Olympische Sommerspiele 1992/Leichtathletik – 100 m (Frauen) - Wikiwand
For faster navigation, this Iframe is preloading the Wikiwand page for Olympische Sommerspiele 1992/Leichtathletik – 100 m (Frauen).

Olympische Sommerspiele 1992/Leichtathletik – 100 m (Frauen)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Sportart Leichtathletik
Disziplin 100-Meter-Lauf
Geschlecht Frauen
Teilnehmer 54 Athletinnen aus 41 Ländern
Wettkampfort Olympiastadion Barcelona
Wettkampfphase 31. Juli 1992 (Vorrunde/Viertelfinale)
1. August 1992 (Halbfinale/Finale)
Medaillengewinnerinnen
Gail Devers (Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA)
Juliet Cuthbert (JamaikaJamaika JAM)
Irina Priwalowa (IOC
 EUN)

Der 100-Meter-Lauf der Frauen bei den Olympischen Spielen 1992 in Barcelona wurde am 31. Juli und 1. August 1992 in vier Runden im Olympiastadion Barcelona ausgetragen. 54 Athletinnen nahmen teil.

Olympiasiegerin wurde die US-Amerikanerin Gail Devers. Sie gewann vor der Jamaikanerin Juliet Cuthbert und Irina Priwalowa aus dem vereinten Team der ehemaligen Sowjetrepubliken.

Für Deutschland ging Andrea Philipp an den Start, die im Viertelfinale scheiterte.
Auch die Österreicherin Sabine Tröger schied im Viertelfinale aus.
Athletinnen aus der Schweiz und Liechtenstein nahmen nicht teil.

Aktuelle Titelträgerinnen

Olympiasiegerin 1988 Florence Griffith-Joyner (Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA) 10,54 s Seoul 1988
Weltmeisterin 1991 Katrin Krabbe (DeutschlandDeutschland Deutschland) 10,99 s Tokio 1991
Europameisterin 1990 Katrin Krabbe (Deutschland Demokratische Republik 1949DDR DDR) 10,89 s Split 1990
Panamerikanische Meisterin 1991 Liliana Allen (KubaKuba Kuba) 11,39 s Havanna 1991
Zentralamerika und Karibik-Meisterin 1991 Cheryl-Ann Phillips (JamaikaJamaika Jamaika) 11,83 s Xalapa 1991
Südamerika-Meisterin 1991 Claudete Alves (Brasilien 1968
 Brasilien)
11,84 s Manaus 1991
Asienmeisterin 1991 Tian Yumei (China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China) 11,54 s Kuala Lumpur 1991
Afrikameisterin 1992 Elinda Vorster (Sudafrika 1961
 Südafrika)
11,26 s Belle Vue Maurel 1992
Ozeanienmeisterin 1990 Blindee Goonchew (AustralienAustralien Australien) 12,17 s Suva 1990

Bestehende Rekorde

Weltrekord 10,49 s Florence Griffith-Joyner (Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA) Indianapolis, USA 16. Juli 1988[1]
Olympischer Rekord 10,62 s Viertelfinale von Seoul, Südkorea 24. September 1988

Vorrunde

Datum: 31. Juli 1992[2]

Die Teilnehmerinnen traten zu insgesamt sieben Vorläufen an. Für das Viertelfinale qualifizierten sich pro Lauf die ersten vier Athletinnen. Darüber hinaus kamen die vier Zeitschnellsten, die sogenannten Lucky Loser, weiter. Die direkt qualifizierten Läuferinnen sind hellblau, die Lucky Loser hellgrün unterlegt.

Vorlauf 1

Platz Name Nation Zeit Anmerkung
1 Merlene Ottey JamaikaJamaika Jamaika 11,26 s
2 Sisko Hanhijoki FinnlandFinnland Finnland 11,44 s
3 Patricia Girard FrankreichFrankreich Frankreich 11,51 s
4 Gao Han China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China 11,68 s
5 Cristina Castro Salvador SpanienSpanien Spanien 11,72 s
6 Trương Hoàng Mỹ Linh VietnamVietnam Vietnam 12,11 s
7 Gail Michelle Prescod Saint Vincent GrenadinenSt. Vincent und die Grenadinen St. Vincent und die Grenadinen 12,41 s

Vorlauf 2

Platz Name Nation Zeit Anmerkung
1 Irina Priwalowa IOC
 EUN
11,42 s
2 Kerry Johnson AustralienAustralien Australien 11,62 s
3 Xiao Yehua China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China 11,69 s
4 Dahlia Duhaney JamaikaJamaika Jamaika 11,73 s
5 Karen Clarke KanadaKanada Kanada 11,79 s
6 N'Deye Binta Dia SenegalSenegal Senegal 11,83 s
7 Damayanthi Dharsha Sri LankaSri Lanka Sri Lanka 11,88 s
8 Aminath Rishtha MaledivenMalediven Malediven 13,66 s

Vorlauf 3

Platz Name Nation Zeit Anmerkung
1 Juliet Cuthbert JamaikaJamaika Jamaika 11,14 s
2 Anelija Nunewa BulgarienBulgarien Bulgarien 11,34 s
3 Elinda Vorster Sudafrika 1961
 Südafrika Südafrika
11,45 s
4 Melinda Gainsford AustralienAustralien Australien 11,57 s
5 Odiah Sidibé FrankreichFrankreich Frankreich 11,62 s
6 Ratjai Sripet ThailandThailand Thailand 11,99 s
7 Monique Kengné KamerunKamerun Kamerun 12,12 s
8 Vaciseva Tavaga FidschiFidschi Fidschi 12,47 s

Vorlauf 4

Platz Name Nation Zeit Anmerkung
1 Gail Devers Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 11,23 s
2 Pauline Davis BahamasBahamas Bahamas 11,48 s
3 Stephanie Douglas Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien 11,65 s
4 Myra Mayberry-Wilkinson Puerto Rico
 Puerto Rico
11,67 s
5 Heather Samuel Antigua und BarbudaAntigua und Barbuda Antigua und Barbuda 11,76 s
6 Gaily Dube SimbabweSimbabwe Simbabwe 12,08 s
7 Laure Kuetey BeninBenin Benin 13,11 s
DNS Antónia de Jesus AngolaAngola Angola

Vorlauf 5

Platz Name Nation Zeit Anmerkung
1 Gwen Torrence Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 11,28 s
2 Christy Opara NigeriaNigeria Nigeria 11,39 s
3 Liliana Allen KubaKuba Kuba 11,49 s
4 Andrea Philipp DeutschlandDeutschland Deutschland 11,73 s
5 Lalao Ravaoniriana MadagaskarMadagaskar Madagaskar 11,74 s
6 Patricia Foufoué ElfenbeinküsteElfenbeinküste Elfenbeinküste 11,77 s
7 Ngozi Mwanamwambwa Sambia 1964
 Sambia
12,13 s
8 Muyegbe Mubala Zaire
 Zaire
12,76 s

Vorlauf 6

Platz Name Nation Zeit Anmerkung
1 Evelyn Ashford Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien 11,23 s
2 Mary Onyali NigeriaNigeria Nigeria 11,37 s
3 Huei-Chen Wang Chinesisch Taipeh
 Chinesisch Taipeh
11,43 s
4 Lucrécia Jardim PortugalPortugal Portugal 11,58 s
5 Tian Yumei China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China 11,68 s
6 Dawnette Douglas Bermuda 1910
 Bermuda
12,05 s
7 Zoila Stewart Costa RicaCosta Rica Costa Rica 12,12 s
8 Deirdre Caruana MaltaMalta Malta 12,59 s

Vorlauf 7

Platz Name Nation Zeit Anmerkung
1 Beatrice Utondu NigeriaNigeria Nigeria 11,30 s
2 Olga Bogoslowskaja IOC
 EUN
11,45 s
3 Nelli Fiere-Cooman NiederlandeNiederlande Niederlande 11,47 s
4 Laurence Bily FrankreichFrankreich Frankreich 11,57 s
5 Sabine Tröger OsterreichÖsterreich Österreich 11,69 s
6 Marcel Winkler Sudafrika 1961
 Südafrika Südafrika
12,01 s
7 Aminata Konaté Guinea-aGuinea Guinea 12,33 s
DSQ Magdalena Ansue ÄquatorialguineaÄquatorialguinea Äquatorialguinea

Viertelfinale

Datum: 31. Juli 1992[2]

Aus den Viertelfinalläufen qualifizierten sich pro Lauf die ersten vier Athletinnen (hellblau unterlegt) für das Halbfinale.

Lauf 1

Platz Name Nation Zeit Anmerkung
1 Evelyn Ashford Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 11,13 s
2 Beatrice Utondu NigeriaNigeria Nigeria 11,31 s
3 Sisko Hanhijoki FinnlandFinnland Finnland 11,50 s
4 Patricia Girard FrankreichFrankreich Frankreich 11,54 s
5 Kerry Johnson AustralienAustralien Australien 11,59 s
6 Dahlia Duhaney JamaikaJamaika Jamaika 11,61 s
7 Lucrécia Jardim PortugalPortugal Portugal 11,66 s
8 Tian Yumei China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China 11,78 s

Lauf 2

Die Niederländerin Nelli Fiere-Cooman erreichte das Viertelfinale und schied dort als Fünfte ihres Laufs aus
Die Niederländerin Nelli Fiere-Cooman erreichte das Viertelfinale und schied dort als Fünfte ihres Laufs aus
Platz Name Nation Zeit Anmerkung
1 Juliet Cuthbert JamaikaJamaika Jamaika 11,12 s
2 Anelija Nunewa BulgarienBulgarien Bulgarien 11,17 s
3 Mary Onyali NigeriaNigeria Nigeria 11,28 s
4 Elinda Vorster Sudafrika 1961
 Südafrika Südafrika
11,44 s
5 Nelli Fiere-Cooman NiederlandeNiederlande Niederlande 11,55 s
6 Laurence Bily FrankreichFrankreich Frankreich 11,64 s
7 Myra Mayberry-Wilkinson Puerto Rico
 Puerto Rico
11,69 s
8 Cristina Castro Salvador SpanienSpanien Spanien 11,79 s

Lauf 3

Platz Name Nation Zeit Anmerkung
1 Merlene Ottey JamaikaJamaika Jamaika 11,15 s
2 Gwen Torrence Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 11,17 s
3 Pauline Davis BahamasBahamas Bahamas 11,31 s
4 Olga Bogoslowskaja IOC
 EUN
11,43 s
5 Odiah Sidibé FrankreichFrankreich Frankreich 11,63 s
6 Andrea Philipp DeutschlandDeutschland Deutschland 11,67 s
7 Xiao Yehua China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China 11,73 s
8 Stephanie Douglas Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien 11,77 s

Lauf 4

Platz Name Nation Zeit Anmerkung
1 Irina Priwalowa IOC
 EUN
10,98 s
2 Gail Devers Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 11,17 s
3 Liliana Allen KubaKuba Kuba 11,33 s
4 Christy Opara-Thompson NigeriaNigeria Nigeria 11,42 s
5 Huei-Chen Wang Chinesisch Taipeh
 Chinesisch Taipeh
11,57 s
6 Melinda Gainsford AustralienAustralien Australien 11,67 s
7 Gao Han China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China 11,76 s
8 Sabine Tröger OsterreichÖsterreich Österreich 11,76 s

Halbfinale

Datum: 1. August 1992[2]

Aus den beiden Halbfinals qualifizierten sich die jeweils ersten vier Läuferinnen für das Finale (hellblau unterlegt).

Lauf 1

Platz Name Nation Zeit Anmerkung
1 Gwen Torrence Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 11,02 s
2 Merlene Ottey JamaikaJamaika Jamaika 11,07 s
3 Irina Priwalowa IOC
 EUN
11,08 s
4 Mary Onyali NigeriaNigeria Nigeria 11,30 s
5 Pauline Davis BahamasBahamas Bahamas 11,34 s
6 Christy Opara-Thompson NigeriaNigeria Nigeria 11,47 s
7 Sisko Hanhijoki FinnlandFinnland Finnland 11,65 s
8 Patricia Girard FrankreichFrankreich Frankreich 11,70 s

Lauf 2

Platz Name Nation Zeit Anmerkung
1 Juliet Cuthbert JamaikaJamaika Jamaika 10,98 s
2 Gail Devers Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 11,12 s
3 Anelija Nunewa BulgarienBulgarien Bulgarien 11,17 s
4 Liliana Allen KubaKuba Kuba 11,28 s
5 Evelyn Ashford Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 11,29 s
6 Elinda Vorster Sudafrika 1961
 Südafrika Südafrika
11,44 s
7 Olga Bogoslowskaja IOC
 EUN
11,45 s
8 Beatrice Utondu NigeriaNigeria Nigeria 11,53 s

Finale

Platz Name Nation Zeit Anmerkung
1 Gail Devers Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 10,82 s
2 Juliet Cuthbert JamaikaJamaika Jamaika 10,83 s
3 Irina Priwalowa IOC
 EUN
10,84 s
4 Gwen Torrence Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 10,86 s
5 Merlene Ottey JamaikaJamaika Jamaika 10,88 s
6 Anelija Nunewa BulgarienBulgarien Bulgarien 11,10 s
7 Mary Onyali NigeriaNigeria Nigeria 11,15 s
8 Liliana Allen KubaKuba Kuba 11,19 s

Datum: 1. August 1992[2]

Wind: −1,0 m/s

Für das Finale hatten sich zwei US-Amerikanerinnen und zwei Jamaikanerinnen qualifiziert. Komplettiert wurde das Finalfeld durch je eine Starterin aus Bulgarien, Kuba, Nigeria und dem vereinten Team.

Weltmeisterin Katrin Krabbe war wegen Verstoßes gegen die Dopingbestimmungen gesperrt worden.[3] Favoritinnen für diesen Wettkampf waren die hoch eingeschätzte die Führende der Weltjahresbestenliste und WM-Dritte von 1991 Merlene Ottey aus Jamaika, die Vizeweltmeisterin Gwen Torrence aus den USA und deren Teamkollegin Gail Devers, die auch im Hürdensprint äußerst stark war.

Das Finalrennen war sehr eng. Bei einem Gegenwind von 1,0 Meter pro Sekunde gewann Gail Devers die Goldmedaille, nur eine Hundertstelsekunde hinter ihr lag die Jamaikanerin Juliet Cuthbert. Eine weitere Hundertstelsekunde hinter Cuthbert kam Irina Priwalowa aus dem vereinten Team ins Ziel und gewann damit die Bronzemedaille. Gwen Torrence wurde Vierte vor Merlene Ottey. Zwischen der Ersten Devers und der Fünften Ottey, lagen nur sechs Hundertstelsekunden. Angesichts des Gegenwinds waren die Zeiten mit fünf Läuferinnen unter 10,9 s insgesamt ausgezeichnet.

Kurze Zeit später beschuldigte Torrence zwei der drei Medaillengewinnerinnen des Dopings, wobei sie nicht sagte, wen genau sie meine. Wenige Tage später zog sie ihre Äußerung zurück.

Gail Devers lief zur achten US-Goldmedaille im fünfzehnten olympischen Finale dieser Disziplin.

Juliet Cuthbert gewann die erste Medaille Jamaikas über 100 Meter der Frauen.

Video

Einzelnachweise

  1. IAAF Statistics Handbook, Peking 2015 Seite 793 (engl.), abgerufen am 14. Februar 2018
  2. a b c d Offizieller Report zu den Olympischen Spielen in Barcelona, Resultate Leichtathletik: S. 65, katalanisch/spanisch/englisch/französisch (PDF, 38.871 MB), abgerufen am 14. Februar 2018
  3. Chronologie im Fall Krabbe, Frankfurter Allgemeine Zeitung, Bericht aktualisiert am 27. Juni 2001, abgerufen am 14. Februar 2018
{{bottomLinkPreText}} {{bottomLinkText}}
Olympische Sommerspiele 1992/Leichtathletik – 100 m (Frauen)
Listen to this article