Olympische Zwischenspiele 1906/Leichtathletik – 110 m Hürden (Männer) - Wikiwand
For faster navigation, this Iframe is preloading the Wikiwand page for Olympische Zwischenspiele 1906/Leichtathletik – 110 m Hürden (Männer).

Olympische Zwischenspiele 1906/Leichtathletik – 110 m Hürden (Männer)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie


Sportart Leichtathletik
Disziplin 110-Meter-Hürdenlauf
Geschlecht Männer
Ort Panathinaiko-Stadion
Teilnehmer 15 Athleten aus 9 Ländern
Wettkampfphase 30. April/1. Mai 1906

Der 110-Meter-Hürdenlauf der Männer bei den Olympischen Zwischenspielen 1906 in Athen wurde am 1. Mai 1906 im Panathinaiko-Stadion entschieden. Tags zuvor gab es drei Vorläufe und einen Hoffnungslauf.

Rekorde

Weltrekord und
olympischer Rekord
15,4 s Vereinigte Staaten 45
 Vereinigte Staaten
Alvin Kraenzlein 1900

Ergebnisse

Vorläufe (30. April 1906)

1. Vorlauf

Platz Athlet Land Zeit (s)
1 Hugo Friend Vereinigte Staaten 45
 USA
16,8
2 Vincenz Duncker Deutsches Reich
 Deutschland
k. A.
3 Wallis Walters Vereinigtes Konigreich 1801
 Großbritannien
k. A.
Georgios Zinon Königreich Griechenland
 Griechenland
k. A.
Nándor Kovács Ungarn 1867
 Ungarn
k. A.

Friend gewann den Vorlauf mit einem halben Yard Vorsprung.

2. Vorlauf

Platz Athlet Land Zeit (s)
1 Robert Leavitt Vereinigte Staaten 45
 USA
16,5
2 Henri Molinié Dritte Französische Republik
 Frankreich
k. A.
3 Axel Ljung SchwedenSchweden Schweden k. A.
Alexandros Touferis Königreich Griechenland
 Griechenland
k. A.
Georgios Skoutaridis Königreich Griechenland
 Griechenland
k. A.

Der Vorsprung des Siegers ist nicht angegeben, es wird jedoch von einem leichten Sieg berichtet.

3. Vorlauf

Platz Athlet Land Zeit (s)
1 Alfred Healey Vereinigtes Konigreich 1801
 Großbritannien
16,5
2 Georgios Isigonis Königreich Griechenland
 Griechenland
k. A.
Harry Hillman Vereinigte Staaten 45
 USA
k. A.
Robert Schöffthaler Osterreich Cisleithanien
 Österreich
k. A.
Pál Vargha Ungarn 1867
 Ungarn
k. A.

Der Zweitplatzierte lag gegenüber dem Sieger deutlich zurück.

Hoffnungslauf (30. April 1906)

Platz Athlet Land Zeit (s)
1 Vincenz Duncker Deutsches Reich
 Deutschland
17,4
2 Henri Molinié Dritte Französische Republik
 Frankreich
k. A.
3 Georgios Isigonis Königreich Griechenland
 Griechenland
k. A.

Endlauf (1. Mai 1906)

Platz Athlet Land Zeit (s)
1 Robert Leavitt Vereinigte Staaten 45
 USA
16,2
2 Alfred Healey Vereinigtes Konigreich 1801
 Großbritannien
k. A.
3 Vincenz Duncker Deutsches Reich
 Deutschland
k. A.
4 Hugo Friend Vereinigte Staaten 45
 USA
k. A.
5 Henri Molinié Dritte Französische Republik
 Frankreich
k. A.

Hugo Friend kam am besten aus den Startblöcken, doch schon an der ersten Hürde büßte er seine Führung ein. Leavitt und Healey lieferten sich einen Kopf-an-Kopf-Kampf. Healey führte an der letzten Hürde ganz knapp, wurde aber auf der verbleibenden Strecke noch von Leavitt überspurtet. Duncker verteidigte Platz drei knapp gegen den aufkommenden Friend. Die Abstände sind wie folgt angegeben: Healey einen Fuß hinter dem Sieger. Duncker und Friend ganz knapp dahinter, Molinié ein Yard hinter Friend.

Literatur

{{bottomLinkPreText}} {{bottomLinkText}}
Olympische Zwischenspiele 1906/Leichtathletik – 110 m Hürden (Männer)
Listen to this article