Officer-Becken - Wikiwand
For faster navigation, this Iframe is preloading the Wikiwand page for Officer-Becken.

Officer-Becken

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Das Officer-Becken (engl.: Officer Basin) ist ein ca. 410.000 km² großes Sedimentbecken des australischen Kraton (Festlandkern), dessen Hauptteil in Western Australia liegt und sich bis nach South Australia erstreckt. Benannt ist es nach dem Officer Creek, einem Wasserlauf, der durch einen kleinen Abschnitt des Beckens fließt.

In dem Sedimentbecken befinden sich bis zu 10 km mächtige Meeres- und Nichtmeeresablagerungen, die vom Neoproterozoikum bis zum späten Paläozoikum entstanden. Komponenten des Paläozoikums wurden nur in South Australia gefunden. Mit den anderen nahegelegenen Sedimentbecken Amadeus-Becken und Georgina-Becken, die zur gleichen Zeit entstanden, soll es einmal Teil des Centralian Superbasin in Australien gewesen sein, das durch verschiedene Abfolgen tektonischer Aktivitäten fragmentiert wurde.

Literatur

  • J. F. Drexel, W. V. Preiss (Hrsg.): The Geology of South Australia. In: Geological Survey of South Australia. Bulletin 54, 1995.
  • K. Grey, R. M. Hocking, M. K. Stevens, L. Bagas, G. M. Carlsen, F. Irimies, F. Pirajno, P. W. Haines, S. N. Apak: Lithostratigraphic nomenclature of the Officer Basin and correlative parts of the Paterson Orogen, Western Australia. In: Western Australia Geological Survey. Report 93, 2005.
  • M. J. Jackson, W. J. E. van de Graaff: Geology of the Officer Basin. In: Bureau of Mineral Resources, Australia. Bulletin 206, 1981.
{{bottomLinkPreText}} {{bottomLinkText}}
Officer-Becken
Listen to this article