Olympische Sommerspiele 1996/Teilnehmer (Frankreich) - Wikiwand
For faster navigation, this Iframe is preloading the Wikiwand page for Olympische Sommerspiele 1996/Teilnehmer (Frankreich).

Olympische Sommerspiele 1996/Teilnehmer (Frankreich)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

FRA
15 8 15

Frankreich nahm bei den Olympischen Sommerspielen 1996 in der US-amerikanischen Metropole Atlanta mit 300 Sportlern, 103 Frauen und 197 Männern, in 25 Sportarten teil.

Seit 1896 war es die 23. Teilnahme Frankreichs bei Olympischen Sommerspielen. Damit war Frankreich eine von fünf Nationen, die bis dahin bei allen olympischen Sommerspielen teilgenommen hatte.

Flaggenträger

Die Leichtathletin Marie-José Pérec trug die Flagge Frankreichs, während der Eröffnungsfeier am 19. Juli im Centennial Olympic Stadium.

Medaillengewinner

Mit 15 gewonnenen Gold-, 8 Silber- und 15 Bronzemedaillen belegte das französische Team Platz 5 im Medaillenspiegel.

Gold

Name/n Sportart Wettkampf
Laura Flessel-Colovic Fechten Frauen, Degen, Einzel
Laura Flessel-Colovic, Sophie Moresée-Pichot & Valérie Barlois Fechten Frauen, Degen, Mannschaft
Djamel Bouras Judo Halbmittelgewicht
David Douillet Judo Schwergewicht
Marie-Claire Restoux Judo Frauen, Halbleichtgewicht
Franck Adisson & Wilfrid Forgues Kanu Zweier-Canadier, Slalom
Jean Galfione Leichtathletik Stabhochsprung
Marie-José Perec Leichtathletik Frauen, 200 Meter
Frauen, 400 Meter
Florian Rousseau Radsport 1.000 Meter Zeitfahren
Christophe Capelle, Philippe Ermenault, Jean-Michel Monin & Francis Moreau Radsport 4.000 Meter Mannschaftsverfolgung
Félicia Ballanger Radsport Frauen, Sprint
Nathalie Lancien Radsport Frauen, Punkterennen
Jeannie Longo-Ciprelli Radsport Frauen, Straßenrennen
Jean-Pierre Amat Schießen Kleinkaliber, Dreistellungskampf

Silber

Name/n Sportart Wettkampf
Lionel Plumenail Fechten Florett, Einzel
Valérie Barlois Fechten Degen, Einzel
Philippe Ermenault Radsport 4.000 Meter Einzelverfolgung
Michelle Ferris Radsport Frauen, Sprint
Marion Clignet Radsport 3.000 Meter Einzelverfolgung
Jeannie Longo-Ciprelli Radsport Frauen, Einzelzeitfahren
Ghani Yalouz Ringen Leichtgewicht, griechisch-römisch
Bertrand Vecten, Olivier Moncelet, Daniel Fauché & Gilles Bosquet Rudern Vierer ohne Steuermann

Bronze

Name/n Sportart Wettkampf
Franck Boidin Fechten Florett, Einzel
Jean-Michel Henry, Robert Leroux & Éric Srecki Fechten Degen, Mannschaft
Damien Touya Fechten Säbel, Einzel
Christophe Gagliano Judo Leichtgewicht
Stéphane Traineau Judo Halbschwergewicht
Stéphane Traineau Judo Frauen, Schwergewicht
Patrice Estanguet Kanu Einer-Canadier, Slalom
Myriam Fox-Jerusalmi Kanu Frauen, Einer-Kajak, Slalom
Patricia Girard Leichtathletik Frauen, 100 Meter Hürden
Miguel Martinez Radsport Mountainbike, Cross-Country
Alexandra Ledermann Reiten Springreiten, Einzel
Frédéric Kowal & Samuel Barathay Rudern Doppelzweier
Michel Andrieux & Jean-Christophe Rolland Rudern Zweier ohne Steuermann
Christine Gossé & Hélène Cortin Rudern Zweier ohne Steuerfrau
Jean-Pierre Amat Schießen Luftgewehr

Teilnehmer nach Sportarten

Badminton

Bogenschießen

  • Lionel Torrés
    Einzel: 8. Platz
    Mannschaft: 9. Platz
  • Damien Letulle
    Einzel: 56. Platz
    Mannschaft: 9. Platz
  • Séverine Bonal
    Frauen, Einzel: 20. Platz

Boxen

  • Rachid Bouaita
    Bantamgewicht: 5. Platz
  • Nordine Mouchi
    Halbweltergewicht: 5. Platz
  • Jean-Louis Mandengue
    Halbschwergewicht: 9. Platz
  • Christophe Mendy
    Schwergewicht: 5. Platz
  • Josue Blocus
    Superschwergewicht: 9. Platz

Fechten

  • Éric Srecki
    Degen, Einzel: 9. Platz
    Degen, Mannschaft: Bronze
  • Robert Leroux
    Degen, Einzel: 12. Platz
    Degen, Mannschaft: Bronze
  • Damien Touya
    Säbel, Einzel: Bronze
    Säbel, Mannschaft: 5. Platz
  • Adeline Wuillème
    Frauen, Florett, Einzel: 14. Platz
    Frauen, Florett, Mannschaft: 5. Platz
  • Clothilde Magnan
    Frauen, Florett, Einzel: 23. Platz
    Frauen, Florett, Mannschaft: 5. Platz

Fußball

  • Herrenteam
    5. Platz

Gewichtheben

  • Eric Bonnel
    Fliegengewicht: 11. Platz
  • Cédric Plançon
    Mittelschwergewicht: 19. Platz

Handball

  • Herrenteam
    4. Platz

Judo

  • Franck Chambily
    Superleichtgewicht: 13. Platz
  • Darcel Yandzi
    Mittelgewicht: 9. Platz

Kanu

  • Vincent Olla
    Einer-Kajak, 1.000 Meter: Halbfinale
  • Pierre Lubac
    Zweier-Kajak, 1.000 Meter: 5. Platz
  • Patrick Lancereau
    Zweier-Kajak, 1.000 Meter: 5. Platz
  • Laurent Burtz
    Einer-Kajak, Slalom: 4. Platz
  • Jean-Yves Cheutin
    Einer-Kajak, Slalom: 23. Platz
  • Éric le Leuch
    Einer-Canadier, 500 Meter: Halbfinale
  • Pascal Sylvoz
    Einer-Canadier, 1.000 Meter: 5. Platz
  • Hervé Delamarre
    Einer-Canadier, Slalom: 5. Platz
  • Emmanuel Brugvin
    Einer-Canadier, Slalom: 6. Platz
  • Emmanuel Delrey
    Zweier-Canadier, Slalom: 5. Platz
  • Thierry Saïdi
    Zweier-Canadier, Slalom: 5. Platz
  • Anne Michaut
    Frauen, Einer-Kajak, 500 Meter: Halbfinale
  • Sabine Goetschy-Kleinheinz
    Frauen, Zweier-Kajak, 500 Meter: 9. Platz
  • Séverine Loyau
    Frauen, Zweier-Kajak, 500 Meter: 9. Platz
  • Anne Boixel
    Frauen, Einer-Kajak, Slalom: 6. Platz

Leichtathletik

  • Pascal Théophile
    100 Meter: Viertelfinale
    4 × 100 Meter: DNF
  • Needy Guims
    100 Meter: Viertelfinale
    4 × 100 Meter: DNF
  • Jean-Louis Rapnouil
    400 Meter: Viertelfinale
  • Jimmy Jean-Joseph
    800 Meter: Halbfinale
  • Bruno Konczylo
    800 Meter: Halbfinale
  • Kader Chékhémani
    1.500 Meter: Halbfinale
  • Mickaël Damian
    1.500 Meter: Vorläufe
  • Mohamed Ezzher
    10.000 Meter: Vorläufe
  • Abdellah Béhar
    10.000 Meter: Vorläufe
  • Vincent Clarico
    110 Meter Hürden: Halbfinale
  • Émmanuel Romary
    110 Meter Hürden: Viertelfinale
  • Nadir Bosch
    3.000 Meter Hindernis: Halbfinale
  • Régis Groisard
    4 × 100 Meter: DNF
  • Thierry Toutain
    20 Kilometer Gehen: 10. Platz
    50 Kilometer Gehen: disqualifiziert
  • Denis Langlois
    20 Kilometer Gehen: 14. Platz
  • Jean-Olivier Brosseau
    20 Kilometer Gehen: 35. Platz
  • René Piller
    50 Kilometer Gehen: 19. Platz
  • Alain Andji
    Stabhochsprung: 9. Platz
  • Emmanuel Bangué
    Weitsprung: 4. Platz
  • Raphaël Piolanti
    Hammerwerfen: 11. Platz
  • Christophe Épalle
    Hammerwerfen: 17. Platz in der Qualifikation
  • Gilles Dupray
    Hammerwerfen: 19. Platz in der Qualifikation
  • Sébastien Levicq
    Zehnkampf: 17. Platz
  • Odiah Sidibé
    Frauen, 100 Meter: Halbfinale
    Frauen, 4 × 100 Meter: 6. Platz
  • Marie-José Pérec
    Frauen, 200 Meter: Gold
    Frauen, 400 Meter: Gold
    Frauen, 4 × 100 Meter: 6. Platz
  • Viviane Dorsile
    Frauen, 800 Meter: Halbfinale
    Frauen, 4 × 400 Meter: 8. Platz
  • Blandine Bitzner-Ducret
    Frauen, 1.500 Meter: Halbfinale
  • Frédérique Quentin
    Frauen, 1.500 Meter: Vorläufe
  • Farida Fatès
    Frauen, 10.000 Meter: Vorläufe
  • Patricia Girard
    Frauen, 100 Meter Hürden: Bronze
    Frauen, 4 × 100 Meter: 6. Platz
  • Cécile Cinélu
    Frauen, 100 Meter Hürden: Viertelfinale
  • Sandra Citté
    Frauen, 4 × 100 Meter: 6. Platz
  • Francine Landre
    Frauen, 4 × 400 Meter: 8. Platz
  • Évelyne Élien
    Frauen, 4 × 400 Meter: 8. Platz
  • Elsa Devassoigne
    Frauen, 4 × 400 Meter: 8. Platz
  • Nathalie Fortain
    Frauen, 10 Kilometer Gehen: 31. Platz
  • Valérie Lévêque-Nadaud
    Frauen, 10 Kilometer Gehen: 31. Platz
  • Isabelle Devaluez
    Frauen, Diskuswerfen: 37. Platz in der Qualifikation
  • Nadine Auzeil-Schoellkopf
    Frauen, Speerwerfen: 31. Platz in der Qualifikation

Moderner Fünfkampf

  • Christophe Ruer
    Einzel: 12. Platz
  • Sébastien Deleigne
    Einzel: 26. Platz

Radsport

  • Philippe Ermenault
    4.000 Meter Einzelverfolgung: Silber
    4.000 Meter Mannschaftsverfolgung: Gold
  • Francis Moreau
    4.000 Meter Mannschaftsverfolgung: Gold
    Punkterennen: 5. Platz
  • Marion Clignet
    Frauen, Straßenrennen, Einzel: 38. Platz
    Frauen, Einzelzeitfahren: 5. Platz
    Frauen, 3.000 Meter Einzelzeitfahren: Silber
  • Nathalie Even-Lancien
    Frauen, Punkterennen: Gold
  • Laurence Leboucher
    Frauen, Mountainbike, Cross-Country: 11. Platz
  • Sandra Temporelli
    Frauen, Mountainbike, Cross-Country: 24. Platz

Reiten

  • Dominique Brieussel
    Dressur, Einzel: 23. Platz
    Dressur, Mannschaft: 4. Platz
  • Dominique d'Esmé
    Dressur, Einzel: 30. Platz
    Dressur, Mannschaft: 4. Platz
  • Marie-Hélène Syre
    Dressur, Mannschaft: 4. Platz
  • Hervé Godignon
    Springreiten, Einzel: 17. Platz
    Springreiten, Mannschaft: 4. Platz
  • Roger-Yves Bost
    Springreiten, Einzel: 13. Platz in der Qualifikation
    Springreiten, Mannschaft: 4. Platz
  • Patrice Delaveau
    Springreiten, Einzel: 25. Platz in der Qualifikation
    Springreiten, Mannschaft: 4. Platz
  • Didier Willefert
    Vielseitigkeit, Einzel: 9. Platz
  • Marie-Christine Duroy
    Vielseitigkeit, Einzel: DNF
    Vielseitigkeit, Mannschaft: 4. Platz
  • Jacques Dulcy
    Vielseitigkeit, Mannschaft: 4. Platz
  • Rodolphe Scherer
    Vielseitigkeit, Mannschaft: 4. Platz
  • Koris Vieules
    Vielseitigkeit, Mannschaft: 4. Platz

Rhythmische Sportgymnastik

  • Eva Serrano
    Einzel: 6. Platz
  • Charlotte Camboulives
    Mannschaft: 4. Platz
  • Caroline Chimot
    Mannschaft: 4. Platz
  • Sylvie Didone
    Mannschaft: 4. Platz
  • Audrey Grosclaude
    Mannschaft: 4. Platz
  • Frédérique Léhon
    Mannschaft: 4. Platz
  • Nadia Mimoun
    Mannschaft: 4. Platz

Ringen

  • David Legrand
    Fliegengewicht, Freistil: 12. Platz

Rudern

  • Vincent Lepvraud
    Doppelvierer: 12. Platz
  • Fabrice LeClerc
    Doppelvierer: 12. Platz
  • Stéphane Barré
    Leichtgewichts-Vierer ohne Steuermann: 7. Platz
  • Stéphane Guerinot
    Leichtgewichts-Vierer ohne Steuermann: 7. Platz
  • Henri-Pierre Dall'acqua
    Leichtgewichts-Vierer ohne Steuermann: 7. Platz
  • Céline Garcia
    Frauen, Einer: 10. Platz
  • Myriam Lamolle
    Frauen, Leichtgewichts-Doppelzweier: 10. Platz
  • Catherine Muller
    Frauen, Leichtgewichts-Doppelzweier: 10. Platz

Schießen

  • Gérard Fernandez
    Luftpistole: 12. Platz
    Freie Scheibenpistole: 28. Platz
  • Franck Dumoulin
    Luftpistole: 36. Platz
    Schnellfeuerpistole: 21. Platz
    Freie Scheibenpistole: 11. Platz
  • Roger Chassat
    Kleinkaliber, Dreistellungskampf: 35. Platz
    Kleinkaliber, liegend: 39. Platz
  • Christophe Vicard
    Trap: 37. Platz
  • Jean-Paul Gros
    Doppeltrap: 12. Platz
  • Marc Mennessier
    Doppeltrap: 17. Platz
  • Franck Durbesson
    Skeet: 9. Platz
  • Valérie Bellenoue
    Frauen, Luftgewehr: 4. Platz
  • Carole Couesnon
    Frauen, Luftgewehr: 41. Platz
  • Muriel Bernard
    Frauen, Doppeltrap: 14. Platz

Schwimmen

  • Nicolas Gruson
    100 Meter Freistil: 23. Platz
    4 × 100 Meter Freistil: 11. Platz
    4 × 100 Meter Lagen: 11. Platz
  • Christophe Bordeau
    200 Meter Freistil: 24. Platz
    4 × 200 Meter Freistil: 8. Platz
  • Yann de Fabrique
    400 Meter Freistil: 15. Platz
    1.500 Meter Freistil: 17. Platz
    4 × 200 Meter Freistil: 8. Platz
  • Peirrick Chavatte
    4 × 100 Meter Freistil: 11. Platz
  • Ludovic Dépickère
    4 × 100 Meter Freistil: 11. Platz
  • Lionel Poirot
    4 × 200 Meter Freistil: 8. Platz
  • Bruno Orsoni
    4 × 200 Meter Freistil: 8. Platz
  • Franck Schott
    100 Meter Rücken: 8. Platz
    4 × 100 Meter Lagen: 11. Platz
  • Vladimir Latocha
    100 Meter Brust: 9. Platz
    4 × 100 Meter Lagen: 11. Platz
  • Jean-Christophe Sarnin
    200 Meter Brust: 14. Platz
  • Stéphan Perrot
    200 Meter Brust: 23. Platz
  • Franck Esposito
    100 Meter Schmetterling: 14. Platz
    200 Meter Schmetterling: 4. Platz
    4 × 100 Meter Lagen: 11. Platz
  • David Abrard
    200 Meter Schmetterling: 15. Platz
  • Xavier Marchand
    200 Meter Lagen: 8. Platz
  • Casey Legler
    Frauen, 50 Meter Freistil: 29. Platz
    Frauen, 4 × 100 Meter Freistil: 10. Platz
  • Solenne Figuès
    Frauen, 100 Meter Freistil: 20. Platz
    Frauen, 200 Meter Freistil: 12. Platz
    Frauen, 4 × 100 Meter Freistil: 10. Platz
    Frauen, 4 × 200 Meter Freistil: 14. Platz
    Frauen, 4 × 100 Meter Lagen: 16. Platz
  • Laëtitia Choux
    Frauen, 400 Meter Freistil: 24. Platz
    Frauen, 4 × 200 Meter Freistil: 14. Platz
  • Jacqueline Delord
    Frauen, 4 × 100 Meter Freistil: 10. Platz
  • Marianne Le Verge
    Frauen, 4 × 100 Meter Freistil: 10. Platz
    Frauen, 4 × 200 Meter Freistil: 14. Platz
  • Hélène Ricardo
    Frauen, 4 × 200 Meter Freistil: 14. Platz
    Frauen, 100 Meter Rücken: 19. Platz
    Frauen, 200 Meter Rücken: 15. Platz
    Frauen, 4 × 100 Meter Lagen: 16. Platz
  • Karine Brémond
    Frauen, 100 Meter Brust: 25. Platz
    Frauen, 200 Meter Brust: 29. Platz
    Frauen, 4 × 100 Meter Lagen: 16. Platz
  • Cécile Jeanson
    Frauen, 100 Meter Schmetterling: 13. Platz
    Frauen, 200 Meter Schmetterling: 10. Platz
    Frauen, 4 × 100 Meter Lagen: 16. Platz
  • Nadège Cliton
    Frauen, 200 Meter Lagen: 31. Platz

Segeln

  • Jean-Max de Chavigny
    Windsurfen: 5. Platz
  • Philippe Presti
    Finn Dinghy: 15. Platz
  • Jean-François Berthet
    470er: 6. Platz
  • Gwenael Berthet
    470er: 6. Platz
  • Frédéric le Peutrec
    Tornado: 6. Platz
  • Franck Citeau
    Tornado: 6. Platz
  • Marc Bouet
    Soling: 11. Platz
  • Sylvain Chtounder
    Soling: 11. Platz
  • Gildas Morvan
    Soling: 11. Platz
  • Maud Herbert
    Frauen, Windsurfen: 8. Platz
  • Florence Lebrun
    Frauen, 470er: 15. Platz
  • Annabel Chaulvin
    Frauen, 470er: 15. Platz

Synchronschwimmen

  • Frauenteam
    5. Platz
  • Kader
    Marianne Aeschbacher
    Virginie Dedieu
    Julie Fabre
    Celine Lévêque
    Myriam Lignot
    Isabelle Manable
    Délphine Maréchal
    Charlotte Massardier
    Magali Rathier
    Éva Riffet

Tennis

  • Mary Pierce
    Frauen, Einzel: 17. Platz
    Frauen, Doppel: 9. Platz

Tischtennis

  • Xiao-Ming Wang-Dréchou
    Frauen, Einzel: 33. Platz
    Frauen, Doppel: 9. Platz

Turnen

  • Sébastien Tayac
    Einzelmehrkampf: 26. Platz
    Mannschaftsmehrkampf: 11. Platz
    Barren: 50. Platz in der Qualifikation
    Boden: 27. Platz in der Qualifikation
    Pferdsprung: 55. Platz in der Qualifikation
    Reck: 23. Platz in der Qualifikation
    Ringe: 56. Platz in der Qualifikation
    Seitpferd: 36. Platz in der Qualifikation
  • Frédérick Nicolas
    Einzelmehrkampf: 33. Platz
    Mannschaftsmehrkampf: 11. Platz
    Barren: 53. Platz in der Qualifikation
    Boden: 72. Platz in der Qualifikation
    Pferdsprung: 76. Platz in der Qualifikation
    Reck: 42. Platz in der Qualifikation
    Ringe: 60. Platz in der Qualifikation
    Seitpferd: 61. Platz in der Qualifikation
  • Patrice Casimir
    Einzelmehrkampf: 23. Platz in der Qualifikation
    Mannschaftsmehrkampf: 11. Platz
    Barren: 46. Platz in der Qualifikation
    Boden: 63. Platz in der Qualifikation
    Pferdsprung: 46. Platz in der Qualifikation
    Reck: 34. Platz in der Qualifikation
    Ringe: 35. Platz in der Qualifikation
    Seitpferd: 4. Platz
  • Frédéric Lemoine
    Einzelmehrkampf: 85. Platz in der Qualifikation
    Mannschaftsmehrkampf: 11. Platz
    Barren: 105. Platz in der Qualifikation
    Boden: 58. Platz in der Qualifikation
    Pferdsprung: 104. Platz in der Qualifikation
    Reck: 51. Platz in der Qualifikation
    Ringe: 46. Platz in der Qualifikation
    Seitpferd: 66. Platz in der Qualifikation
  • Éric Poujade
    Einzelmehrkampf: 93. Platz in der Qualifikation
    Mannschaftsmehrkampf: 11. Platz
    Barren: 40. Platz in der Qualifikation
    Boden: 102. Platz in der Qualifikation
    Pferdsprung: 51. Platz in der Qualifikation
    Reck: 66. Platz in der Qualifikation
    Seitpferd: 7. Platz
  • Sébastien Darrigade
    Einzelmehrkampf: 94. Platz in der Qualifikation
    Mannschaftsmehrkampf: 11. Platz
    Barren: 20. Platz in der Qualifikation
    Boden: 103. Platz in der Qualifikation
    Pferdsprung: 99. Platz in der Qualifikation
    Reck: 100. Platz in der Qualifikation
    Ringe: 60. Platz in der Qualifikation
    Seitpferd: 69. Platz in der Qualifikation
  • Thiérry Aymes
    Einzelmehrkampf: 102. Platz in der Qualifikation
    Mannschaftsmehrkampf: 11. Platz
    Barren: 97. Platz in der Qualifikation
    Boden: 4. Platz
    Pferdsprung: 76. Platz in der Qualifikation
    Reck: 96. Platz in der Qualifikation
    Ringe: 78. Platz in der Qualifikation
  • Isabelle Severino
    Frauen, Einzelmehrkampf: 13. Platz
    Frauen, Mannschaftsmehrkampf: 8. Platz
    Frauen, Boden: 21. Platz in der Qualifikation
    Frauen, Pferdsprung: 44. Platz in der Qualifikation
    Frauen, Schwebebalken: 44. Platz in der Qualifikation
    Frauen, Stufenbarren: 19. Platz in der Qualifikation
  • Elvire Teza
    Frauen, Einzelmehrkampf: 16. Platz
    Frauen, Mannschaftsmehrkampf: 8. Platz
    Frauen, Boden: 34. Platz in der Qualifikation
    Frauen, Pferdsprung: 55. Platz in der Qualifikation
    Frauen, Schwebebalken: 49. Platz in der Qualifikation
    Frauen, Stufenbarren: 15. Platz in der Qualifikation
  • Ludivine Furnon
    Frauen, Einzelmehrkampf: 19. Platz
    Frauen, Mannschaftsmehrkampf: 8. Platz
    Frauen, Boden: 19. Platz in der Qualifikation
    Frauen, Pferdsprung: 31. Platz in der Qualifikation
    Frauen, Schwebebalken: 69. Platz in der Qualifikation
    Frauen, Stufenbarren: 40. Platz in der Qualifikation
  • Émilie Volle
    Frauen, Einzelmehrkampf: 36. Platz in der Qualifikation
    Frauen, Mannschaftsmehrkampf: 8. Platz
    Frauen, Boden: 50. Platz in der Qualifikation
    Frauen, Pferdsprung: 65. Platz in der Qualifikation
    Frauen, Schwebebalken: 40. Platz in der Qualifikation
    Frauen, Stufenbarren: 40. Platz in der Qualifikation
  • Cécile Canqueteau
    Frauen, Einzelmehrkampf: 45. Platz in der Qualifikation
    Frauen, Mannschaftsmehrkampf: 8. Platz
    Frauen, Boden: 33. Platz in der Qualifikation
    Frauen, Pferdsprung: 74. Platz in der Qualifikation
    Frauen, Schwebebalken: 66. Platz in der Qualifikation
    Frauen, Stufenbarren: 59. Platz in der Qualifikation
  • Orélie Troscompt
    Frauen, Einzelmehrkampf: 99. Platz in der Qualifikation
    Frauen, Mannschaftsmehrkampf: 8. Platz
    Frauen, Boden: 68. Platz in der Qualifikation
    Frauen, Pferdsprung: 79. Platz in der Qualifikation
  • Laure Gély
    Frauen, Einzelmehrkampf: 100. Platz in der Qualifikation
    Frauen, Mannschaftsmehrkampf: 8. Platz
    Frauen, Schwebebalken: 71. Platz in der Qualifikation
    Frauen, Stufenbarren: 56. Platz in der Qualifikation

Volleyball (Beach)

Wasserspringen

  • Julie Danaux
    Frauen, Turmspringen: 29. Platz
{{bottomLinkPreText}} {{bottomLinkText}}
Olympische Sommerspiele 1996/Teilnehmer (Frankreich)
Listen to this article