Marti ten Kate - Wikiwand
For faster navigation, this Iframe is preloading the Wikiwand page for Marti ten Kate.

Marti ten Kate

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Marti ten Kate
Marti ten Kate

Marti ten Kate (* 16. Dezember 1958 in Vollenhove) ist ein ehemaliger niederländischer Langstreckenläufer, der vor allem in den 1980er Jahren zahlreiche Erfolge bei Straßenläufen erzielen konnte.

Leben

Unter anderem gewann er viermal den City – Pier – City Loop in Den Haag (1987–1990) und die 20 van Alphen (1984, 1987, 1989–1990), dreimal den Egmond-Halbmarathon (1983, 1988, 1990), zweimal den Enschede-Marathon (1987–1988) sowie einmal den Zevenheuvelenloop in Nijmegen (1987).

1987 belegte er bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften in Rom im Marathonlauf Platz 22. Er war Teilnehmer der Olympischen Sommerspiele 1988 in Seoul. Im 10.000-Meter-Lauf wurde er in 27:50,30 min Neunter, im Marathon in 2:14:53 h Dreizehnter. Bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften 1991 in Tokio wurde er über 10.000 m Vierzehnter, während er im 5000-Meter-Lauf in der Qualifikationsrunde ausschied.

Außerdem wurde er insgesamt elfmal niederländischer Meister: viermal im 10.000-Meter-Lauf (1986–1987, 1989–1990), dreimal im 5000-Meter-Lauf (1984, 1988–1989), sowie jeweils einmal im Hindernislauf (1982), im Marathon (1987), im Crosslauf (1989) und über 25 km (1988).[1]

Marti ten Kate ist 1,72 m groß und wog zu seiner aktiven Zeit 57 kg.

Bestleistungen

  • 5000 m: 13:59,51 min, 30. August 1991, Tokio
  • 10.000 m: 28:31,66 min, 24. August 1991, Tokio
  • 25-km-Straßenlauf: 1:14:48 h, 20. August 1988, Haguenau
  • Marathon: 2:10:04 h, 16. April 1989, Rotterdam

Fußnoten

  1. gbrathletics.com: Dutch Championships
{{bottomLinkPreText}} {{bottomLinkText}}
Marti ten Kate
Listen to this article