For faster navigation, this Iframe is preloading the Wikiwand page for Poetischer Realismus (Film).

Poetischer Realismus (Film)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Der Poetische Realismus war eine Epoche vornehmlich des französischen Films der 1930er und 1940er Jahre. Angetrieben vom Drang nach mehr Realitätsnähe und Sozialkritik zeigt er oftmals die düstere Alltagswelt volkstümlicher Helden und die Vergeblichkeit der Liebe.[1]

Entstehung, Merkmale

Der Poetische Realismus entstand unter dem Einfluss der Wirtschaftskrise zu Beginn der 1930er Jahre. Einige junge Regisseure wie Marcel Carné, Julien Duvivier und Jean Renoir, die schon keine Unbekannten mehr waren, kehrten etwa um 1935[2] bewusst der französischen Avantgarde den Rücken. Ihre Filme kennzeichneten die „Bevorzugung der düsteren Seiten des Lebens, Sympathie für die Benachteiligten, Aufmerksamkeit gegenüber sozialen Problemen, speziell dem Konflikt zwischen Individuum und Gesellschaft [und die] Situierung der Personen in einem spezifischen Milieu. Einige Filme dieser Schule, namentlich die Carnés, offenbarten ein unüberwindliches pessimistisches Lebensgefühl“.[2]

Wichtig für die Entwicklung war die Zusammenarbeit der Regisseure mit den Drehbuchautoren Jacques Prévert und Charles Spaak, die Kamera von Eugen Schüfftan sowie Alexandre Trauner für die Kulissen.[1] Der Poetische Realismus hatte seine eigenen Stars wie Jean Gabin, Louis Jouvet oder Michèle Morgan.[1]

Bedeutende Regisseure und wichtige Filme

Einflüsse

Die Bezeichnung ‚Poetischer Realismus‘ wurde später durch den Filmhistoriker Georges Sadoul geprägt.[1] Die Filmepoche beeinflusste insbesondere den Italienischen Neorealismus und den Film Noir.[3]

Literatur

  • Beate Raabe: Explizitheit und Beschaulichkeit. Das französische Erzählkino der Dreißigerjahre, MakS-Publikationen, Münster 1992, ISBN 978-3888115493

Einzelnachweise

  1. a b c d Lexikon der Filmbegriffe: „poetischer Realismus“, herausgegeben von Hans Jürgen Wulff, Institut für Neuere Deutsche Literatur und Medien der Universität Kiel
  2. a b Ulrich Gregor, Enno Patalas: Geschichte des Films (1973)
  3. vgl. Ballinger und Graydon: (2007), S. 13 f.
{{bottomLinkPreText}} {{bottomLinkText}}
Poetischer Realismus (Film)
Listen to this article

This browser is not supported by Wikiwand :(
Wikiwand requires a browser with modern capabilities in order to provide you with the best reading experience.
Please download and use one of the following browsers:

This article was just edited, click to reload
This article has been deleted on Wikipedia (Why?)

Back to homepage

Please click Add in the dialog above
Please click Allow in the top-left corner,
then click Install Now in the dialog
Please click Open in the download dialog,
then click Install
Please click the "Downloads" icon in the Safari toolbar, open the first download in the list,
then click Install
{{::$root.activation.text}}

Install Wikiwand

Install on Chrome Install on Firefox
Don't forget to rate us

Tell your friends about Wikiwand!

Gmail Facebook Twitter Link

Enjoying Wikiwand?

Tell your friends and spread the love:
Share on Gmail Share on Facebook Share on Twitter Share on Buffer

Our magic isn't perfect

You can help our automatic cover photo selection by reporting an unsuitable photo.

This photo is visually disturbing This photo is not a good choice

Thank you for helping!


Your input will affect cover photo selection, along with input from other users.