Muhammad Sahrom - Wikiwand
For faster navigation, this Iframe is preloading the Wikiwand page for Muhammad Sahrom.

Muhammad Sahrom

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Muhammad Sahrom Straßenradsport
Muhammad Sahrom (2018)
Zur Person
Vollständiger Name Muhammad Shah
Firdaus Sahrom
Geburtsdatum 26. November 1995
Nation MalaysiaMalaysia Malaysia
Disziplin Bahn (Kurzzeit)
Wichtigste Erfolge
Asienspiele
2018
– Teamsprint
Asienmeisterschaften
2019
– Keirin
Letzte Aktualisierung: 7. Oktober 2020

Muhammad Shah Firdaus Sahrom (* 26. November 1995) ist ein malaysischer Radsportler, der in den Kurzzeitdisziplinen auf der Bahn aktiv ist.

Sportliche Laufbahn

2015 gewann Muhammad Sahrom den Keirin-Wettbewerb beim South East Asian GP und gewann drei Goldmedaillen beim Taiwan Track Cup.[1] 2017 belegte er bei der Asienmeisterschaft im Keirin Rang drei. Beim vierten Lauf des Bahnrad-Weltcups 2016/17 in Los Angeles wurde er Dritter im Keirin. In der Gesamtwertung des Weltcups belegte er Rang vier. Anschließend wurde Sahrom in malaysischen Zeitungen als „rising track cycling star“ gefeiert; der malayische Sportminister Khairy Jamaluddin gratulierte ihm per Twitter.[2]

Bei den Asienspiele 2018 errang Sahrom gemeinsam mit Azizulhasni Awang und Muhammad Fadhil Mohd Zonis Silber im Teamsprint. Bei den asiatischen Meisterschaften im Jahr darauf gewann er drei Medaillen: Silber im Keirin und jeweils Bronze im Sprint und mit Amar Danial Masri und Muhamad Khairil Nizam Rasol im Teamsprint.

Doping

2014 wurde Sahrom nach dem Gewinn der Bronzemedaille im Sprint bei den Malaysia Games positiv auf die im Leistungssport verbotene Substanz Dexamethason getestet und vom malaysischen Radsportverband für 18 Monate gesperrt. Im Mai 2015 wurde die Sperre auf zwölf Monate reduziert, so dass Sahrom ab 1. Juni wieder Rennen bestreiten durfte. Die Reduktion der Strafe wurde damit begründet, dass der Sportler verspätet von den Laborresultaten in Kenntnis gesetzt worden sei.[3]

Erfolge

2017
2018
2019

Einzelnachweise

  1. Wan Noriza Meor Idris: Shah Firdaus bags three track cycling golds in Taiwan. In: Malay Mail Online. 5. Oktober 2015, abgerufen am 2. März 2017.
  2. Bernama: M. Shah wins bronze at Track Cycling World Cup; Khairy tweets congratulations. In: nst.com.my. 28. Februar 2017, abgerufen am 1. März 2017 (englisch).
  3. Track cyclist Muhd Shah thankful his doping ban reduced. In: The Star Online. Abgerufen am 1. März 2017.
{{bottomLinkPreText}} {{bottomLinkText}}
Muhammad Sahrom
Listen to this article