Olympische Sommerspiele 2004/Teilnehmer (Spanien) - Wikiwand
For faster navigation, this Iframe is preloading the Wikiwand page for Olympische Sommerspiele 2004/Teilnehmer (Spanien).

Olympische Sommerspiele 2004/Teilnehmer (Spanien)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

ESP
3 11 6

Spanien nahm bei den Olympischen Sommerspielen in der griechischen Hauptstadt Athen mit 317 Sportlern, 140 Frauen und 177 Männern, teil.

Seit 1900 war es die 20. Teilnahme Spaniens bei Olympischen Sommerspielen.

Flaggenträger

Die Judoka Isabel Fernández trug die Flagge Spaniens während der Eröffnungsfeier im Olympiastadion; bei der Schlussfeier wurde sie vom Kanuten und zweifachen Medaillengewinner David Cal getragen.

Medaillengewinner

Mit drei gewonnenen Gold-, elf Silber- und sechs Bronzemedaillen belegte das spanische Team Platz 20 im Medaillenspiegel.

Gold

Name/n Sportart Wettkampf
David Cal Kanu Männer, Einer-Canadier, 1000 Meter
Xabier Fernández & Iker Martínez Segeln 49er
Gervasio Deferr Turnen Männer, Pferdsprung

Silber

Name/n Sportart Wettkampf
David Cal Kanu Männer, Einer-Canadier, 500 Meter
Paquillo Fernández Leichtathletik Männer, 20 Kilometer Gehen
Juan Llaneras Radsport Männer, Punktefahren
José Antonio Escuredo Radsport Männer, Keirin
José Antonio Hermida Radsport Männer, Mountainbike, Cross-Country
Beatriz Ferrer-Salat, Juan Antonio Jimenez, Ignacio Rambla, Rafael Soto Reiten Dressur, Mannschaft
María Quintanal Schießen Frauen, Trap
Rafael Trujillo Segeln Finn-Dinghy
Sandra Azón, Natalia Vía Dufresne Segeln Frauen, 470er
Conchita Martínez, Virginia Ruano Pascual Tennis Frauen, Doppel
Javier Bosma, Pablo Herrera Beachvolleyball Herrenturnier

Bronze

Name/n Sportart Wettkampf
Manuel Martínez Gutiérrez Leichtathletik Männer, Kugelstoßen
Joan Lino Martínez Leichtathletik Männer, Weitsprung
Sergi Escobar Radsport Männer, Einzelverfolgung
Carlos Castaño, Sergi Escobar, Asier Maeztu, Carlos Torrent Radsport Männer, Mannschaftsverfolgung
Beatriz Ferrer-Salat Reiten Dressur, Einzel
Patricia Moreno Turnen Frauen, Boden

Teilnehmer nach Sportarten

Badminton

  • Sergio Llopis
    Männer, Einzel: 17. Platz
    Männer, Doppel: 17. Platz

Basketball

  • Herrenteam
    7. Platz
  • Damenteam
    6. Platz
  • Kader
    Elisa Aguilar
    Sonia Blanco
    Elisabeth Cebrián
    Marta Fernández
    Marina Ferragut
    Begoña García
    Nuria Martínez
    Laia Palau
    Lucila Pascua
    Ingrid Pons
    Rosa Sánchez
    Amaya Valdemoro

Bogenschießen

  • Felipe López
    Männer, Einzel: 46. Platz

Fechten

  • Fernando Medina
    Männer, Säbel, Einzel: 21. Platz

Gewichtheben

  • Santiago Martínez
    Männer, Mittelschwergewicht: 9. Platz
  • Gema Peris
    Frauen, Fliegengewicht: 12. Platz

Handball

  • Herrenteam
    7. Platz
  • Damenteam
    6. Platz
  • Kader
    Patricia Alonso
    Vanessa Amorós
    Maite Teresa Andreu
    Diana Box
    Susana Fraile
    Soraya García
    Cristina Gómez
    Cristina López
    Elisabeth López
    Marta Mangué
    Noelia Oncina
    Isabel Ortuño
    Susana Pareja
    Montse Puche
    Eugenia Sánchez

Hockey

  • Herrenteam
    4. Platz
  • Kader
    Eduardo Aguilar
    David Alegre
    Ramón Alegre
    Pol Amat
    Javier Bruses
    Juan Escarré
    Àlex Fàbregas
    Kiko Fábregas
    Santi Freixa
    Rodrigo Garza
    Bernardino Herrera
    Xavier Ribas
    Albert Sala
    Pep Sánchez
    Víctor Sojo
    Eddie Tubau
  • Damenteam
    10. Platz
  • Kader
    Silvia Bonastre
    Nuria Camón
    María del Carmen Martín
    Erdoitza Goikoetxea
    Lucía López
    Maider Luengo
    Bárbara Malda
    María del Mar Feito
    Silvia Muñoz
    Ana Raquel Pérez
    Marta Prat
    María Jesús Rosa
    Mónica Rueda
    Maider Tellería
    Esther Termens
    Rocío Ybarra

Judo

  • Ricardo Echarte
    Männer, Halbmittelgewicht: 1. Runde
  • Aytami Ruano
    Männer, Schwergewicht: 1. Runde

Kanu

  • Pablo Baños
    Männer, Zweier-Kajak, 1000 Meter: Halbfinale
  • José Alfredo Bea
    Männer, Zweier-Canadier, 500 Meter: Halbfinale
    Männer, Zweier-Canadier, 1000 Meter: 7. Platz
  • David Cal
    Männer, Canadier-Einer, 500 Meter: Silber
    Männer, Canadier-Einer, 1000 Meter: Gold
  • María Isabel García
    Frauen, Vierer-Kajak, 500 Meter: 5. Platz
  • Javier Hernanz
    Männer, Zweier-Kajak, 1000 Meter: Halbfinale
  • Carles Joanmartí
    Männer, Einer-Kajak, Slalom: 11. Platz
  • Francisco Llera
    Männer, Zweier-Kajak, 500 Meter: 6. Platz
  • Beatriz Manchón
    Frauen, Zweier-Kajak, 500 Meter: 5. Platz
    Frauen, Vierer-Kajak, 500 Meter: 5. Platz
  • David Mascató
    Männer, Zweier-Canadier, 500 Meter: Halbfinale
    Männer, Zweier-Canadier, 1000 Meter: 7. Platz
  • Teresa Portela
    Frauen, Zweier-Kajak, Slalom: 5. Platz
    Frauen, Vierer-Kajak, Slalom: 5. Platz
  • Jordi Sangrá
    Männer, Einer-Canadier, Slalom: 7. Platz
  • Jana Smidaková
    Frauen, Vierer-Kajak, 500 Meter: 5. Platz
  • Damián Vindel
    Männer, Zweier-Kajak, 500 Meter: 6. Platz

Leichtathletik

  • Ruth Beitia
    Frauen, Hochsprung: 16. Platz in der Qualifikation
  • Javier Bermejo
    Männer, Hochsprung: 31. Platz in der Qualifikation
  • David Canal
    Männer, 200 Meter: Viertelfinale
    Männer, 400 Meter: Vorläufe
    Männer, 4 × 400 Meter: Vorläufe
  • Carles Castillejo
    Männer, 5000 Meter: Vorläufe
  • Dana Cervantes
    Frauen, Stabhochsprung: In der Qualifikation ausgeschieden
  • José David Domínguez
    Männer, 20 Kilometer Gehen: 37. Platz
  • Álvaro Fernández
    Männer, 1500 Meter: Halbfinale
  • Luis María Flores
    Männer, 4 × 400 Meter: Vorläufe
  • Rocío Florido
    Frauen, 20 Kilometer Gehen: 30. Platz
  • Carlos García
    Männer, 5000 Meter: Vorläufe
  • Mayte Gargallo
    Frauen, 20 Kilometer Gehen: disqualifiziert
  • Javier Gazol
    Männer, Stabhochsprung: 28. Platz in der Qualifikation
  • David Gómez
    Männer, Zehnkampf: 22. Platz
  • José Antonio González
    Männer, 50 Kilometer Gehen: 33. Platz
  • Alice Matějková
    Frauen, Diskuswurf: 35. Platz in der Qualifikation
  • Marta Mendía
    Frauen, Hochsprung: 10. Platz
  • Cora Olivero
    Frauen, 400 Meter Hürden: Vorläufe
  • Santiago Pérez
    Männer, 50 Kilometer Gehen: 8. Platz
  • Mario Pestano
    Männer, Diskuswurf: 12. Platz in der Qualifikation
  • María Dolores Pulido
    Frauen, Marathon: 37. Platz
  • Miguel Quesada
    Männer, 800 Meter: Vorläufe
  • Antonio Reina
    Männer, 800 Meter: Halbfinale
    Männer, 4 × 400 Meter: Vorläufe
  • Eduardo Iván Rodríguez
    Männer, 400 Meter Hürden: Halbfinale
    Männer, 4 × 400 Meter: Vorläufe
  • Beatriz Ros
    Frauen, Marathon: 32. Platz
  • Felipe Vivancos
    Männer, 110 Meter Hürden: Halbfinale

Radsport

  • Iván Álvarez
    Männer, Mountainbike, Cross-Country: 16. Platz
  • Carlos Castaño
    Männer, 4000 Meter Einzelverfolgung: 12. Platz
    Männer, 4000 Meter Mannschaftsverfolgung: Bronze
  • Rubén Donet
    Männer, 1000 Meter Einzelzeitfahren: 12. Platz
  • Sergi Escobar
    Männer, 4000 Meter Einzelverfolgung: Bronze
    Männer, 4000 Meter Mannschaftsverfolgung: Bronze
  • José Antonio Hermida
    Männer, Mountainbike, Cross-Country: Silber
  • Eneritz Iturriagaextebarria
    Frauen, Straßenrennen, Einzel: 34. Platz
  • Joan Llaneras
    Männer, Punktrennen: Silber
    Männer, Madison: 6. Platz
  • Asier Maeztu
    Männer, 4000 Meter Mannschaftsverfolgung: Bronze
  • Dori Ruano
    Frauen, Einzelzeitfahren: DNF
    Frauen, Punkterennen: 18. Platz
  • Joane Somarriba
    Frauen, Straßenrennen, Einzel: 7. Platz
    Frauen, Einzelzeitfahren: 7. Platz
  • José Antonio Villanueva
    Männer, Sprint, Einzel: 9. Platz
    Männer, Keirin: Viertelfinale
    Männer, Sprint, Mannschaft: 7. Platz

Reiten

  • Juan Antonio Jiménez
    Dressur, Einzel: 12. Platz
    Dressur, Mannschaft: Silber
  • Ignacio Rambla
    Dressur, Einzel: 41. Platz
    Dressur, Mannschaft: Silber

Rhythmische Sportgymnastik

  • Almudena Cid
    Einzel: 8. Platz
  • Sonia Abejón, Barbara González, Marta Linares, Isabel Pagán, Carolina Rodríguez & Nuria Velasco
    Mannschaft: 7. Platz

Ringen

  • José Alberto Recuero
    Männer, Mittelgewicht, griechisch-römisch: 9. Platz
  • Moises Sánchez
    Männer, Weltergewicht, griechisch-römisch: 16. Platz

Rudern

  • Nuria Domínguez
    Frauen, Einer: 6. Platz
  • Rubén Álvarez & Juan Zunzunegui
    Männer, Leichtgewichts-Doppelzweier: 8. Platz
  • Teresa Mas & Eva Mirones
    Frauen, Leichtgewichts-Doppelzweier: 11. Platz
  • Mario Arranz, Alberto Domínguez, Jesús González & Carlos Loriente
    Männer, Leichtgewichts-Doppelvierer: 12. Platz

Schießen

  • José Antonio Colado
    Männer, Luftpistole: 33. Platz
    Männer, Freie Pistole: 34. Platz
  • Isidro Lorenzo
    Männer, Luftpistole: 42. Platz
    Männer, Freie Pistole: 8. Platz
  • María del Pilar Fernández
    Frauen, Luftpistole: 30. Platz
    Frauen, Sportpistole: 13. Platz

Schwimmen

  • Melissa Caballero
    Frauen, 4 × 100 Meter Freistil: 14. Platz
    Frauen, 4 × 200 Meter Freistil: 6. Platz
  • Eduardo Lorente
    Männer, 50 Meter Freistil: 23. Platz
    Männer, 100 Meter Freistil: 30. Platz
  • Javier Noriega
    Männer, 50 Meter Freistil: 13. Platz
  • Ana Belén Palomo
    Frauen, 50 Meter Freistil: 21. Platz
    Frauen, 4 × 100 Meter: 14. Platz
  • María Peláez
    Frauen, 200 Meter Schmetterling: 15. Platz
    Frauen, 4 × 100 Meter Lagen: 7. Platz
  • Arantxa Ramos
    Frauen, 400 Meter Freistil: 23. Platz
    Frauen, 4 × 200 Meter Freistil: 6. Platz
  • Marcos Rivera
    Männer, 400 Meter Freistil: 19. Platz
  • Laura Roca
    Frauen, 4 × 100 Meter Freistil: 14. Platz
  • Tatiana Rouba
    Frauen, 4 × 100 Meter Freistil: 14. Platz
    Frauen, 4 × 200 Meter Freistil: 6. Platz
    Frauen, 4 × 100 Meter Lagen: 7. Platz
  • Jorge Sánchez
    Männer, 200 Meter Rücken: 13. Platz
  • Erika Villaécija
    Frauen, 400 Meter Freistil: 18. Platz
    Frauen, 800 Meter Freistil: 5. Platz
    Frauen, 4 × 200 Meter Freistil: 6. Platz
  • Roser Vives
    Frauen, 200 Meter Schmetterling: 19. Platz
  • Aschwin Wildeboer
    Männer, 100 Meter Rücken: 35. Platz
    Männer, 200 Meter Rücken: 29. Platz
  • Olaf Wildeboer
    Männer, 200 Meter Freistil: 15. Platz
  • Nina Zhivanevskaya
    Frauen, 100 Meter Rücken: 5. Platz
    Frauen, 4 × 100 Meter Lagen: 7. Platz

Segeln

  • Neus Garriga
    Frauen, Europe: 13. Platz
  • Blanca Manchón
    Frauen, Windsurfen: 8. Platz
  • Luis Martínez
    Laser: 10. Platz
  • Iván Pastor
    Männer, Windsurfen: 12. Platz
  • Pablo Arrarte & Chuny Bermúdez
    Männer, Star: 10. Platz
  • Gustavo Martínez & Dimas Wood
    Männer, 470er: 20. Platz
  • Mónica Azón, Graciela Pisonero & Marina Sánchez
    Frauen, Yngling: 12. Platz

Synchronschwimmen

  • Gemma Mengual & Paola Tirados
    Frauen, Duett: 4. Platz
  • Raquel Corral, Andrea Fuentes, Tina Fuentes, Gemma Mengual, Ana Montero, Irina Rodríguez, Alicia Sanz, Ione Serrano & Paola Tirados
    Frauen, Mannschaft: 4. Platz

Taekwondo

  • Juan Antonio Ramos
    Männer, Fliegengewicht: 4. Platz
  • Sonia Reyes
    Frauen, Federgewicht: 4. Platz

Tennis

  • Anabel Medina
    Frauen, Einzel: 33. Platz
    Frauen, Doppel: 17. Platz
  • Carlos Moyá
    Männer, Einzel: 5. Platz
    Männer, Doppel: 17. Platz
  • Tommy Robredo
    Männer, Einzel: 9. Platz
    Männer, Doppel: 17. Platz
  • María Antonia Sánchez
    Frauen, Einzel: 33. Platz

Tischtennis

Triathlon

  • Pilar Hidalgo
    Frauen: 13. Platz
  • Xavier Llobet
    Männer: DNF

Turnen

  • Alejandro Barrenechea
    Männer, Einzelmehrkampf: 30. Platz
    Männer, Mannschaftsmehrkampf: 10. Platz in der Qualifikation
    Männer, Boden: 40. Platz in der Qualifikation
    Männer, Pferdsprung: 62. Platz in der Qualifikation
    Männer, Barren: 63. Platz in der Qualifikation
    Männer, Reck: 53. Platz in der Qualifikation
    Männer, Ringe: 54. Platz in der Qualifikation
    Männer, Seitpferd: 64. Platz in der Qualifikation
  • Laura Campos
    Frauen, Einzelmehrkampf: 82. Platz in der Qualifikation
    Frauen, Mannschaftsmehrkampf: 5. Platz
    Frauen, Pferdsprung: 79. Platz in der Qualifikation
    Frauen, Stufenbarren: 44. Platz in der Qualifikation
    Frauen, Schwebebalken: 72. Platz in der Qualifikation
  • Víctor Cano
    Männer, Einzelmehrkampf: 40. Platz
    Männer, Mannschaftsmehrkampf: 10. Platz in der Qualifikation
    Männer, Boden: 53. Platz in der Qualifikation
    Männer, Pferdsprung: 68. Platz in der Qualifikation
    Männer, Barren: 74. Platz in der Qualifikation
    Männer, Reck: 78. Platz in der Qualifikation
    Männer, Ringe: 39. Platz in der Qualifikation
    Männer, Seitpferd: 5. Platz
  • Jesús Carballo
    Männer, Einzelmehrkampf: 87. Platz
    Männer, Mannschaftsmehrkampf: 10. Platz in der Qualifikation
    Männer, Barren: 55. Platz in der Qualifikation
    Männer, Reck: 69. Platz in der Qualifikation
    Männer, Seitpferd: 52. Platz in der Qualifikation
  • Oriol Combarros
    Männer, Einzelmehrkampf: 37. Platz
    Männer, Mannschaftsmehrkampf: 10. Platz in der Qualifikation
    Männer, Boden: 46. Platz in der Qualifikation
    Männer, Pferdsprung: 48. Platz in der Qualifikation
    Männer, Barren: 72. Platz in der Qualifikation
    Männer, Reck: 77. Platz in der Qualifikation
    Männer, Ringe: 27. Platz in der Qualifikation
    Männer, Seitpferd: 16. Platz in der Qualifikation
  • Gervasio Deferr
    Männer, Einzelmehrkampf: 91. Platz
    Männer, Mannschaftsmehrkampf: 10. Platz in der Qualifikation
    Männer, Boden: 4. Platz
    Männer, Pferdsprung: Gold
  • Tania Gener
    Frauen, Einzelmehrkampf: 71. Platz in der Qualifikation
    Frauen, Mannschaftsmehrkampf: 5. Platz
    Frauen, Boden: 43. Platz in der Qualifikation
    Frauen, Pferdsprung: 25. Platz in der Qualifikation
    Frauen, Stufenbarren: 11. Platz in der Qualifikation
  • Elena Gómez
    Frauen, Einzelmehrkampf: 8. Platz
    Frauen, Mannschaftsmehrkampf: 5. Platz
    Frauen, Boden: 10. Platz in der Qualifikation
    Frauen, Pferdsprung: 39. Platz in der Qualifikation
    Frauen, Stufenbarren: 18. Platz in der Qualifikation
    Frauen, Schwebebalken: 54. Platz in der Qualifikation
  • Rafael Martínez
    Männer, Einzelmehrkampf: 5. Platz
    Männer, Mannschaftsmehrkampf: 10. Platz in der Qualifikation
    Männer, Boden: 25. Platz in der Qualifikation
    Männer, Pferdsprung: 41. Platz in der Qualifikation
    Männer, Barren: 49. Platz in der Qualifikation
    Männer, Reck: 16. Platz in der Qualifikation
    Männer, Ringe: 19. Platz in der Qualifikation
    Männer, Seitpferd: 62. Platz in der Qualifikation
  • Mónica Mesalles
    Frauen, Einzelmehrkampf: 75. Platz in der Qualifikation
    Frauen, Mannschaftsmehrkampf: 5. Platz
    Frauen, Boden: 18. Platz in der Qualifikation
    Frauen, Pferdsprung: 34. Platz in der Qualifikation
    Frauen, Schwebebalken: 33. Platz in der Qualifikation
  • Patricia Moreno
    Frauen, Einzelmehrkampf: 37. Platz in der Qualifikation
    Frauen, Mannschaftsmehrkampf: 5. Platz
    Frauen, Boden: Bronze
    Frauen, Pferdsprung: 48. Platz in der Qualifikation
    Frauen, Stufenbarren: 33. Platz in der Qualifikation
    Frauen, Schwebebalken: 79. Platz in der Qualifikation
  • Sara Moro
    Frauen, Einzelmehrkampf: 84. Platz in der Qualifikation
    Frauen, Mannschaftsmehrkampf: 5. Platz
    Frauen, Stufenbarren: 26. Platz in der Qualifikation
    Frauen, Schwebebalken: 12. Platz in der Qualifikation

Volleyball (Beach)

Wasserball

  • Herrenteam
    4. Platz
  • Kader
    Ángel Luis Andreo
    Daniel Ballart
    Xavier García
    Salvador Gómez
    Gabriel Hernández Paz
    Gustavo Marcos
    Guillermo Molina
    Daniel Moro
    Iván Moro
    Sergi Pedrerol
    Iván Pérez
    Jesús Miguel Rollán
    Javier Sánchez-Toril

Wasserspringen

  • Leyre Eizaguirre
    Frauen, Kunstspringen: 24. Platz
  • María Dolores Sáez de Ibarra
    Frauen, Turmspringen: 20. Platz
  • Leire Santos
    Frauen, Turmspringen: 29. Platz
{{bottomLinkPreText}} {{bottomLinkText}}
Olympische Sommerspiele 2004/Teilnehmer (Spanien)
Listen to this article