Marvdascht - Wikiwand
For faster navigation, this Iframe is preloading the Wikiwand page for Marvdascht.

Marvdascht

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Marvdascht
Ruinen von Persepolis
Marvdascht
Marvdascht
Basisdaten
Staat: IranIran Iran
Provinz: Fars
Koordinaten: 29° 48′ N, 52° 50′ OKoordinaten: 29° 48′ N, 52° 50′ O
Höhe: 1620 m
Fläche: 3 687 km²
Einwohner: 135.934[1] (2012)
Zeitzone: UTC+3:30

Marvdascht (auch Marvdašt persisch مرودشت) ist eine Stadt in der Provinz Fars im Iran 45 km nördlich von Schiraz. In ihrer Nähe befinden sich mehrere historische Stätten, darunter Persepolis, Naqsch-e Rostam, Naqsch-e Radschab und Istachr.

Archäologischen Funden zufolge wurde die Marvdascht-Ebene, in der Dareios I. Persepolis errichten ließ, schon einige tausend Jahre zuvor bewohnt[2] und wird mit dem antiken Anschan in Verbindung gebracht[3].

Die heutige Stadt hat drei Universitäten und ist ein Zentrum für diverse Industrien und für Landwirtschaft.

Der gleichnamige Landkreis ist in vier Distrikte unterteilt und enthält die Städte Marvdascht, Seydan und Kamfiruz.

Sehenswürdigkeiten

  • Tscheshma-hā-ye Abul Mahdi und Bonab Qader Abad (Quellen)
  • Ābschār-e Margun in der Nähe des Firuzan Damm (Wasserfall)
  • Tang-hā-ye Bostanak und Bezaq in Kamfiruz
  • Tacht-e Dschamschid, Persepolis-Komplex
  • Ghal'eh Estakhr (Schloss) und Bordsch-e Zendan-e Solayman (Gefängnis des Soleiman).
  • Pol-hā-ye Ghadimi: Khan und Band Amir (Alte Brücken).
  • Sang Nebeschte Tang-e Bazaqi und Naqsch-e Radjab (Reliefs).
  • Shahr-ee Ghadimi-ye Estakhr, Altstadt von Estakhr, 7 km von Takht-e Dschamschid entfernt[4]

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. Bevölkerungsstatistik 2012 (Memento des Originals vom 29. Dezember 2011 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/bevoelkerungsstatistik.de
  2. vgl. Weblinks
  3. vgl. Interwikis
  4. siehe Weblink Irantours
{{bottomLinkPreText}} {{bottomLinkText}}
Marvdascht
Listen to this article