Olympische Sommerspiele 1896/Leichtathletik – Diskuswurf (Männer) - Wikiwand
For faster navigation, this Iframe is preloading the Wikiwand page for Olympische Sommerspiele 1896/Leichtathletik – Diskuswurf (Männer).

Olympische Sommerspiele 1896/Leichtathletik – Diskuswurf (Männer)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Sportart Leichtathletik
Disziplin Diskuswurf
Geschlecht Männer
Teilnehmer 9–11 Athleten aus 6–7 Ländern
Wettkampfort Panathinaiko-Stadion
Wettkampfphase 6. April 1896
Medaillengewinner
nicht vergeben
Vereinigte Staaten 44
Robert Garrett (USA)
Königreich Griechenland
Panagiotis Paraskevopoulos (GRE)
Leichtathletik Leichtathletikwettbewerbe bei
den Olympischen Spielen 1896
100 m Männer
400 m Männer
800 m Männer
1500 m Männer
110 m Hürden Männer
Marathon Männer
Weitsprung Männer
Dreisprung Männer
Hochsprung Männer
Stabhochsprung Männer
Kugelstoßen Männer
Diskuswurf Männer

Der Diskuswurf der Männer bei den Olympischen Spielen 1896 wurde am 6. April 1896 im Panathinaiko-Stadion in Athen ausgetragen. Die Teilnehmerzahl wird je nach Quelle zwischen 9 und 11 Sportlern aus 6 bis 7 Nationen angegeben.

Rekorde

Der aufgeführte Weltrekord war damals noch inoffiziell.

Weltrekord 28,95 m Königreich Griechenland
 Griechenland
Panagiotis Paraskevopoulos 1896

Wettkampfverlauf

Doppelolympiasieger Robert Garret – auch im Kugelstoßen Erster, außerdem Zweiter im Hoch- und Weitsprung
Doppelolympiasieger Robert Garret – auch im Kugelstoßen Erster, außerdem Zweiter im Hoch- und Weitsprung
Der griechische Olympiazweite Panagiotis Paraskevopoulos
Der griechische Olympiazweite Panagiotis Paraskevopoulos

6. April 1896, 16:25 Uhr

Die Würfe wurden aus einem quadratischen Bereich mit 2 bis 2,5 Metern Seitenlänge ausgeführt. Das Wurfgerät war 2 Kilogramm schwer. Den Teilnehmern standen zunächst drei Versuche zur Verfügung, den besten drei Athleten dann weitere zwei Würfe. Garrett erzielte die Siegerweite im letzten Durchgang. Gefordert waren zudem Würfe im Stil des berühmten antiken Diskuswerfers von Myron. Dies konnten die die Werfer jedoch nicht in der gewünschten Form realisieren, im Wettkampf gab es dazu offenbar auch keine Bewertung.

Um die Abweichungen in den Ergebnisübersichten der verschiedenen Quellen zu verdeutlichen, sind die Resultate in den folgenden Tabellen gegenübergestellt.

Ergebnisse

Resultat nach Seite des IOC
Platz Name Land Weite (m)  
1 Robert Garrett Vereinigte Staaten 44
 USA
29,15 OR
2 Panagiotis Paraskevopoulos Königreich Griechenland
 GRE
28,95
3 Sotirios Versis Königreich Griechenland
 GRE
27,78
4 keine Angabe
5 Giorgos Papasideris Königreich Griechenland
 GRE
k. A.
6 George Stuart Robertson Vereinigtes Konigreich 1801
 GBR
7 Henrik Sjöberg Schweden 1844
 SWE
Weitere
Final-
Teilnehmer
Alphonse Grisel Dritte Französische Republik
 FRA
Holger Nielsen DanemarkDänemark DEN
Viggo Jensen DanemarkDänemark DEN
Resultat nach SportsReference
Platz Name Land Weite (m)  
1 Robert Garrett Vereinigte Staaten 44
 USA
29,150 OR
2 Panagiotis Paraskevopoulos Königreich Griechenland
 GRE
28,955
3 Sotirios Versis Königreich Griechenland
 GRE
27,780
4 George Stuart Robertson Vereinigtes Konigreich 1801
 GBR
25,200
Weitere
Final-
Teilnehmer
Henrik Sjöberg Schweden 1844
 SWE
k. A.
Giorgos Papasideris Königreich Griechenland
 GRE
Holger Nielsen DanemarkDänemark DEN
Viggo Jensen DanemarkDänemark DEN
Alphonse Grisel Dritte Französische Republik
 FRA
Resultat nach zur Megede
Platz Name Land Weite (m)  
1 Robert Garrett Vereinigte Staaten 44
 USA
29,150 OR
2 Panagiotis Paraskevopoulos Königreich Griechenland
 GRE
28,95
3 Sotirios Versis Königreich Griechenland
 GRE
27,78
4 A. Adler Dritte Französische Republik
 FRA
k. A.
5 Giorgos Papasideris Königreich Griechenland
 GRE
6 George Stuart Robertson Vereinigtes Konigreich 1801
 GBR
7 Henrik Sjöberg Schweden 1844
 SWE
Weitere
Final-
Teilnehmer
Carl Schuhmann Deutsches Reich
 GER
Carl Winckler DanemarkDänemark DEN
Holger Nielsen DanemarkDänemark DEN
Viggo Jensen DanemarkDänemark DEN

Literatur

Einzelnachweise


{{bottomLinkPreText}} {{bottomLinkText}}
Olympische Sommerspiele 1896/Leichtathletik – Diskuswurf (Männer)
Listen to this article