Olympische Sommerspiele 1992/Teilnehmer (Frankreich) - Wikiwand
For faster navigation, this Iframe is preloading the Wikiwand page for Olympische Sommerspiele 1992/Teilnehmer (Frankreich).

Olympische Sommerspiele 1992/Teilnehmer (Frankreich)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

FRA
8 5 16

Frankreich nahm an den Olympischen Sommerspielen 1992 in Barcelona, Spanien, mit einer Delegation von 339 Sportlern (241 Männer und 98 Damen) teil.

Fahnenträger bei der Eröffnungsfeier war der Fechter Jean-François Lamour.

Medaillengewinner

Gold

Name(n) Sportart Wettkampf
Sébastien Flute Bogenschießen Herren, Einzel
Philippe Omnès Fechten Herren, Florett, Einzel
Éric Srecki Fechten Herren, Degen, Einzel
Catherine Fleury-Vachon Judo Damen, Halbmittelgewicht
Cécile Nowak Judo Damen, Ultraleichtgewicht
Marie-José Perec Leichtathletik Damen, Damen, 400 Meter
Franck David Segeln Herren, Windsurfen
Nicolas Hénard & Yves Loday Segeln Tornado

Silber

Name(n) Sportart Wettkampf
Pascal Tayot Judo Herren, Mittelgewicht
Sylvain Curinier Kanu Herren, Einer-Kajak, Slalom
Jeannie Longo-Ciprelli Radsport Damen, Straßenrennen
Franck Badiou Schießen Herren, Luftgewehr
Jean-Philippe Gatien Tischtennis Herren, Einzel

Bronze

Name(n) Sportart Wettkampf
Jean-Philippe Daurelle, Franck Ducheix, Hervé Granger-Veyron, Pierre Guichot & Jean-François Lamour Fechten Herren, Säbel, Mannschaft
Jean-Michel Henry Fechten Herren, Degen, Einzel
Jean-François Lamour Fechten Herren, Säbel, Einzel
Philippe Debureau, Philippe Gardent, Denis Lathoud, Pascal Mahé, Philippe Médard, Gaël Monthurel, Laurent Munier, Frédéric Perez, Thierry Perreux, Alain Portes, Éric Quintin, Jackson Richardson, Stéphane Stoecklin, Jean-Luc Thiébaut, Denis Tristant & Frédéric Volle Handball Herrenturnier
Bertrand Damaisin Judo Herren, Halbmittelgewicht
David Douillet Judo Herren, Schwergewicht
Nathalie Lupino Judo Damen, Schwergewicht
Laetitia Meignan Judo Damen, Halbschwergewicht
Franck Adisson & Wilfrid Forgues Kanu Herren, Zweier-Canadier, Slalom
Jacky Avril Kanu Herren, Einer-Canadier, Slalom
Olivier Boivin & Didier Hoyer Kanu Herren, Zweier-Canadier, 1.000 Meter
Hervé Boussard, Didier Faivre-Pierret, Philippe Gaumont & Jean-Louis Harel Radsport Herren, Mannschaftszeitfahren
Hubert Bourdy, Hervé Godignon, Éric Navet & Michel Robert Reiten Springreiten, Mannschaft
Stéphan Caron Schwimmen Herren, 100 Meter Freistil
Franck Esposito Schwimmen Herren, 200 Meter Schmetterling
Catherine Plewinski Schwimmen Damen, 100 Meter Schmetterling

Teilnehmer nach Sportarten

Badminton

Bogenschießen

  • Séverine Bonal
    Damen, Einzel: 9. Platz
    Damen, Mannschaft: 4. Platz
  • Bruno Felipe
    Herren: Einzel: 21. Platz
    Herren: Mannschaft: 4. Platz
  • Christine Gabillard
    Damen, Einzel: 41. Platz
    Damen, Mannschaft: 4. Platz
  • Nathalie Hibon
    Damen, Einzel: 22. Platz
    Damen, Mannschaft: 4. Platz
  • Michaël Taupin
    Herren, Einzel: 56. Platz
    Herren, Mannschaft: 4. Platz

Boxen

  • Patrice Aouissi
    Mittelschwergewicht: 9. Platz
  • Saïd Bennajem
    Weltergewicht: 17. Platz
  • Djamel Lifa
    Federgewicht: 9. Platz
  • Philippe Wartelle
    Bantamgewicht: 9. Platz

Fechten

  • Camille Couzi
    Damen, Florett, Mannschaft: 5. Platz
  • Franck Ducheix
    Herren, Säbel, Einzel: 18. Platz
    Herren, Säbel, Mannschaft: Bronze
  • Patrick Groc
    Herren, Florett, Einzel: 22. Platz
    Herren, Florett, Mannschaft: 7. Platz
  • Julie-Anne Gross
    Damen, Florett, Mannschaft: 5. Platz
  • Youssef Hocine
    Herren, Florett, Mannschaft: 7. Platz
  • Olivier Lambert
    Herren, Florett, Mannschaft: 7. Platz
  • Olivier Lenglet
    Herren, Degen, Einzel: 17. Platz
    Herren, Degen, Mannschaft: 4. Platz
  • Gisèle Meygret
    Damen, Florett, Einzel: 24. Platz
    Damen, Florett, Mannschaft: 5. Platz
  • Philippe Omnès
    Herren, Florett, Einzel: Gold
    Herren, Florett, Mannschaft: 7. Platz
  • Isabelle Spennato
    Damen, Florett, Einzel: 22. Platz
    Damen, Florett, Mannschaft: 5. Platz
  • Éric Srecki
    Herren, Degen, Einzel: Gold
    Herren, Degen, Mannschaft: 4. Platz

Gewichtheben

  • Pascal Arnou
    Herren, Bantamgewicht: DNF
  • David Balp
    Herren, Federgewicht: 17. Platz
  • Laurent Fombertasse
    Herren, Bantamgewicht: 4. Platz
  • Cédric Plançon
    Herren, Mittelschwergewicht: 9. Platz
  • Stéphane Sageder
    Herren, Mittelschwergewicht: 21. Platz
  • Francis Tournefier
    Herren, Schwergewicht I: 4. Platz

Handball

  • Herrenteam
    Bronze

Judo

  • Dominique Berna
    Damen, Halbleichtgewicht: 16. Platz
  • Benoît Campargue
    Herren, Halbleichtgewicht: 24. Platz

Kanu

  • Marianne Agulhon
    Damen, Einer-Kajak, Slalom: 5. Platz
  • Philippe Aubertin / Olivier Lasak
    Herren, Zweier-Kajak, 500 Meter: Halbfinale
  • Eric Biau / Bertrand Daille
    Herren, Zweier-Canadier, Slalom: 11. Platz
  • Anne Boixel
    Damen, Einer-Kajak, Slalom: 11. Platz
  • Isabelle Boulogne / Bernadette Brégeon-Hettich / Françoise Lasak / Anne Michaut
    Damen, Vierer-Kajak, 500 Meter: Halbfinale
  • Bernadette Brégeon-Hettich
    Damen, Zweier-Kajak, 500 Meter: Halbfinale
  • Jean-François Briand / Patrick Lancereau / Pierre Lubac / Sébastien Mayer
    Herren, Kajak-Vierer, 1.000 Meter: Halbfinale
  • Laurent Brissaud
    Herren, Einer-Kajak, Slalom: 5. Platz
  • Emmanuel Brugvin
    Herren, Einer-Canadier, Slalom: 7. Platz
  • Vincent Fondeviole
    Herren, Einer-Kajak, Slalom: 4. Platz
  • Sabine Goetschy-Kleinheinz
    Damen, Einer-Kajak, 500 Meter: 6. Platz
    Damen, Zweier-Kajak, 500 Meter: Halbfinale
  • Thierry Humeau
    Herren, Einer-Canadier, Slalom: 18. Platz
  • Emmanuel del Rey / Thierry Saïdi
    Herren, Zweier-Canadier, Slalom: 8. Platz
  • Pascal Sylvoz
    Herren, Einer-Canadier, 500 Meter: 7. Platz
    Herren, Einer-Canadier, 1.000 Meter: 5. Platz

Leichtathletik

  • Laurence Bily
    Damen, 100 Meter: Viertelfinale
    Damen, 4 × 100 Meter: 4. Platz
  • Thierry Brusseau
    Herren, 3.000 Meter Hindernis: Halbfinale
  • Cécile Cinélu
    Damen, 100 Meter Hürden: Halbfinale
  • Pierre Camara
    Herren, Dreisprung: 11. Platz
  • Frédéric Cornette
    Herren, 800 Meter: Vorläufe
  • Elsa Devassoigne
    Damen, 400 Meter: Halbfinale
  • Viviane Dorsile
    Damen, 800 Meter: Vorläufe
  • Marie-Pierre Duros
    Damen, 1.500 Meter: Halbfinale
    Damen, 3.000 Meter: DNF
  • Christophe Épalle
    Herren, Hammerwerfen: 10. Platz
  • Sandrine Fricot
    Damen, Hochsprung: 21. Platz in der Qualifikation
  • Jean Galfione
    Herren, Stabhochsprung: Gold 13. Platz in der Qualifikation
  • Zhora Graziani-Koullou
    Damen, 3.000 Meter: Vorläufe
  • Serge Hélan
    Herren, Weitsprung: 31. Platz in der Qualifikation
    Herren, Dreisprung: 20. Platz in der Qualifikation
  • Valérie Jean-Charles
    Damen, 200 Meter: Viertelfinale
  • Frédéric Kuhn
    Herren, Hammerwerfen: 18. Platz in der Qualifikation
  • Alain Lemercier
    Herren, 50 Kilometer Gehen: 16. Platz
  • Odile Lesage
    Damen, Siebenkampf: 15. Platz
  • Franck Lestage
    Herren, Weitsprung: 21. Platz in der Qualifikation
  • Tony Martins-Bordelo
    Herren: 10.000 Meter: 15. Platz
  • Max Morinière
    Herren, 100 Meter: Halbfinale
    Herren, 4 × 100 Meter: Halbfinale
  • William Motti
    Herren, Zehnkampf: 7. Platz
  • Rosario Murcia
    Damen, 10.000 Meter: Vorläufe
  • Maguy Nestoret
    Herren, 200 Meter: Vorläufe
  • Thierry Pantel
    Herren, 10.000 Meter: Vorläufe
  • Dan Philibert
    Herren, 110 Meter Hürden: Halbfinale
  • René Piller
    Herren, 50 Kilometer Gehen: 15. Platz
  • Raphaël Piolanti
    Herren, Hammerwerfen: 16. Platz in der Qualifikation
  • Yann Quentrec
    Herren, 4 × 400 Meter: Vorläufe
  • Jean-Louis Rapnouil
    Herren, 4 × 400 Meter: Vorläufe
  • Georges Sainte-Rose
    Herren, Dreisprung: 19. Platz in der Qualifikation
  • Daniel Sangouma
    Herren, 100 Meter: Viertelfinale
    Herren, 4 × 100 Meter: Halbfinale
  • Odiah Sidibé
    Damen, 100 Meter: Viertelfinale
    Damen, 4 × 100 Meter: 4. Platz
  • Luis Soares
    Herren, Marathon: 45. Platz
  • Nathalie Teppe
    Damen, Siebenkampf: 23. Platz
  • Sébastien Thibault
    Herren, 110 Meter Hürden: Vorläufe
  • Pascal Thiébaut
    Herren, 5.000 Meter: 13. Platz
  • Philippe Tourret
    Herren, 110 Meter Hürden: Viertelfinale
  • Pascal Zilliox
    Herren, Marathon: 64. Platz

Moderner Fünfkampf

  • Joël Bouzou
    Herren, Einzel: 17. Platz
    Herren, Mannschaft: 7. Platz
  • Sébastien Deleigne
    Herren, Einzel: 11. Platz
    Herren, Mannschaft: 7. Platz
  • Christophe Ruer
    Herren, Einzel: 41. Platz
    Herren, Mannschaft: 7. Platz

Radsport

  • Sylvain Bolay
    Herren, Straßenrennen, Einzel: 7. Platz
  • Hervé Dagorné / Philippe Ermenault / Daniel Pandèle / Pascal Potié
    Herren, 4.000 Meter Mannschaftsverfolgung: 11. Platz
  • Eric Magnin
    Punkterennen: 6. Platz

Reiten

  • Jean-Jacques Boisson
    Vielseitigkeit, Einzel: 4. Platz
    Vielseitigkeit, Mannschaft: 14. Platz
  • Michel Bouquet
    Vielseitigkeit, Einzel: 28. Platz
    Vielseitigkeit, Mannschaft: 14. Platz
  • Hubert Bourdy
    Springreiten, Einzel: in der Qualifikation ausgeschieden
    Springreiten, Mannschaft: Bronze
  • Serge Cornut
    Dressur, Einzel: 37. Platz
    Dressur, Mannschaft: 9. Platz
  • Catherine Durand
    Dressur, Einzel: 25. Platz
    Dressur, Mannschaft: 9. Platz
  • Marie-Christine Duroy
    Vielseitigkeit, Einzel: 12. Platz
    Vielseitigkeit, Mannschaft: 14. Platz
  • Dominique d'Esmé
    Dressur, Einzel: 19. Platz
    Dressur, Mannschaft: 9. Platz
  • Hervé Godignon
    Springreiten, Einzel: 4. Platz
    Springreiten, Mannschaft: Bronze
  • Éric Navet
    Springreiten, Einzel: 11. Platz
    Springreiten, Mannschaft: Bronze
  • Michel Robert
    Springreiten, Einzel: 14. Platz in der Qualifikation
    Springreiten, Mannschaft: Bronze
  • Didier Seguret
    Vielseitigkeit, Einzel: DNF
    Vielseitigkeit, Mannschaft: 14. Platz

Rhythmische Sportgymnastik

  • Céline Degrange
    Einzel: 25. Platz
  • Chrystelle-Arlette Sahuc
    Einzel: 19. Platz

Ringen

  • Thierry Bourdin
    Fliegengewicht, Freistil: in der Vorrunde ausgeschieden
  • Henri Meiss
    Mittelschwergewicht, griechisch-römisch: in der Vorrunde ausgeschieden
  • Martial Mischler
    Mittelgewicht, griechisch-römisch: in der Vorrunde ausgeschieden
  • Patrice Mourier
    Bantamgewicht, griechisch-römisch: in der Vorrunde ausgeschieden
  • Yvon Riemer
    Weltergewicht, griechisch-römisch: 5. Platz
  • Serge Robert
    Fliegengewicht, griechisch-römisch: in der Vorrunde ausgeschieden
  • Gérard Sartoro
    Leichtgewicht, Freistil: 9. Platz

Rudern

  • Patrick Berthou / Emmanuel Bunoz / Laurent Lacasa
    Herren, Zweier mit Steuermann: 6. Platz
  • Hélène Cortin / Christine Dubosquelle-Jullien / Frédérique Heligon / Chantal Lafon
    Damen, Vierer ohne Steuerfrau: 7. Platz
  • Bruno Dumay / Jean-Pierre Le Lain / Dominique Lecointe / Patrick Vibert-Vichet
    Herren, Vierer ohne Steuermann: 12. Platz
  • Daniel Fauché / Jean-Pierre Huguet-Balent / Philippe Lot / Yannick Schulte / Jean-Paul Vergne
    Herren, Vierer mit Steuermann: 5. Platz
  • Corinne Le Moal
    Damen, Einer: 6. Platz

Schießen

  • Jean-Pierre Amat
    Herren, Luftgewehr: 4. Platz
    Herren, Kleinkaliber, Dreistellungskampf: 16. Platz
    Herren, Kleinkaliber, liegend: 26. Platz
  • Muriel Bernard
    Trap: 21. Platz
  • Christine Bontemps
    Damen, Luftgewehr: 17. Platz
  • Michel Bury
    Herren, Kleinkaliber, Dreistellungskampf: 21. Platz
    Herren, Kleinkaliber, liegend: 5. Platz
  • Philippe Cola
    Herren, Luftpistole: 11. Platz
    Herren, Freie Scheibenpistole: 25. Platz
  • Claude Cuy y Mola
    Skeet: 42. Platz
  • Franck Dumoulin
    Herren, Luftpistole: 22. Platz
    Herren, Freie Scheibenpistole: 36. Platz
  • Dominique Esnault
    Herren, Kleinkaliber, Dreistellungskampf: 30. Platz
  • Jean-Paul Gros
    Trap: 16. Platz
  • Isabelle Héberlé
    Damen, Kleinkaliber, Dreistellungskampf: 32. Platz
  • Christian Kezel
    Herren, Schnellfeuerpistole: 16. Platz
  • Evelyne Manchon
    Damen, Luftgewehr: 24. Platz
    Damen, Luftpistole: 9. Platz
  • Annette Sattel
    Damen, Luftgewehr: 34. Platz
  • Corine Serra Tosio
    Damen, Luftgewehr: 21. Platz
    Damen, Luftpistole: 33. Platz
  • Jean-Luc Tricoire
    Herren, Laufende Scheibe: 24. Platz
  • Stéphane Tyssier
    Skeet: 33. Platz

Schwimmen

  • Julie Blaise
    Damen, 50 Meter Freistil: 17. Platz
    Damen, 4 × 100 Meter Freistil: 11. Platz
    Damen, 4 × 100 Meter Lagen: 14. Platz
  • Céline Bonnet
    Damen, 100 Meter Rücken: 32. Platz
    Damen, 200 Meter Lagen: 14. Platz
    Damen, 400 Meter Lagen: 19. Platz
    Damen, 4 × 100 Meter Lagen: 14. Platz
  • Christophe Bordeau
    Herren, 4 × 200 Meter Freistil: 10. Platz
    Herren, 200 Meter Schmetterling: 25. Platz
  • Christophe Bourdon
    Herren, 100 Meter Brust: 31. Platz
    Herren, 200 Meter Brust: 21. Platz
  • Stéphan Caron
    Herren, 50 Meter Freistil: 17. Platz
    Herren, 100 Meter Freistil: Bronze
    Herren, 4 × 100 Meter Freistil: 17. Platz
    Herren, 4 × 100 Meter Lagen: 4. Platz
  • Jacqueline Delord
    Damen, 100 Meter Schmetterling: 16. Platz
    Damen, 4 × 100 Meter Lagen: 14. Platz
  • Ludovic Dépickère
    4 × 100 Meter Freistil: 4. Platz
  • Franck Esposito
    Herren, 100 Meter Schmetterling: 22. Platz
    Herren, 200 Meter Schmetterling: Bronze
    Herren, 4 × 100 Meter Lagen: 5. Platz
  • Yann de Fabrique
    Herren, 400 Meter Freistil: 14. Platz
    Herren, 4 × 200 Meter Freistil: 10. Platz
  • Marie-Laure Giraudon
    Damen, 4 × 100 Meter Freistil: 11. Platz
  • Audrey Guérit
    Damen, 100 Meter Brust: 30. Platz
    Damen, 200 Meter Brust: 11. Platz
    Damen, 4 × 100 Meter Lagen: 14. Platz
  • Bruno Gutzeit
    Herren, 4 × 100 Meter Freistil: 4. Platz
    Herren, 100 Meter Schmetterling: 11. Platz
    Herren, 4 × 100 Meter Lagen: 5. Platz
  • David Holderbach
    Herren, 100 Meter Rücken: 36, Platz
    Herren, 200 Meter Rücken: 22. Platz
  • Franck Horter
    4 × 200 Meter Freistil: 10. Platz
  • Véronique Jardin
    Damen, 4 × 100 Meter Freistil: 11. Platz
  • Cécile Jeanson
    Damen, 200 Meter Schmetterling: 10. Platz
  • Christophe Kalfayan
    Herren, 50 Meter Freistil: 4. Platz
    Herren, 100 Meter Freistil: 11. Platz
    Herren, 4 × 100 Meter Freistil: 4. Platz
    Herren, 4 × 100 Meter Lagen: 5. Platz
  • Diane Lacombe
    Damen, 100 Meter Rücken: 38. Platz
  • Frédéric Lefèvre
    Herren, 4 × 100 Meter Freistil: 4. Platz
    Herren, 200 Meter Rücken: 12. Platz
  • Christophe Marchand
    Herren, 400 Meter Freistil: 13. Platz
    Herren, 1.500 Meter Freistil: 14. Platz
  • Catherine Plewinski
    Damen, 50 Meter Freistil: 4. Platz
    Damen, 100 Meter Freistil: 5. Platz
    Damen, 200 Meter Freistil: 4. Platz
    Damen, 100 Meter Schmetterling: Bronze
  • Lionel Poirot
    Herren, 4 × 200 Meter Freistil: 10. Platz
  • Julia Reggiani
    Damen, 4 × 100 Meter Freistil: 11. Platz
  • Franck Schott
    Herren, 4 × 100 Meter Freistil: 4. Platz
    Herren, 100 Meter Lagen: 6. Platz
    Herren, 4 × 100 Meter Lagen: 5. Platz
  • Stéphane Vossart
    Herren, 100 Meter Brust: 10. Platz
    Herren, 200 Meter Brust: 10. Platz
    Herren, 4 × 100 Meter Lagen: 5. Platz

Segeln

  • Yannick Adde / Patrick Haegeli
    Star: 18. Platz
  • Odile Barre / Florence Lebrun
    Damen, 470er: 6. Platz
  • Thierry Berger / Vincent Berger
    Flying Dutchman: 10. Platz
  • Marc Bouet / Fabrice Levet / Alain Pointet
    Soling: 15. Platz
  • Annabel Chaulvin
    Damen, Europe: 13. Platz
  • Dimitri Deruelle / Maxime Paul
    Herren, 470er: 25. Platz
  • Maud Herbert
    Damen, Windsurfen: 4. Platz

Synchronschwimmen

  • Marianne Aeschbacher
    Damen, Einzel: Qualifikationsrunde
    Damen, Duett: 5. Runde
  • Anne Capron
    Damen, Einzel: 5. Platz
    Damen, Duett: 5. Runde
  • Karine Schuler
    Damen, Einzel: Qualifikationsrunde

Tennis

  • Guy Forget
    Herren, Einzel: 17. Platz
    Herren, Doppel: 9. Platz

Tischtennis

  • Xiao-Ming Wang-Dréchou
    Damen, Einzel: 17. Platz
    Damen, Doppel: 9. Platz

Turnen

  • Patrice Casimir
    Herren, Einzelmehrkampf: 31. Platz
    Herren, Barren: 29. Platz in der Qualifikation
    Herren, Boden: 61. Platz in der Qualifikation
    Herren, Pferdsprung: 42. Platz in der Qualifikation
    Herren, Reck: 43. Platz in der Qualifikation
    Herren, Ringe: 60. Platz in der Qualifikation
    Herren, Seitpferd: 38. Platz in der Qualifikation
  • Sébastien Darrigade
    Herren, Einzelmehrkampf: 32. Platz
    Herren, Barren: 46. Platz in der Qualifikation
    Herren, Boden: 56. Platz in der Qualifikation
    Herren, Pferdsprung: 42. Platz in der Qualifikation
    Herren, Reck: 31. Platz in der Qualifikation
    Herren, Ringe: 47. Platz in der Qualifikation
    Herren, Seitpferd: 74. Platz in der Qualifikation
  • Fabrice Guelzec
    Herren, Einzelmehrkampf: 63. Platz in der Qualifikation
    Herren, Barren: 50. Platz in der Qualifikation
    Herren, Boden: 27. Platz in der Qualifikation
    Herren, Pferdsprung: 55. Platz in der Qualifikation
    Herren, Reck: 23. Platz in der Qualifikation
    Herren, Ringe: 56. Platz in der Qualifikation
    Herren, Seitpferd: 36. Platz in der Qualifikation
  • Karine Boucher
    Damen, Einzelmehrkampf: 63. Platz in der Qualifikation
    Damen, Mannschaftsmehrkampf: 8. Platz
    Damen, Boden: 54. Platz in der Qualifikation
    Damen, Pferdsprung: 41. Platz in der Qualifikation
    Damen, Schwebebalken: 46. Platz in der Qualifikation
    Damen, Stufenbarren: 85. Platz in der Qualifikation
  • Karine Charlier
    Damen, Einzelmehrkampf: 71. Platz in der Qualifikation
    Damen, Mannschaftsmehrkampf: 8. Platz
    Damen, Boden: 67. Platz in der Qualifikation
    Damen, Pferdsprung: 77. Platz in der Qualifikation
    Damen, Schwebebalken: 68. Platz in der Qualifikation
    Damen, Stufenbarren: 75. Platz in der Qualifikation
  • Marie-Angéline Colson
    Damen, Einzelmehrkampf: 35. Platz
    Damen, Mannschaftsmehrkampf: 8. Platz
    Damen, Boden: 36. Platz in der Qualifikation
    Damen, Pferdsprung: 24. Platz in der Qualifikation
    Damen, Schwebebalken: 49. Platz in der Qualifikation
    Damen, Stufenbarren: 48. Platz in der Qualifikation
  • Virginie Machado
    Damen, Einzelmehrkampf: 26. Platz
    Damen, Mannschaftsmehrkampf: 8. Platz
    Damen, Boden: 46. Platz in der Qualifikation
    Damen, Pferdsprung: 61. Platz in der Qualifikation
    Damen, Schwebebalken: 42. Platz in der Qualifikation
    Damen, Stufenbarren: 39. Platz in der Qualifikation
  • Chloé Maigre
    Damen, Einzelmehrkampf: 32. Platz
    Damen, Mannschaftsmehrkampf: 8. Platz
    Damen, Boden: 47. Platz in der Qualifikation
    Damen, Pferdsprung: 67. Platz in der Qualifikation
    Damen, Schwebebalken: 59. Platz in der Qualifikation
    Damen, Stufenbarren: 28. Platz in der Qualifikation
  • Jenny Rolland
    Damen, Einzelmehrkampf: 84. Platz in der Qualifikation
    Damen, Mannschaftsmehrkampf: 8. Platz
    Damen, Boden: 70. Platz in der Qualifikation
    Damen, Pferdsprung: 83. Platz in der Qualifikation
    Damen, Schwebebalken: 80. Platz in der Qualifikation
    Damen, Stufenbarren: 83. Platz in der Qualifikation

Volleyball

  • Herrenteam
    11. Platz
  • Kader
    Rivomanantsoa Andriamaonju
    Éric Bouvier
    Laurent Chambertin
    Arnaud Josserand
    Olivier Lecat
    Luc Marquet
    Christophe Meneau
    David Romann
    Olivier Rossard
    Philippe-Marie Salvan
    Laurent Tillie
    Éric Wolfer

Wasserball

  • Herrenteam
    11. Platz
  • Kader
    Thierry Alimondo
    François Besson
    Émmanuel Charlot
    Vincent de Nardi
    Émmanuel Ducher
    Pierre Garsau
    Christophe Gautier
    Christian Grimaldi
    Nicolas Jeleff
    Pascal Loustenau
    Gilles Madelenat
    Jean-Marie Olivon
    Patrice Tillie

Wasserspringen

  • Philippe Duvernay
    Herren, Kunstspringen: 29. Platz
  • Frédéric Pierre
    Herren, Turmspringen: 19. Platz
{{bottomLinkPreText}} {{bottomLinkText}}
Olympische Sommerspiele 1992/Teilnehmer (Frankreich)
Listen to this article