Niamh Emerson - Wikiwand
For faster navigation, this Iframe is preloading the Wikiwand page for Niamh Emerson.

Niamh Emerson

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Niamh Emerson Leichtathletik
Nation Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich EnglandEngland England
Geburtstag 22. April 1999 (20 Jahre)
Geburtsort Shirland, Vereinigtes Königreich
Größe 180 cm
Gewicht 67 kg
Karriere
Disziplin Siebenkampf
Bestleistung 6253 Punkte
Verein Amber Valley
Trainer David Feeney
Status aktiv
Medaillenspiegel
Commonwealth Games 0 × Gold 0 × Silber 1 × Bronze
Halleneuropameisterschaften 0 × Gold 1 × Silber 0 × Bronze
U20-Weltmeisterschaften 1 × Gold 0 × Silber 0 × Bronze
U18-Europameisterschaften 0 × Gold 0 × Silber 1 × Bronze
 Commonwealth Games
Bronze Gold Coast 2018 6043 Punkte
 Halleneuropameisterschaften
Silber Glasgow 2019 4731 Punkte
 U20-Weltmeisterschaften
Gold Tampere 2018 6253 Punkte
 U18-Europameisterschaften
Bronze Tiflis 2016 5919 Punkte
letzte Änderung: 3. März 2019

Niamh Emerson (* 22. April 1999 in Shirland, England) ist eine britische Leichtathletin, die sich auf den Siebenkampf spezialisiert.

Sportliche Laufbahn

Erst internationale Erfahrungen sammelte Niamh Emersom bei den U18-Weltmeisterschaften 2015 in Cali, bei denen sie mit 5384 Punkten den 13. Platz belegte. Anschließend holte sie bei den Commonwealth Youth Games in Apia mit 1,80 m die Goldmedaille im Hochsprung und in 61,99 s die Bronzemedaille im 400-Meter-Hürdelauf. Im Jahr darauf gewann sie bei den erstmals ausgetragenen U18-Europameisterschaften in Tiflis mit 5919 Punkten die Bronzemedaille im Siebenkampf und 2017 wurde sie bei den U20-Europameisterschaften in Grosseto mit 6013 Punkten Vierte. 2018 nahm sie erstmals an den Commonwealth Games im australischen Gold Coast teil und gewann dort mit 6043 Punkten die Bronzemedaille hinter ihrer Landsfrau Katarina Johnson-Thompson und Nina Schultz aus Kanada. Im Juli siegte sie mit 6253 Punkten bei den U20-Weltmeisterschaften in Tampere und setzte sich damit knapp gegen die Österreicherin Sarah Lagger durch. 2019 gewann Emerson bei den Halleneuropameisterschaften in Glasgow mit 4731 Punkten überraschend die Silbermedaille hinter Johnson-Thompson.[1]

Persönliche Bestleistungen

  • Hochsprung: 1,89 m, 22. Mai 2016 in Loughborough
    • Hochsprung (Halle): 1,87 m, 20. Februar 2016 in Salamanca
  • Siebenkampf: 6253 Punkte: 13. Juli 2018 in Tampere
    • Fünfkampf (Halle): 4731 Punkte: 1. März 2018 in Glasgow

Einzelnachweise

  1. Cathal Dennehy: Johnson-Thompson and Muir lead gold rush for hosts on first day of European Indoor Championships. IAAF, 1. März 2019, abgerufen am 3. März 2019 (englisch).
{{bottomLinkPreText}} {{bottomLinkText}}
Niamh Emerson
Listen to this article