Olympische Sommerspiele 1924/Leichtathletik – 3000 m Mannschaft (Männer) - Wikiwand
For faster navigation, this Iframe is preloading the Wikiwand page for Olympische Sommerspiele 1924/Leichtathletik – 3000 m Mannschaft (Männer).

Olympische Sommerspiele 1924/Leichtathletik – 3000 m Mannschaft (Männer)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Sportart Leichtathletik
Disziplin 3000-Meter-Mannschaftslauf
Geschlecht Männer
Teilnehmer 44 Athleten aus 9 Ländern
Wettkampfort Stade de Colombes
Wettkampfphase 11. Juli 1924 (Vorrunde)
13. Juli 1924 (Finale)
Medaillengewinner
FinnlandFinnland FIN
Vereinigtes Konigreich 1801
 GBR
Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten USA

Der 3000-Meter-Mannschaftslauf der Männer bei den Olympischen Spielen 1924 in Paris wurde am 11. und 13. Juli 1924 im Stade de Colombes ausgetragen. In neun Teams nahmen zwanzig Athleten teil. Diese Disziplin wurde zum dritten und letzten Mal bei Olympischen Spielen ausgetragen.

Olympiasieger wurde die finnische Mannschaft. Silber ging an Großbritannien, Bronze an die USA.

Eine Besonderheit bestand darin, dass die Stadionrunde im Stade de Colombes eine Länge von 500 Metern hatte.

Durchführung des Wettbewerbs

Zwei Vorläufe wurden am 11. Juli absolviert. Die beiden besten Mannschaften qualifizierten sich für das Finale, das am 13. Juli stattfand.[1]

Gewertet wurde wie schon bei allen früheren olympischen Austragungen dieses Rennens durch Addition der Einzelplatzierungen, die Platzziffer also, wobei die besten drei Läufer jeder Mannschaft in die Wertung kamen – Wertungsplatz 1 = 1 Punkt, Wertungsplatz 2 = 2 Punkte usw. Alle weiteren Läufer der Mannschaft wurden nicht berücksichtigt. Die Rangfolge ergab sich aus den jeweilis möglichst niedrigen Punktzahlen.

Anmerkung: Die für die nächste Runde qualifizierten Mannschaften sind hellblau unterlegt. Die für die Punktevergabe unberücksichtigten Läufer sind kursiv geschrieben..

Vorausscheidung

Datum: 11. Juli 1924

Lauf 1

Einzelresultate

Platz Name Nation Punkte
1 Paavo Nurmi FinnlandFinnland Finnland 1
2 Ville Ritola FinnlandFinnland Finnland 2
3 Sameli Tala FinnlandFinnland Finnland 3
4 Walter Porter Vereinigtes Konigreich 1801
 Großbritannien
4
5 Herbert Johnston Vereinigtes Konigreich 1801
 Großbritannien
5
6 Bertram Macdonald Vereinigtes Konigreich 1801
 Großbritannien
6
7 Angelo Davoli Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Italien 7
8 Hans Gundhus NorwegenNorwegen Norwegen 8
9 William Seagrove Vereinigtes Konigreich 1801
 Großbritannien
-
10 Nils Andersen NorwegenNorwegen Norwegen 9
11 Haakon Jansen NorwegenNorwegen Norwegen 10
12 Frej Liewendahl FinnlandFinnland Finnland -
13 Elias Katz FinnlandFinnland Finnland -
14 Ferruccio Bruni Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Italien 11
15 Johan Badendyck NorwegenNorwegen Norwegen -
16 Stanisław Ziffer Polen 1919
 Polen
12
17 Giovanni Garaventa Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Italien 13
18 Julian Łukaszewicz Polen 1919
 Polen
14
19 Stefan Szelestowski Polen 1919
 Polen
15
DNF Eino Seppälä FinnlandFinnland Finnland
Arthur Clark Vereinigtes Konigreich 1801
 Großbritannien
George Webber Vereinigtes Konigreich 1801
 Großbritannien
Ernesto Ambrosini Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Italien

Mannschaftswertung

Platz Mannschaft Athleten Platzziffer Anmerkung
1 FinnlandFinnland Finnland Paavo Nurmi (1.)
Ville Ritola (2.)
Sameli Tala (3.)
nicht in der Wertung:
Frej Liewendahl (12.)
Elias Katz (13.)
6
2 Vereinigtes Konigreich 1801
 Großbritannien
Walter Porter (4.)
Herbert Johnston (5.)
Bertram Macdonald (6.)
nicht in der Wertung:
William Seagrove (9.)
Arthur Clark (DNF)
George Webber (DNF)
15
3 NorwegenNorwegen Norwegen Hans Gundhus (8.)
Nils Andersen (10.)
Haakon Jansen (11.)
nicht in der Wertung:
Johan Badendyck (15.)
27
4 Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Italien Angelo Davoli (7.)
Ferruccio Bruni (14.)
Giovanni Garaventa (17.)
nicht in der Wertung:
Ernesto Ambrosini (DNF)
31
5 Polen 1919
 Polen
Stanisław Ziffer (16.)
Julian Łukaszewicz (18.)
Stefan Szelestowski (19.)
41

Lauf 2

Einzelresultate

Trotz Sieg mit der Mannschaft ausgeschieden: Edvin Wide (SWE)
Trotz Sieg mit der Mannschaft ausgeschieden: Edvin Wide (SWE)
Platz Name Nation Punkte
1 Edvin Wide SchwedenSchweden Schweden 1
2 William Cox Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten USA 2
3 Edward Kirby Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten USA 3
4 Willard Tibbetts Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten USA 4
5 Paul Bontemps Dritte Französische Republik
 Frankreich
5
6 Lucien Duquesne Dritte Französische Republik
 Frankreich
6
7 Camille Barbaud Dritte Französische Republik
 Frankreich
7
8 James Connolly Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten USA -
9 Axel Eriksson SchwedenSchweden Schweden 8
10 Armand Burtin NorwegenNorwegen Norwegen -
11 Joie Ray Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten USA -
12 Jesús Diéguez Spanien 1875
 Spanien
9
13 José Andía Spanien 1875
 Spanien
10
14 Léonard Mascaux Dritte Französische Republik
 Frankreich
-
15 Fabián Velasco Spanien 1875
 Spanien
11
16 Jean Keller Dritte Französische Republik
 Frankreich
-
17 Miguel Palau Spanien 1875
 Spanien
-
18 Joaquín Miquel Spanien 1875
 Spanien
-
19 Sven Emil Lundgren SchwedenSchweden Schweden 12
20 Leo Larrivee Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten USA -
21 Stig Reuterswärd SchwedenSchweden Schweden -

Mannschaftswertung

Platz Mannschaft Athleten Platzziffer Anmerkung
1 Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten USA William Cox (2.)
Edward Kirby (3.)
Willard Tibbetts (4.)
nicht in der Wertung:
James Connolly (8.)
Joie Ray (11.)
Leo Larrivee (20.)
9
2 Dritte Französische Republik
 Frankreich
Paul Bontemps (5.)
Lucien Duquesne (6.)
Camille Barbaud (7.)
nicht in der Wertung:
Léonard Mascaux (14.)
Jean Keller (16.)
18
3 SchwedenSchweden Schweden Edvin Wide (1.)
Axel Eriksson (9.)
Sven Emil Lundgren (19.)
nicht in der Wertung:
Stig Reuterswärd (20.)
21
4 Spanien 1875
 Spanien
Jesús Diéguez (12.)
José Andía (13.)
Fabián Velasco (15.)
nicht in der Wertung:
Miguel Palau (17.)
Joaquín Miquel (18.)
30

Finale

Einzelresultate

Platz Name Nation Punkte Zeit
1 Paavo Nurmi FinnlandFinnland Finnland 1 8:32,0 min OR
2 Ville Ritola FinnlandFinnland Finnland 2 8:40,6 min
3 Bertram Macdonald Vereinigtes Konigreich 1801
 Großbritannien
3 8:44,0 min
4 Herbert Johnston Vereinigtes Konigreich 1801
 Großbritannien
4 8:45,2 min
5 Elias Katz FinnlandFinnland Finnland 5 8:45,4 min
6 Edward Kirby Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten USA 6 8:53,0 min
7 George Webber Vereinigtes Konigreich 1801
 Großbritannien
7 k. A.
8 William Cox Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten USA 8
9 Paul Bontemps Dritte Französische Republik
 Frankreich
9
10 Walter Porter Vereinigtes Konigreich 1801
 Großbritannien
-
11 Armand Burtin Dritte Französische Republik
 Frankreich
10
12 Willard Tibbetts Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten USA 11
13 Sameli Tala FinnlandFinnland Finnland -
14 Arthur Clark Vereinigtes Konigreich 1801
 Großbritannien
-
15 Léonard Mascaux Dritte Französische Republik
 Frankreich
12
16 William Seagrove Vereinigtes Konigreich 1801
 Großbritannien
-
17 Leo Larrivee Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten USA -
18 Joie Ray Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten USA -
19 Camille Barbaud Dritte Französische Republik
 Frankreich
-
DNF Frej Liewendahl FinnlandFinnland Finnland
James Connolly Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten USA
Jean Keller Dritte Französische Republik
 Frankreich
Lucien Duquesne Dritte Französische Republik
 Frankreich

Mannschaftswertung

Platz Mannschaft Athleten Platzziffer Anmerkung
1 FinnlandFinnland Finnland Paavo Nurmi (1. – 8:32,0)
Ville Ritola (2. – 8:40,6)
Elias Katz (5. – 8:45,4)
nicht in der Wertung:
Sameli Tala (13.)
Frej Liewendahl (DNF)
8
2 Vereinigtes Konigreich 1801
 Großbritannien
Bertram Macdonald (3. – 8:44,0)
Herbert Johnston (4. – 8:45,2)
George Webber (7.)
nicht in der Wertung:
Walter Porter (10.)
Arthur Clark (14.)
William Seagrove (16.)
14
3 Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten USA Edward Kirby (6. – 8:53,0)
William Cox (8.)
Willard Tibbetts (11.)
nicht in der Wertung:
Leo Larrivee (17.)
Joie Ray (18.)
James Connolly (DNF)
25
4 Dritte Französische Republik
 Frankreich
Paul Bontemps (9.)
Armand Burtin (11.)
Léonard Mascaux (15.)
nicht in der Wertung:
Camille Barbaud (19.)
Jean Keller (DNF)
Lucien Duquesne (DNF)
31

Datum: 13. Juli 1924

Überlegen gewann Finnland diesen Wettbewerb. Paavo Nurmi und Ville Ritola, die weitaus besten Bahn-Langstreckler dieser Spiele, belegten auch hier mit klarem Vorsprung die Plätze eins und zwei. Ihr Teamkollege Elias Katz wurde Fünfter. Auch dahinter gab es eine klare Rangfolge mit den Briten auf Platz zwei und den USA auf dem dritten Platz.

Paavo Nurmi gewann hier die achte von neun Goldmedaillen seiner Karriere. Es war zugleich die fünfte, die er in Paris errang.

Für Ville Ritola war dies seine vierte Goldmedaille in Paris. Eine weitere sollte 1928 folgen.

Bildergalerie

  • Paavo Nurmi (FIN)
    Paavo Nurmi (FIN)
  • Ville Ritola (FIN)
    Ville Ritola (FIN)
  • William Cox (USA)
    William Cox (USA)

Literatur

  • Ekkehard zur Megede, Die Geschichte der olympischen Leichtathletik, Band 1: 1896-1936, Verlag Bartels & Wernitz KG, Berlin, 2. Auflage 1970, S. 163f

Einzelnachweise

  1. Offizieller Bericht S. 160–162, franz. (PDF)
{{bottomLinkPreText}} {{bottomLinkText}}
Olympische Sommerspiele 1924/Leichtathletik – 3000 m Mannschaft (Männer)
Listen to this article