Olympische Sommerspiele 2000/Teilnehmer (Frankreich) - Wikiwand
For faster navigation, this Iframe is preloading the Wikiwand page for Olympische Sommerspiele 2000/Teilnehmer (Frankreich).

Olympische Sommerspiele 2000/Teilnehmer (Frankreich)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

FRA
13 14 11

Frankreich nahm an den Olympischen Sommerspielen 2000 in der australischen Metropole Sydney mit 337 Athleten, 126 Frauen und 211 Männern, in 28 Sportarten teil.

Seit 1896 war es die 24. Teilnahme Frankreichs an Olympischen Sommerspielen.

Flaggenträger

Der Judoka David Douillet trug die Flagge Frankreichs während der Eröffnungsfeier im Stadium Australia.

Medaillengewinner

Mit 13 gewonnenen Gold-, 14 Silber- und 11 Bronzemedaillen belegte das französische Team Platz 6 im Medaillenspiegel.

M Name/n Sportart Wettkampf
Brahim Asloum Boxen Ultrafliegengewicht
Jean-Noël Ferrari, Brice Guyart, Patrice Lhôtellier & Lionel Plumenail Fechten Herren, Florett, Mannschaft
David Douillet Judo Schwergewicht
Séverine Vandenhende Judo Damen, Halbmittelgewicht
Tony Estanguet Kanu Einer-Canadier, Slalom
Félicia Ballanger Radsport Damen, Einzelzeitfahren & Damen, Sprint
Laurent Gané, Florian Rousseau & Arnaud Tournant Radsport Herren, Sprint, Mannschaft
Miguel Martinez Radsport Herren, Mountainbike, Cross-Country
Florian Rousseau Radsport Herren, Keirin
Michel Andrieux & Jean-Christophe Rolland Rudern Herren, Zweier ohne Steuermann
Jean-Christophe Bette, Xavier Dorfman, Yves Hocdé & Laurent Porchier Rudern Herren, Vierer ohne Steuermann
Franck Dumoulin Schießen Herren, Luftpistole
Jim Bilba, Yann Bonato, Makan Dioumassi, Laurent Foirest, Thierry Gadou, Cyril Julian, Crawford Palmer, Antoine Rigaudeau, Stéphane Risacher, Laurent Sciarra, Moustapha Sonko, Frédéric Weis Basketball Herrenturnier
Jean-François Di Martino, Hugues Obry & Éric Srecki Fechten Herren, Degen, Mannschaft
Matthieu Gourdain Fechten Herren, Säbel, Einzel
Matthieu Gourdain, Julien Pillet, Cédric Séguin & Damien Touya Fechten Herren, Säbel, Mannschaft
Hugues Obry Fechten Herren, Degen, Einzel
Larbi Benboudaoud Judo Herren, Halbleichtgewicht
Céline Lebrun Judo Damen, Halbschwergewicht
Brigitte Guibal Kanu Damen, Einer-Kajak, Slalom
Marion Clignet Radsport Damen, Einzelverfolgung
Florian Rousseau Radsport Herren, Sprint, Einzel
Delphine Racinet Schießen Damen, Trap
Roxana Mărăcineanu Schwimmen Damen, 200 Meter Rücken
Éric Poujade Turnen Herren, Seitpferd
Benjamin Varonian Turnen Herren, Barren
Jérôme Thomas Boxen Fliegengewicht
Laura Flessel-Colovic Fechten Damen, Degen, Einzel
Frédéric Demontfaucon Judo Herren, Mittelgewicht
Stéphane Traineau Judo Herren, Halbschwergewicht
Anne-Lise Bardet Kanu Damen, Einer-Kajak, Slalom
Jeannie Longo-Ciprelli Radsport Damen, Einzelzeitfahren
Thibaud Chapelle & Pascal Touron Rudern Herren, Leichtgewichts-Doppelzweier
Virginie Dedieu & Myriam Lignot Synchronschwimmen Damen, Duett
Pascal Gentil Taekwondo Herren, Schwergewicht
Arnaud Di Pasquale Tennis Herren, Einzel
Patrick Chila & Jean-Philippe Gatien Tischtennis Herren, Doppel

Teilnehmer nach Sportarten

Badminton

Basketball

  • Herrenteam
    Silber
  • Damenteam
    5. Platz
  • Kader
    Nicole Antibe
    Isabelle Fijalkowski
    Edwige Lawson-Wade
    Sandra Le Dréan
    Nathalie Lesdema
    Cathy Melain
    Laetitia Moussard
    Audrey Sauret
    Laure Savasta
    Yannick Souvré
    Dominique Tonnerre
    Stéphanie Vivenot

Bogenschießen

  • Alexandra Fouace
    Damen, Einzel: 49. Platz
  • Jocelyn de Grandis
    Herren, Einzel: 29. Platz
    Herren, Mannschaft: 11. Platz
  • Sylvie Pissis
    Damen, Einzel: 48. Platz
  • Lionel Torrés
    Herren, Einzel: 37. Platz
    Herren, Mannschaft: 11. Platz

Boxen

  • Rachid Bouaita
    Bantamgewicht: 17. Platz
  • Abdel Jebahi
    Leichtgewicht: 17. Platz

Fechten

  • Valérie Barlois
    Damen, Degen, Einzel: 5. Platz
    Damen, Degen, Mannschaft: 5. Platz
  • Brice Guyart
    Herren, Florett, Einzel: 27. Platz
    Herren, Florett, Mannschaft: Gold
  • Hugues Obry
    Herren, Degen, Einzel: Silber
    Herren, Degen, Mannschaft: Silber
  • Julien Pillet
    Herren, Säbel, Einzel: 12. Platz
    Herren, Säbel, Mannschaft: Silber
  • Lionel Plumenail
    Herren, Florett, Einzel: 29. Platz
    Herren, Florett, Mannschaft: Gold
  • Éric Srecki
    Herren, Degen, Einzel: 7. Platz
    Herren, Degen, Mannschaft: Silber
  • Damien Touya
    Herren, Säbel, Einzel: 5. Platz
    Herren, Säbel, Mannschaft: Silber
  • Sangita Tripathi
    Damen, Degen, Einzel: 14. Platz
    Damen, Degen, Mannschaft: 5. Platz
  • Adeline Wuillème
    Damen, Florett, Einzel: 18. Platz

Gewichtheben

  • Eric Bonnel
    Herren, Bantamgewicht: 14. Platz
  • Samson N’Dicka-Matam
    Herren, Federgewicht: 12. Platz
  • Sabrina Richard
    Damen, Fliegengewicht: 8. Platz

Handball

  • Herrenteam
    6. Platz
  • Damenteam
    6. Platz
  • Kader
    Stéphanie Cano
    Sonia Cendier Ajaguin
    Sandrine Delerce
    Joanne Dudziak
    Stella Joseph-Mathieu
    Myriam Korfanty
    Leïla Lejeune-Duchemann
    Laïsa Lerus
    Stéphanie Ludwig
    Nodjialem Myaro
    Valérie Nicolas
    Veronique Pecqueux-Rolland
    Nathalie Selambarom
    Raphaëlle Tervel
    Isabelle Wendling

Judo

  • Éric Despezelle
    Herren, Superleichtgewicht: keine Platzierung
  • Ferrid Kheder
    Herren, Leichtgewicht: 7. Platz
  • Karine Rambault
    Damen, Mittelgewicht: keine Platzierung
  • Laetitia Tignola
    Damen, Halbleichtgewicht: keine Platzierung

Kanu

  • Bâbak Amir-Tahmasseb / Philippe Aubertin
    Herren, Zweier-Kajak, 500 Meter: 4. Platz
    Herren, Zweier-Kajak, 1.000 Meter: 5. Platz
  • Maxime Boccon / Frédéric Gauthier / Stéphane Gourichon / Pierre Lubac
    Herren, Vierer-Kajak, 1.000 Meter: Halbfinale
  • Emmanuel Brugvin
    Herren, Einer-Canadier, Slalom: 4. Platz
  • Laurent Burtz
    Herren, Einer-Kajak, Slalom: 8. Platz
  • Éric le Leuch
    Herren, Einer-Canadier, 500 Meter: Halbfinale
    Herren, Einer-Canadier, 1.000 Meter: 4. Platz
  • Pierre Lubac
    Herren, Einer-Kajak, 1.000 Meter: 7. Platz

Leichtathletik

  • Caroline Ammel
    Damen, Stabhochsprung: 17. Platz in der Qualifikation
  • Christine Arron
    Damen, 100 Meter: Halbfinale
    Damen, 4 × 100 Meter: 4. Platz
  • Nadine Auzeil-Schoellkopf
    Damen, Speerwerfen: 29. Platz in der Qualifikation
  • Abdellah Béhar
    Herren, Marathon: DNF
  • Wilfrid Boulineau
    Herren, Zehnkampf: 20. Platz
  • Sylvain Caudron
    Herren, 50 Kilometer Gehen: 29. Platz
  • David Chaussinand
    Herren, Hammerwerfen: 11. Platz
  • Sandra Citté
    Damen, 100 Meter: Viertelfinale
    Damen, 4 × 100 Meter: 4. Platz
  • Gilles Dupray
    Herren, Hammerwerfen: 19. Platz in der Qualifikation
  • Christophe Épalle
    Herren, Hammerwerfen: 23. Platz in der Qualifikation
  • Mustapha Essaïd
    Herren, 5.000 Meter: Vorläufe
  • Jérôme Éyana
    Herren, 4 × 100 Meter: DNF
  • Colomba Fofana
    Herren, Dreisprung: 36. Platz in der Qualifikation
  • Marc Foucan
    Herren, 4 × 400 Meter: 4. Platz
  • Emmanuel Front
    Herren, 4 × 400 Meter: 4. Platz
  • Jean Galfione
    Herren, Stabhochsprung: 16. Platz in der Qualifikation
  • Anthony Gillet
    Herren, 20 Kilometer Gehen: 33. Platz
  • Jean-Marc Grava
    Herren, 110 Meter Hürden: Viertelfinale
  • Needy Guims
    Herren, 4 × 100 Meter: 5. Platz
  • Pierre-Marie Hilaire
    Herren, 4 × 400 Meter: 4. Platz
  • Frédéric Krantz
    Herren, 4 × 100 Meter: 5. Platz
  • Denis Langlois
    Herren, 50 Kilometer Gehen: 14. Platz
  • Nora Leksir
    Damen, 20 Kilometer Gehen: 22. Platz
  • Sébastien Levicq
    Herren, Zehnkampf: 17. Platz
  • Laurence Manfrédi
    Damen, Kugelstoßen: 20. Platz in der Qualifikation
  • Romain Mesnil
    Herren, Stabhochsprung: 30. Platz in der Qualifikation
  • Fatiha Ouali
    Herren, 20 Kilometer Gehen: 23. Platz
  • David Patros
    Herren, 100 Meter: Viertelfinale
    Herren, 4 × 100 Meter: 5. Platz
  • Gaël Pencréach
    Herren, 3.000 Meter Hindernis: 14. Platz
  • René Piller
    Herren, 50 Kilometer Gehen: DNF
  • Marie Poissonnier
    Damen, 18. Platz in der Qualifikation
  • Nicole Ramalalanirina
    Damen, 100 Meter Hürden: 6. Platz
  • Marc Raquil
    Herren, 400 Meter: Viertelfinale
    Herren, 4 × 400 Meter: 4. Platz
  • Ronald Servius
    Herren, Weitsprung: 28. Platz in der Qualifikation
  • Bob Tahri
    Herren, 3.000 Meter Hindernis: Vorläufe
  • Nathalie Teppe
    Damen, Siebenkampf: 23. Platz
  • Cheikh Touré
    Damen, Weitsprung : 20. Platz in der Qualifikation
  • Ibrahima Wade
    Damen, 400 Meter: Viertelfinale
    Damen, 4 × 400 Meter: 4. Platz
  • Bruno Wavelet
    Herren, 4 × 400 Meter: Vorläufe
  • Fatima Yvelain
    Damen, 10.000 Meter: Vorläufe

Moderner Fünfkampf

  • Olivier Clergeau
    Herren, Einzel: 8. Platz
  • Sébastien Deleigne
    Herren, Einzel: 4. Platz
  • Caroline Delemer
    Damen, Einzel: 10. Platz

Radsport

  • Christophe Capelle
    Herren, Straßenrennen, Einzel: DNF
    Herren, Punkterennen: 19. Platz
    Herren, Madison: 10. Platz
  • Marion Clignet
    Damen, 3.000 Meter Einzelzeitfahren: Silber
    Damen, Punkterennen: 6. Platz
  • Ludovic Dubau
    Herren, Mountainbike, Cross-Country: 18. Platz
  • Magali Faure-Humbert
    Damen, 500 Meter Einzelzeitfahren: 11. Platz
  • Magali Le Floc'h
    Damen, Straßenrennen, Einzel: 6. Platz
  • Laurent Gané
    Herren, Sprint, Einzel: 4. Platz
    Herren, Sprint, Mannschaft: Gold
  • Laurent Jalabert
    Herren, Straßenrennen, Einzel: 5. Platz
    Herren, Einzelzeitfahren: 5. Platz
  • Laurence Leboucher
    Damen, Mountainbike, Cross-Country: 18. Platz
  • Catherine Marsal
    Damen, Straßenrennen, Einzel: 39. Platz
    Damen, Einzelzeitfahren: 13. Platz
  • Christophe Moreau
    Herren, Straßenrennen, Einzel: 61. Platz
    Herren, Einzelzeitfahren: 13. Platz
  • Florian Rousseau
    Herren, Sprint, Einzel: Silber
    Herren, Keirin: Gold
    Herren, Sprint, Mannschaft: Gold
  • Arnaud Tournant
    Herren, 1.000 Meter Einzelzeitfahren: 5. Platz
    Herren, Sprint, Mannschaft: Gold

Reiten

  • Jean-Lou Bigot
    Vielseitigkeit, Einzel: 12. Platz
    Vielseitigkeit, Mannschaft: 10. Platz
  • Patrice Delaveau
    Springreiten, Einzel: 68. Platz in der Qualifikation
    Springreiten, Mannschaft: 4. Platz
  • Jean-Luc Force
    Vielseitigkeit, Mannschaft: 10. Platz
  • Alexandra Ledermann
    Springreiten, Einzel: 28. Platz in der Qualifikation
    Springreiten, Mannschaft: 4. Platz
  • Thierry Pomel
    Springreiten, Einzel: 28. Platz
    Springreiten, Mannschaft: 4. Platz
  • Philippe Rozier
    Springreiten, Einzel: 21. Platz in der Qualifikation
    Springreiten, Mannschaft: 4. Platz
  • Rodolphe Scherer
    Vielseitigkeit, Einzel: 4. Platz
  • Didier Willefert
    Vielseitigkeit, Mannschaft: 10. Platz

Rhythmische Sportgymnastik

  • Anne-Sophie Doyen / Anne-Laure Klein / Anne-Sophie Lavoine / Laetitia Mancieri / Magalie Poisson / Vanessa Sauzede
    Mannschaft: 4. Platz
  • Eva Serrano
    Einzel: 5. Platz

Ringen

  • Yvon Riemer
    Mittelgewicht, griechisch-römisch: 15. Platz

Rudern

  • Sophie Balmary
    Damen, Einer: 9. Platz
  • Gaëlle Buniet / Céline Garcia
    Damen, Doppelzweier: 8. Platz

Schießen

  • Jean-Pierre Amat
    Herren, Luftgewehr: 18. Platz
    Herren, Kleinkaliber, Dreistellungskampf: 22. Platz
    Herren, Kleinkaliber, liegend: 30. Platz
  • Valérie Bellenoue
    Damen, Luftgewehr: 20. Platz
    Damen, Kleinkaliber, Dreistellungskampf: 17. Platz
  • Stéphane Clamens
    Herren, Trap: 30. Platz
  • Jean-François Dellac
    Herren, Skeet: 35. Platz
  • Franck Dumoulin
    Herren, Luftpistole: Gold
    Herren, Freie Scheibenpistole: 12. Platz
  • Franck Durbesson
    Herren, Skeet: 9. Platz
  • Stéphane Gagne
    Herren, Luftpistole: 5. Platz
    Herren, Freie Scheibenpistole: 26. Platz
  • Jean-Paul Gros
    Herren, Doppeltrap: 14. Platz
  • Philippe Joualin
    Herren, Kleinkaliber, liegend: 8. Platz
  • Christophe Vicard
    Herren, Trap: 8. Platz

Schwimmen

  • Romain Barnier
    Herren, 100 Meter Rücken: 22. Platz
    Herren, 4 × 100 Meter Lagen: 7. Platz
  • Yohan Bernard
    Herren, 200 Meter Brust: 7. Platz
  • Fréd Bousquet
    Herren, 4 × 100 Meter Freistil: 7. Platz
    Herren, 4 × 100 Meter Lagen: 7. Platz
  • Alicia Bozon
    Damen, 4 × 200 Meter Freistil: 8. Platz
  • Karine Brémond
    Damen, 200 Meter Brust: 9. Platz
  • Laëtitia Choux
    Damen, 400 Meter Freistil: 14. Platz
    Damen, 4 × 200 Meter Freistil: 8. Platz
  • Hugues Duboscq
    Herren, 100 Meter Brust: 16. Platz
    Herren, 4 × 100 Meter Lagen: 7. Platz
  • Simon Dufour
    Herren, 100 Meter Rücken: 12. Platz
    Herren, 200 Meter Rücken: 17. Platz
    Herren, 4 × 100 Meter Lagen: 7. Platz
  • Franck Esposito
    Herren, 100 Meter Schmetterling: 10. Platz
    Herren, 200 Meter Schmetterling: 8. Platz
    Herren, 4 × 100 Meter Lagen: 7. Platz
  • Solenne Figuès
    Damen, 200 Meter Freistil: 20. Platz
    Damen, 4 × 200 Meter Freistil: 8. Platz
  • Cécile Jeanson
    Damen, 100 Meter Schmetterling: 14. Platz
    Damen, 200 Meter Schmetterling: 13. Platz
  • Nicolas Kintz
    Herren, 4 × 100 Meter Freistil: 7. Platz
  • Johann Le Bihan
    Herren, 400 Meter Lagen: 14. Platz
  • Xavier Marchand
    Herren, 200 Meter Lagen: 7. Platz
  • Stéphan Perrot
    Herren, 200 Meter Brust: 12. Platz
  • Katarin Quelennec
    Damen, 4 × 200 Meter Freistil: 8. Platz
  • Nicolas Rostoucher
    Herren, 400 Meter Freistil: 12. Platz
    Herren, 1.500 Meter Freistil: 11. Platz
  • Hugo Viart
    Herren, 4 × 100 Meter Freistil: 7. Platz

Segeln

  • Tanguy Cariou / Gildas Philippe
    Herren, 470er: 14. Platz
  • Jean-Marie Dauris / Philippe Presti / Pascal Rambeau
    Soling: 10. Platz
  • Dimitri Deruelle / Philippe Gasparini
    49er: 14. Platz
  • Yann Guichard / Pierre Pennec
    Tornado: 4. Platz
  • Alexandre Guyader
    Herren, Windsurfen: 12. Platz
  • Lise Vidal
    Damen, Windsurfen: 9. Platz

Synchronschwimmen

  • Virginie Dedieu / Myriam Lignot
    Damen, Duett: Bronze
  • Damenteam
    4. Platz
  • Kader
    Cinthia Bouhier
    Rachel le Bozec
    Virginie Dedieu
    Charlotte Fabre
    Cathy Geoffroy
    Myriam Glez
    Myriam Lignot
    Charlotte Massardier
    Magali Rathier

Taekwondo

Tennis

Tischtennis

  • Damien Éloi
    Herren, Einzel: 9. Platz
    Herren, Doppel: 5. Platz

Trampolinturnen

  • David Martin
    Herren, Einzel: 4. Platz

Triathlon

  • Carl Blasco
    Herren: 19. Platz

Turnen

  • Éric Casimir
    Herren, Einzelmehrkampf: 84. Platz in der Qualifikation
    Herren, Mannschaftsmehrkampf: 9. Platz in der Qualifikation
    Herren, Barren: 38. Platz in der Qualifikation
    Herren, Reck: 18. Platz in der Qualifikation
    Herren, Seitpferd: 10. Platz in der Qualifikation
  • Yann Cucherat
    Herren, Einzelmehrkampf: 16. Platz
    Herren, Mannschaftsmehrkampf: 9. Platz in der Qualifikation
    Herren, Barren: 6. Platz
    Herren, Boden: 66. Platz in der Qualifikation
    Herren, Pferdsprung: 46. Platz in der Qualifikation
    Herren, Reck: 13. Platz in der Qualifikation
    Herren, Ringe: 26. Platz in der Qualifikation
    Herren, Seitpferd: 38. Platz in der Qualifikation
  • Anne-Sophie Endeler
    Damen, Einzelmehrkampf: 69. Platz in der Qualifikation
    Damen, Mannschaftsmehrkampf: 8. Platz in der Qualifikation
    Damen, Boden: 15. Platz in der Qualifikation
    Damen, Pferdsprung: 49. Platz in der Qualifikation
    Damen, Schwebebalken: 38. Platz in der Qualifikation
  • Ludivine Furnon
    Damen, Einzelmehrkampf: 94. Platz in der Qualifikation
    Damen, Mannschaftsmehrkampf: 8. Platz in der Qualifikation
    Damen, Stufenbarren: 39. Platz in der Qualifikation
  • Dimitri Karbanenko
    Herren, Einzelmehrkampf: 15. Platz
    Herren, Mannschaftsmehrkampf: 9. Platz in der Qualifikation
    Herren, Barren: 26. Platz in der Qualifikation
    Herren, Boden: 10. Platz in der Qualifikation
    Herren, Pferdsprung: 51. Platz in der Qualifikation
    Herren, Reck: 21. Platz in der Qualifikation
    Herren, Ringe: 56. Platz in der Qualifikation
    Herren, Seitpferd: 64. Platz in der Qualifikation
  • Florent Maree
    Herren, Einzelmehrkampf: 63. Platz in der Qualifikation
    Herren, Mannschaftsmehrkampf: 9. Platz in der Qualifikation
    Herren, Barren: 10. Platz in der Qualifikation
    Herren, Boden: 64. Platz in der Qualifikation
    Herren, Pferdsprung: 66. Platz in der Qualifikation
    Herren, Reck: 79. Platz in der Qualifikation
    Herren, Ringe: 61. Platz in der Qualifikation
  • Éric Poujade
    Herren, Einzelmehrkampf: 93. Platz in der Qualifikation
    Herren, Mannschaftsmehrkampf: 9. Platz in der Qualifikation
    Herren, Seitpferd: Silber
  • Nelly Ramassamy
    Damen, Einzelmehrkampf: 29. Platz
    Damen, Mannschaftsmehrkampf: 8. Platz in der Qualifikation
    Damen, Boden: 55. Platz in der Qualifikation
    Damen, Pferdsprung: 44. Platz in der Qualifikation
    Damen, Schwebebalken: 24. Platz in der Qualifikation
    Damen, Stufenbarren: 62. Platz in der Qualifikation
  • Delphine Regease
    Damen, Einzelmehrkampf: 24. Platz
    Damen, Mannschaftsmehrkampf: 8. Platz in der Qualifikation
    Damen, Boden: 18. Platz in der Qualifikation
    Damen, Pferdsprung: 48. Platz in der Qualifikation
    Damen, Schwebebalken: 62. Platz in der Qualifikation
    Damen, Stufenbarren: 15. Platz in der Qualifikation
  • Alexandra Soler
    Damen, Einzelmehrkampf: 30. Platz
    Damen, Mannschaftsmehrkampf: 8. Platz in der Qualifikation
    Damen, Boden: 55. Platz in der Qualifikation
    Damen, Pferdsprung: 32. Platz in der Qualifikation
    Damen, Schwebebalken: 38. Platz in der Qualifikation
    Damen, Stufenbarren: 43. Platz in der Qualifikation
  • Elvire Teza
    Damen, Einzelmehrkampf: 37. Platz in der Qualifikation
    Damen, Mannschaftsmehrkampf: 8. Platz in der Qualifikation
    Damen, Boden: 67. Platz in der Qualifikation
    Damen, Pferdsprung: 69. Platz in der Qualifikation
    Damen, Schwebebalken: 8. Platz
    Damen, Stufenbarren: 24. Platz in der Qualifikation
  • Benjamin Varonian
    Herren, Einzelmehrkampf: 20. Platz
    Herren, Mannschaftsmehrkampf: 9. Platz in der Qualifikation
    Herren, Barren: 27. Platz in der Qualifikation
    Herren, Boden: 34. Platz in der Qualifikation
    Herren, Pferdsprung: 71. Platz in der Qualifikation
    Herren, Reck: Silber
    Herren, Ringe: 30. Platz in der Qualifikation
    Herren, Seitpferd: 62. Platz in der Qualifikation

Volleyball (Beach)

Wasserspringen

  • Odile Arboles-Souchon
    Damen, Turmspringen: 23. Platz
    Damen, Synchronspringen 10 m: 7. Platz
  • Julie Danaux
    Damen, Kunstspringen: 36. Platz
    Damen, Synchronspringen 10 m: 7. Platz
  • Gilles Emptoz-Lacote
    Herren, Turmspringen: 20. Platz
    Herren, Synchronspringen 3 m: 6. Platz
    Herren, Synchronspringen 10 m: 8. Platz
  • Frédéric Pierre
    Herren, Kunstspringen: 40. Platz
    Herren, Synchronspringen 3 m: 6. Platz
    Herren, Synchronspringen 10 m: 8. Platz
  • Sandra Ponthus
    Damen, Kunstspringen: 23. Platz
{{bottomLinkPreText}} {{bottomLinkText}}
Olympische Sommerspiele 2000/Teilnehmer (Frankreich)
Listen to this article