und Sebastian Kreyer.

Zudem ist Maik Solbach in Film und Fernsehproduktionen tätig, so in dem Kinofilm Ein Geschenk der Götter (2014) oder der Netflixproduktion „Zeit der Geheimnisse“ (2019)

Im Sommer 2015 war er in der Rolle des Narren, bei den Wormser Nibelungenfestspielen zu sehen. 2017 wird er in einer Inszenierung von Karin Henkel (Rose Bernd von Gerhart Hauptmann) und in der Inszenierung Lulu von Athina Rachel Tsangari bei den Salzburger Festspielen debütieren.

Filmografie (Auswahl)

{{bottomLinkPreText}} {{bottomLinkText}}
Maik Solbach
Listen to this article