Nick Miller (Leichtathlet) - Wikiwand
For faster navigation, this Iframe is preloading the Wikiwand page for Nick Miller (Leichtathlet).

Nick Miller (Leichtathlet)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Nick Miller Leichtathletik
Voller Name Nicholas Miller
Nation Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich EnglandEngland England
Geburtstag 1. Mai 1993 (26 Jahre)
Geburtsort Carlisle, Vereinigtes Königreich
Größe 188 cm
Gewicht 112 kg
Karriere
Disziplin Hammerwurf
Bestleistung 80,26 m
(8. April 2018 in Gold Coast)
Verein Border Harriers / Oklahoma State Cowboys
Trainer Tore Gustafsson
Status aktiv
Medaillenspiegel
Commonwealth Games 1 × Gold 1 × Silber 0 × Bronze
U23-Europameisterschaften 1 × Gold 0 × Silber 0 × Bronze
 Commonwealth Games
Silber Glasgow 2014 72,99 m
Gold Gold Coast 2018 80,26 m
 U23-Europameisterschaften
Gold Tallinn 2015 74,46 m
letzte Änderung: 16. August 2018

Nicholas "Nick" Miller (* 1. Mai 1993 in Carlisle) ist ein britischer Hammerwerfer.

Sportliche Laufbahn

Erste internationale Erfahrungen sammelte Nick Miller bei den Juniorenweltmeisterschaften 2012 in Barcelona, bei denen er mit 67,46 m in der Qualifikation ausschied. 2013 nahm er an den U23-Europameisterschaften im finnischen Tampere teil und wurde dort mit 66,64 m Neunter.[1] Bei den Commonwealth Games 2014 in Glasgow gewann er für England startend mit 72,99 m die Silbermedaille und musste sich dabei nur dem Kanadier James Steacy geschlagen geben. 2015 siegte er bei den U23-Europameisterschaften in Tallinn mit 74,46 m und qualifizierte sich auch für die Weltmeisterschaften in Peking, bei denen er mit 72,94 m im Finale den elften Rang belegte.

2016 scheiterte er bei den Europameisterschaften in Amsterdam mit 67,76 m in der Qualifikation, wie auch bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro, bei denen 70,83 m nicht für einen Finaleinzug reichten. Ein Jahr darauf belegte er bei den Weltmeisterschaften in London mit 77,31 m den sechsten Platz im Hammerwurf-Finale. 2018 nahm er erneut an den Commonwealth Games im australischen Gold Coast teil und siegte dort mit neuem Spiele- und Landesrekord von 80,26 m überlegen die Goldmedaille vor dem Australier Matthew Denny und dem Schotten Mark Dry. Er qualifizierte sich damit für die Europameisterschaften in Berlin, bei denen er mit 73,16 m im Finale nur Rang zehn belegte.[2]

2014 und 2015 sowie von 2017 bis 2019 wurde Miller Britischer Meister im Hammerwurf. Er ist Student für Kriminologie und Ernährung an der Oklahoma State University – Stillwater.

Einzelnachweise

  1. Ergebnisliste der U23-Europameisterschaften in Tampere 2013
  2. Ergebnisliste der Europameisterschaften in Berlin 2018
{{bottomLinkPreText}} {{bottomLinkText}}
Nick Miller (Leichtathlet)
Listen to this article