Olympische Winterspiele 1928/Skispringen - Wikiwand
For faster navigation, this Iframe is preloading the Wikiwand page for Olympische Winterspiele 1928/Skispringen.

Olympische Winterspiele 1928/Skispringen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Skispringen bei den
Olympischen Winterspielen 1928
Information
Austragungsort SchweizSchweiz St. Moritz
Wettkampfstätte Olympiaschanze
Nationen 13
Athleten 39 (39
)
Datum 18. Februar 1928
Entscheidungen 1
Chamonix 1924

Bei den II. Olympischen Winterspielen 1928 in St. Moritz fand ein Wettbewerb im Skispringen statt. Dies war gleichzeitig das Springen der 5. Nordischen Skiweltmeisterschaften. Neben olympischen Medaillen wurden auch Weltmeisterschaftsmedaillen vergeben.

Olympiasieger wurde der Norweger Alf Andersen, sein Landsmann Sigmund Ruud gewann die Silber- und Rudolf Burkert aus der Tschechoslowakei die Bronzemedaille.

Wettkampfverlauf

Die Kampfrichter Østgaard aus Norwegen, Jilek aus der Tschechoslowakei und Straumann aus der Schweiz bildeten die Jury. Aufgrund von Eis in der Spur konnten die Springer im ersten Durchgang nur geringere Geschwindigkeit erreichen als im zweiten. Dem späteren Olympiasieger Alf Andersen aus Norwegen gelang mit 60 Metern der weiteste Sprung. Der Norweger Sigmund Ruud und Gérard Vuilleumier aus der Schweiz erreichten mit 57,5 Metern die zweitbeste Weite. Nach Punkten belegten nach dem ersten Durchgang die Norweger Alf Andersen, Sigmund Ruud und Jacob Tullin Thams die ersten drei Positionen.

Während der Pause brach eine 40-minütige Diskussion aus, da sich einige Springer über den Anlauf beschwerten. Nach mehreren Telefonaten ließ die Jury den Anlauf um 5 Meter verlängern.

Ergebnisse

Rang Land Athlet Weite 1 Weite 2 Punkte 1 Punkte 2 Punkte 3 Gesamt
1 NorwegenNorwegen Norwegen Alf Andersen 60,0 m 64,0 m 19,250 19,375 19,000 19,208
2 NorwegenNorwegen Norwegen Sigmund Ruud 57,5 m 62,5 m 18,125 18,875 18,625 18,542
3 Tschechoslowakei
 Tschechoslowakei
Rudolf Burkert 57,0 m 59,5 m 17,562 18,312 17,937 17,937
4 SchwedenSchweden Schweden Axel-Herman Nilsson 53,5 m 60,0 m 16,937 16,875 16,937 16,937
5 SchwedenSchweden Schweden Sven-Olof Lundgren 48,0 m 59,0 m 16,750 16,875 16,500 16,708
6 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Rolf Monsen 53,0 m 59,5 m 16,437 16,937 16,687 16,687
7 SchweizSchweiz Schweiz Sepp Mühlbauer 52,0 m 58,0 m 16,500 16,375 16,750 16,541
8 SchweizSchweiz Schweiz Ernst Feuz 52,5 m 58,5 m 16,500 16,250 16,625 16,458
9 DeutschlandDeutschland Deutschland Martin Neuner 50,0 m 57,0 m 16,500 16,375 16,000 16,291
10 SchwedenSchweden Schweden Bertil Carlsson 51,5 m 61,0 m 16,062 16,437 16,062 16,187
11 DeutschlandDeutschland Deutschland Erich Recknagel 48,5 m 62,0 m 15,812 15,687 16,562 16,020
12 FinnlandFinnland Finnland Paavo Nuotio 50,0 m 56,0 m 15,625 15,750 16,125 15,833
13 Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Italien Vitale Venzi 50,0 m 59,0 m 15,750 15,375 16,125 15,750
14 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Charles Proctor 49,0 m 56,0 m 15,125 16,125 15,500 15,583
15 Tschechoslowakei
 Tschechoslowakei
Willy Möhwald 46,0 m 59,0 m 15,250 15,750 15,500 15,500
16 Kanada 1868
 Kanada
Gerald Dupuis 49,0 m 51,0 m 15,375 15,500 15,625 15,500
17 DeutschlandDeutschland Deutschland Franz Thannheimer 46,5 m 53,5 m 15,250 15,375 15,375 15,333
18 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Anders Haugen 51,0 m 53,0 m 14,875 15,500 15,500 15,291
19 DeutschlandDeutschland Deutschland Alois Kratzer 49,5 m 54,0 m 14,437 14,687 14,437 14,853
20 Tschechoslowakei
 Tschechoslowakei
Josef Bím 49,5 m 51,0 m 14,687 14,812 14,437 14,728
21 Tschechoslowakei
 Tschechoslowakei
Karl Wondrak 48,5 m 49,0 m 14,312 14,687 14,437 14,478
22 FinnlandFinnland Finnland Esko Järvinen 45,0 m 47,5 m 13,937 14,437 13,562 13,978
23 PolenPolen Polen Stanisław Gąsienica Sieczka 41,0 m 58,0 m 14,000 13,375 14,374 13,917
24 FrankreichFrankreich Frankreich Klébert Balmat 44,0 m 54,0 m 13,375 14,750 13,375 13,833
25 PolenPolen Polen Aleksander Rozmus 41,0 m 53,0 m 12,875 13,375 13,250 13,166
26 FrankreichFrankreich Frankreich Martial Payot 40,5 m 47,0 m 12,562 13,062 12,437 12,678
27 PolenPolen Polen Andrzej Krzeptowski 41,5 m 46,5 m 12,437 12,937 12,437 12,604
28 NorwegenNorwegen Norwegen Jacob Tullin Thams 56,5 m 73,0 m * 11,187 13,687 12,812 12,562
29 OsterreichÖsterreich Österreich Harald Bosio 36,5 m 52,0 m 12,312 11,812 12,062 12,062
30 SchweizSchweiz Schweiz Gérard Vuilleumier 57,5 m 62,0 m * 11,687 11,562 12,812 12,020
31 SchwedenSchweden Schweden Sven Eriksson 52,0 m 62,5 m * 11,125 12,000 11,375 11,500
32 SchweizSchweiz Schweiz Bruno Trojani 48,5 m 63,0 m * 9,562 11,385 11,437 10,782
33 Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Italien Luigi Bernasconi 46,5 m 59,0 m * 10,312 10,312 9,437 10,020
34 Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Italien Luciano Zampatti 48,0 m * 49,5 m 10,687 8,187 10,187 9,687
35 FrankreichFrankreich Frankreich Joseph Maffioli 35,0 m 40,0 m 8,125 7,875 8,375 8,125
36 NorwegenNorwegen Norwegen Hans Kleppen 56,5 m * 64,5 m * 4,500 4,500 7,500 6,500
37 PolenPolen Polen Bronisław Czech 56,5 m * 62,5 m * 5,000 7,000 7,000 6,333
38 JapanJapan Japan Motohiko Ban 34,0 m * 39,0 m 4,000 3,750 4,250 4,000
* Gestürzt

Ergebnisse bei sports-reference.com

{{bottomLinkPreText}} {{bottomLinkText}}
Olympische Winterspiele 1928/Skispringen
Listen to this article