Olympische Sommerspiele 1920/Leichtathletik – 800 m (Männer) - Wikiwand
For faster navigation, this Iframe is preloading the Wikiwand page for Olympische Sommerspiele 1920/Leichtathletik – 800 m (Männer).

Olympische Sommerspiele 1920/Leichtathletik – 800 m (Männer)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Sportart Leichtathletik
Disziplin 800-Meter-Lauf
Geschlecht Männer
Teilnehmer 40 Athleten aus 17 Ländern
Wettkampfort Olympiastadion Antwerpen
Wettkampfphase 15. August 1920 (Vorrunde)
17. August 1920 (Halbfinale/Finale)
Medaillengewinner
Albert Hill (Vereinigtes Konigreich 1801
 GBR)
Earl Eby (Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten USA)
Bevil Rudd (Sudafrika 1910
 ZAF)

Der 800-Meter-Lauf der Männer bei den Olympischen Spielen 1920 in Antwerpen wurde vom 15. bis zum 17. August 1920 im Antwerpener Olympiastadion ausgetragen. 40 Athleten nahmen daran teil.

Olympiasieger wurde der Brite Albert Hill vor dem US-Amerikaner Earl Eby. Bronze gewann der Südafrikaner Bevil Rudd.

Deutschland und Österreich waren von der Teilnahme an den Olympischen Spielen 1920 ausgeschlossen.
Der Schweizer Paul Martin schied mit 1:59,0 min als Sechster seines Vorlaufs aus.

Bestehende Rekorde

Weltrekord Ted Meredith (Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten USA) 1:51,9 min Stockholm 8. Juli 1912[1]
Olympischer Rekord

Durchführung des Wettbewerbs

Am 15. August (16.00 Uhr Ortszeit) wurden insgesamt fünf Vorläufe durchgeführt. Die auf den ersten vier Plätzen eingelaufenen Athleten qualifizierten sich für die Halbfinals, die am 16. August um 16.15 Uhr stattfanden. Aus diesen drei Läufen kamen jeweils die besten drei Starter in das Finale, das um 16.45 Uhr des darauffolgenden Tages gestartet wurde.[2]

Anmerkung: Die für die nächste Runde qualifizierten Läufer sind hellblau unterlegt.

Vorläufe

Datum: 15. August 1950, 16.00 Uhr Ortszeit

Die Zeitangaben sind nicht komplett überliefert.

Vorlauf 1

Platz Name Nation Zeit Anmerkung
1 Edgar Mountain Vereinigtes Konigreich 1801
 Großbritannien
1:57,6 min
2 Giuseppe Bonini Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Italien 2:02,2 min
3 Fernand Bauduin Dritte Französische Republik
 Frankreich
2:02,5 min
4 James Doig Sudafrika 1910
 Südafrikanische Union
2:03,0 min
5 Joseph Van Der Wee BelgienBelgien Belgien k. A.
6 Saburo Hasumi Japan 1870
 Japan
k. A.
7 José Grasset Spanien 1875
 Spanien
k. A.
8 Karel Přibyl Tschechoslowakei 1920
 Tschechoslowakei
k. A.
9 Jean Proess LuxemburgLuxemburg Luxemburg k. A.

Vorlauf 2

Platz Name Nation Zeit Anmerkung
1 Bevil Rudd Sudafrika 1910
 Südafrikanische Union
1:55,0 min
2 Albert Hill Vereinigtes Konigreich 1801
 Großbritannien
1:56,2 min
3 Earl Eby Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten USA 1:57,7 min
4 Paul Esparbès Dritte Französische Republik
 Frankreich
1:57,7 min
5 Elis Johansson SchwedenSchweden Schweden k. A.
6 Arturo Porro Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Italien k. A.
7 Léoncé Oleffe BelgienBelgien Belgien k. A.
8 Hector Phillips Kanada 1868
 Kanada
k. A.
9 Odolf Larsen NorwegenNorwegen Norwegen k. A.

Vorlauf 3

Platz Name Nation Zeit Anmerkung
1 Philip Noel-Baker Vereinigtes Konigreich 1801
 Großbritannien
1:56,0 min
2 Donald Scott Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten USA 1:56,9 min
3 Anatole Bolin SchwedenSchweden Schweden 1:57,8 min
4 Adriaan Paulen NiederlandeNiederlande Niederlande 1:58,4 min
5 Agide Simonazzi Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Italien 1:58,9 min
6 Paul Martin SchweizSchweiz Schweiz 1:59,0 min
7 Karel Frankenstein Tschechoslowakei 1920
 Tschechoslowakei
2:00,0 min

Vorlauf 4

Platz Name Nation Zeit Anmerkung
1 Robert Goullieux Dritte Französische Republik
 Frankreich
1:58,8 min
2 Tom Campbell Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten USA 1:59,4 min
3 Henry Dafel Sudafrika 1910
 Südafrikanische Union
1:59,9 min
4 Ernesto Ambrosini Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Italien 2:00,2 min
5 Nils Engdahl SchwedenSchweden Schweden k. A.
6 Johannes Villemson EstlandEstland Estland k. A.
7 Josef Teplý Tschechoslowakei 1920
 Tschechoslowakei
k. A.
DNF Jean Delarge BelgienBelgien Belgien

Vorlauf 5

Platz Name Nation Zeit Anmerkung
1 Sven Lundgren SchwedenSchweden Schweden 2:00,6 min
2 Albert Sprott Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten USA 2:01,5 min
3 Miguel García Onsalo Spanien 1875
 Spanien
2:02,2 min
4 Kléber Argouac'h Dritte Französische Republik
 Frankreich
2:02,5 min
5 Jaroslav Procházka Tschechoslowakei 1920
 Tschechoslowakei
k. A.
6 Henri Godin BelgienBelgien Belgien k. A.
7 Émile Barral MonacoMonaco Monaco k. A.

Halbfinale

Datum: 16. August 1950, 16.15 Uhr Ortszeit

Die Übermittlung der Zeiten ist nicht komplett.

Lauf 1

Platz Name Nation Zeit Anmerkung
1 Donald Scott Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten USA 1:57,2 min
2 Edgar Mountain Vereinigtes Konigreich 1801
 Großbritannien
1:58,0 min
3 Albert Sprott Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten USA 1:58,7 min
4 Ernesto Ambrosini Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Italien 1:59,5 min
5 Robert Goullieux Dritte Französische Republik
 Frankreich
1:59,6 min
6 Miguel García Onsalo Spanien 1875
 Spanien
2:01,2 min
7 James Doig Sudafrika 1910
 Südafrikanische Union
2:01,5 min

Lauf 2

Platz Name Nation Zeit Anmerkung
1 Bevil Rudd Sudafrika 1910
 Südafrikanische Union
1:57,0 min
2 Tom Campbell Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten USA 1:57,6 min
3 Adriaan Paulen NiederlandeNiederlande Niederlande 1:57,8 min
4 Sven Lundgren SchwedenSchweden Schweden 1:58,1 min
5 Giuseppe Bonini Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Italien 1:58,1 min
6 Kléber Argouac'h Dritte Französische Republik
 Frankreich
k. A.

Lauf 3

Platz Name Nation Zeit Anmerkung
1 Albert Hill Vereinigtes Konigreich 1801
 Großbritannien
1:56,4 min
2 Earl Eby Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten USA 1:57,0 min
3 Paul Esparbès Dritte Französische Republik
 Frankreich
1:57,3 min
4 Anatole Bolin SchwedenSchweden Schweden 1:57,5 min
5 Fernand Bauduin Dritte Französische Republik
 Frankreich
1:58,0 min
6 Henry Dafel Sudafrika 1910
 Südafrikanische Union
k. A.
DNS Philip Noel-Baker Vereinigtes Konigreich 1801
 Großbritannien

Finale

Platz Name Nation Zeit Anmerkung
1 Albert Hill Vereinigtes Konigreich 1801
 Großbritannien
1:53,4 min
2 Earl Eby Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten USA 1:53,7 min
3 Bevil Rudd Sudafrika 1910
 Südafrikanische Union
1:53,7 min
4 Edgar Mountain Vereinigtes Konigreich 1801
 Großbritannien
1:53,8 min
5 Donald Scott Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten USA 1:54,8 min
6 Albert Sprott Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten USA 1:56,4 min
7 Adriaan Paulen NiederlandeNiederlande Niederlande 1:56,4 min
8 Paul Esparbès Dritte Französische Republik
 Frankreich
1:58,0 min
DNF Tom Campbell Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten USA

Datum: 17. August 1950, 16.45 Uhr Ortszeit

In der ersten Runde des Finales übernahmen die US-Läufer Earl Eby und Donald Scott die Führung. Der Südafrikaner Bevil Rudd, drei Tage später Goldmedaillengewinner über 400 Meter, ging zu Beginn der zweiten Runde an den beiden vorbei und behauptete die Führung bis zur Zielgeraden, ehe Albert Hill und Eby vorbeizogen und um den Sieg spurteten. Hill konnte sich die Goldmedaille erst auf den letzten Metern sichern.[3]

Bevil Rudd erlief die erste südafrikanische Medaille in dieser Disziplin.

Bildergalerie

  • Earl Eby (links im Bild, USA), Gewinner der Silbermedaille
    Earl Eby (links im Bild, USA), Gewinner der Silbermedaille
  • Der Südafrikaner Bevil Rudd gewinnt Bronze
    Der Südafrikaner Bevil Rudd gewinnt Bronze

Literatur

  • Ekkehard zur Megede, Die Geschichte der olympischen Leichtathletik, Band 1: 1896–1936, Verlag Bartels & Wernitz KG, Berlin, 2. Auflage 1970, S. 135f

Einzelnachweise

  1. IAAF Statistics Handbook, (Memento vom 29. Juni 2011 im Internet Archive) Berlin 2009, S. 548. (engl.)
  2. Offizieller Bericht (Memento vom 7. Oktober 2018 im Internet Archive), S. 93. (franz.)
  3. Beschreibung des Finals auf SportsReference (engl.)
{{bottomLinkPreText}} {{bottomLinkText}}
Olympische Sommerspiele 1920/Leichtathletik – 800 m (Männer)
Listen to this article