Rachele Barbieri - Wikiwand
For faster navigation, this Iframe is preloading the Wikiwand page for Rachele Barbieri.

Rachele Barbieri

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Rachele Barbieri Straßenradsport
Rachele Barbieri (2017)
Zur Person
Geburtsdatum 21. Februar 1997
Nation ItalienItalien Italien
Disziplin Straße / Bahn (Ausdauer) / Cyclocross
Verein(e)
2010–2012
2013
2014
A.c. Serramazzoni
S.c. Forlivese Dilenttantistica
A.s.d. S.C. Vecchia Fontana
Wichtigste Erfolge
UCI-Bahn-Weltmeisterschaften
2017
– Scratch
Letzte Aktualisierung: 15. Februar 2020

Rachele Barbieri (* 21. Februar 1997 in Pavullo nel Frignano) ist eine italienische Radsportlerin, die Rennen auf Straße und Bahn bestreitet.

Sportliche Laufbahn

2013 wurde Rachele Barbieri italienische Meisterin im Querfeldeinrennen. In den folgenden Jahren verlegte sie den Schwerpunkt ihrer sportlichen Aktivitäten auf Bahn und Straße. 2015 wurde sie zweifache Junioren-Europameisterin in Punktefahren und Mannschaftsverfolgung (mit Elisa Balsamo, Sofia Bertizzolo und Marta Cavalli), darüber hinaus Vize-Europameisterin der Juniorinnen im Straßenrennen. 2016 errang sie erneut den Titel einer Europameisterin, dieses Mal in der Kategorie U23 im Scratch.

Ebenfalls 2016 startete Barbieri in Apeldoorn erstmals bei einem Lauf des Bahnrad-Weltcups und errang auf Anhieb die Bronzemedaille im Omnium. Im Jahr darauf wurde sie in Hongkong Weltmeisterin im Scratch. 2018 entschied sie die Gesamtwertung des Weltcups im Scratch für sich.

Erfolge

Bahn

2015
2016
2017
2018
  • Weltcup Gesamtwertung – Scratch
  • Italienische Meisterin – Omnium
2020

Straße

2015
  • Junioren-Europameisterschaft – Straßenrennen

Cyclocross

2013
  • Italienische Meisterin

Teams

{{bottomLinkPreText}} {{bottomLinkText}}
Rachele Barbieri
Listen to this article