Pawel Andrejewitsch Jakuschewski - Wikiwand
For faster navigation, this Iframe is preloading the Wikiwand page for Pawel Andrejewitsch Jakuschewski.

Pawel Andrejewitsch Jakuschewski

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Pawel Jakuschewski
Pawel Jakuschewski (2019)
Zur Person
Vollständiger Name Pawel Andrejewitsch Jakuschewski
Geburtsdatum 24. September 1987
Nation Russland Russland
Disziplin Bahn (Kurzzeit)
Wichtigste Erfolge
UCI-Bahn-Weltmeisterschaften
2019
– Teamsprint
UEC-Bahn-Europameisterschaften
2016
– Sprint
Letzte Aktualisierung: 28. März 2021

Pawel Andrejewitsch Jakuschewski (russisch Па́вел Андре́евич Якуше́вский, englisch Pavel Yakushevskiy; * 24. September 1987 in Moskau, Sowjetunion) ist ein russischer Radsportler.

Sportliche Laufbahn

2008 errang Pawel Jakuschewski seinen ersten internationalen Titel, als er gemeinsam mit Denis Dmitrijew und Stojan Wassew U23-Europameister im Teamsprint wurde. 2013 sowie 2014 holte er jeweils Bronze im Teamsprint.

Bei den UEC-Bahn-Europameisterschaften 2016 wurde Pawel Jakuschewski Europameister im Sprint. Bei den Weltmeisterschaften 2019 belegte er mit Denis Dmitrijew und Alexander Scharapow Rang drei im Teamsprint, 2020 wurde er mit Dmitrijew und Iwan Gladyschew Europameister in dieser Disziplin.

Dopingverdacht

Im August 2017 wurde bekannt, dass Pawel Jakuschewski positiv auf Meldonium getestet wurde. Der russische Verband erklärte, dass diese Substanz erst seit dem 1. September 2016 verboten sei, es handele sich deshalb um Rückstände. Es ist nicht bekannt, wann die Probe genommen wurde.[1][2]

Erfolge

2008
  • Europameister (U23) – Teamsprint (mit Denis Dmitrijew und Stojan Wassew)
2013
2014
2016
2017
2019
2020

Einzelnachweise und Anmerkungen

  1. Associated Press: Two Russian track cyclists test positive for banned substance meldonium. In: theguardian.com. 1. Juni 2017, abgerufen am 19. August 2017 (englisch).
  2. Entgegen der Erklärung des russischen Radsportverbandes steht Meldonium schon seit 1. Januar 2016 auf der Liste der verbotenen Substanzen der Welt-Anti-Doping-Agentur (WADA). Siehe: Notice Meldonium (PDF-Datei)
{{bottomLinkPreText}} {{bottomLinkText}}
Pawel Andrejewitsch Jakuschewski
Listen to this article