Praise Idamadudu - Wikiwand
For faster navigation, this Iframe is preloading the Wikiwand page for Praise Idamadudu.

Praise Idamadudu

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Praise Idamadudu Leichtathletik
Nation NigeriaNigeria Nigeria
Geburtstag 18. Dezember 1998 (21 Jahre)
Geburtsort Ovu, Nigeria
Größe 170 cm
Gewicht 59 kg
Karriere
Disziplin 400-Meter-Lauf
Bestleistung 51,22 s
Status aktiv
Medaillenspiegel
Commonwealth Games 0 × Gold 1 × Silber 0 × Bronze
Afrikameisterschaften 1 × Gold 1 × Silber 1 × Bronze
U20-Afrikameisterschaften 2 × Gold 0 × Silber 0 × Bronze
U18-Afrikameisterschaften 1 × Gold 1 × Silber 0 × Bronze
 Commonwealth Games
Silber Gold Coast 2018 4 × 400 m
Juniorenafrikameisterschaften
Gold Addis Abeba 2015 200 m
Gold Addis Abeba 2015 4 × 400 m
Jugendafrikameisterschaften
Gold Moka 2015 Sprintstaffel
Silber Moka 2015 200 m
letzte Änderung: 4. Juni 2019

Praise Idamadudu (* 18. Dezember 1998 in Ovu) ist eine nigerianische Sprinterin, die sich auf den 200- und 400-Meter-Lauf spezialisiert.

Sportliche Laufbahn

Erste internationale Erfahrungen sammelte Praise Idamadudu bei den Jugendafrikaspielen 2014 in Gaborone, bei denen sie in 24,16 s die Goldmedaille im 200-Meter-Lauf gewann. Anschließend nahm sie an den Juniorenweltmeisterschaften in Eugene teil, erreichte über 200 Meter das Halbfinale und wurde über 400 Meter im Vorlauf disqualifiziert. Zudem belegte sie mit der nigerianischen 4-mal-400-Meter-Staffel in 3:35,14 min den fünften Platz. Im Jahr darauf siegte sie ebenfalls mit der Staffel in 3:38,94 min bei den Juniorenafrikameisterschaften in Addis Abeba und sicherte sich in 23,76 s auch Gold über 200 Meter. Bei den anschließenden Jugendafrikameisterschaften in Moka gewann sie in 2:08,71 min die Goldmedaille mit der Sprintstaffel (1000 Meter) und sicherte sich in 23,79 s die Silbermedaille über 200 Meter. Bei den Commonwealth Youth Games sicherte sie sich neben den 200 Metern, auch jeweils die Goldmedaille mit der 4-mal-100-Meter- und der 4-mal-400-Meter-Staffel. 2018 nahm sie erstmals an den Commonwealth Games im australischen Gold Coast teil und gewann mit der Staffel in 3:25,29 min die Silbermedaille hinter den Jamaikanerinnen. Zudem erreichte sie im 200-Meter-Lauf das Halbfinale, in dem sie mit 23,69 s ausschied. Im August wurde sie bei den Afrikameisterschaften im heimischen Asaba in 23,79 s Achte.

Bei den IAAF World Relays 2019 in Yokohama schied sie mit der 4-mal-400-Meter-Staffel mit 3:32,10 min in der ersten Runde aus.

2015 wurde Idamadudu Nigerianische Meisterin im 200-Meter-Lauf.

Persönliche Bestleistungen

  • 200 Meter: 23,48 s (+0,7 m/s), 31. Juli 2015 in Warri
  • 400 Meter: 52,49 s, 17. März 2018 in Abuja
{{bottomLinkPreText}} {{bottomLinkText}}
Praise Idamadudu
Listen to this article