Nevena Ignjatović - Wikiwand
For faster navigation, this Iframe is preloading the Wikiwand page for Nevena Ignjatović.

Nevena Ignjatović

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Nevena Ignjatović Ski Alpin
Nation SerbienSerbien Serbien
Geburtstag 28. Dezember 1990 (30 Jahre)
Geburtsort KragujevacJugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Jugoslawien
Größe 175 cm
Gewicht 70 kg
Karriere
Disziplin Slalom, Kombination
Status aktiv
Medaillenspiegel
Universiade 1 × Gold 0 × Silber 0 × Bronze
 Winter-Universiade
Gold Trentino 2013 Slalom
Platzierungen im Alpinen Skiweltcup
 Einzel-Weltcupdebüt 17. Januar 2010
 Gesamtweltcup 67. (2017/18)
 Slalomweltcup 32. (2017/18)
 Kombinationsweltcup 8. (2017/18)
letzte Änderung: 11. Februar 2021

Nevena Ignjatović (* 28. Dezember 1990 in Kragujevac) ist eine serbische Skirennläuferin. Sie ist besonders in den Disziplinen Slalom und Kombination erfolgreich.

Biografie

Als 15-Jährige begann Ignjatović im Januar 2006 an FIS-Rennen teilzunehmen, der erste Sieg auf dieser Stufe gelang ihr einen Monat später. Einige Jahre lang trat sie hauptsächlich bei eher schwach besetzten Rennen in Südosteuropa an. Im Februar 2009 nahm sie an der Universiade in Harbin, wo sie im Super-G die Bronzemedaille um zwei Hundertstelsekunden verpasste. Ihr Debüt im Europacup hatte sie im Dezember 2009 und am 17. Januar 2010 ging sie erstmals im Weltcup an den Start, wobei sie im ersten Lauf des Slaloms von Maribor ausschied. Ihr bestes Ergebnis bei den Olympischen Winterspielen 2010 war der 32. Platz im Slalom. Bei der Universiade 2013 im Trentino gewann sie die Slalom-Goldmedaille.

Ignjatović war Teilnehmerin der Olympischen Winterspiele 2014 in Sotschi, wo sie im Riesenslalom auf Platz 28 fuhr. Über fünf Jahre nach ihrem Weltcupdebüt gewann Ignjatović am 1. März 2015 erstmals Weltcuppunkte, mit Platz 27 in der Kombination von Bansko. Im Winter 2015/16 war der 26. Platz in der Kombination von Soldeu ihr bestes Weltcupergebnis, im Winter 2016/17 der 19. Platz im Slalom von Zagreb. Am 26. Januar 2018 überraschte sie mit Platz 6 in der Kombination von Lenzerheide (zugleich ihr bisher bestes Weltcupergebnis). In derselben Disziplin fuhr sei bei den Olympischen Winterspielen 2018 in Pyeongchang auf Platz 14.

Erfolge

Olympische Winterspiele

Weltmeisterschaften

Weltcup

  • 1 Platzierung unter den besten zehn

Weltcupwertungen

Saison Gesamt Slalom Kombination
Platz Punkte Platz Punkte Platz Punkte
2014/15 117. 4 27. 4
2015/16 118. 6 45. 6
2016/17 87. 30 40. 32 47. 7
2017/18 67. 93 32. 38 8. 55
2018/19 94. 24 11. 24
2019/20 93. 29 18. 29

Far East Cup

  • Saison 2018/19: 1. Kombinationswertung, 7. Super-G-Wertung
  • 9 Podestplätze, davon 6 Siege

Universiade

  • Harbin 2009: 4. Super-G, 12. Slalom, 15. Riesenslalom
  • Erzurum 2011: 12. Super-G, 34. Riesenslalom
  • Trentino 2013: 1. Slalom, 9. Riesenslalom

Juniorenweltmeisterschaften

Weitere Erfolge

  • 7 Platzierungen unter den besten zehn im Europacup
  • 8 serbische Meistertitel (Riesenslalom 2012, 2013, 2015 und 2017, Slalom 2012, 2013, 2014 und 2017)
  • 14 Siege in FIS-Rennen
{{bottomLinkPreText}} {{bottomLinkText}}
Nevena Ignjatović
Listen to this article