Reinhold Boschert - Wikiwand
For faster navigation, this Iframe is preloading the Wikiwand page for Reinhold Boschert.

Reinhold Boschert

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Reinhold Boschert Leichtathletik
Nation Deutschland Bundesrepublik
 BR Deutschland
Geburtstag 6. Februar 1947
Geburtsort FreudenstadtDeutschland
Größe 174 cm
Gewicht 70 kg
Karriere
Disziplin Weitsprung
Bestleistung 8,01 m
Verein SV Stuttgarter Kickers
Status zurückgetreten
Medaillenspiegel
Deutsche Meisterschaften 1 × Gold 1 × Silber 0 × Bronze
Deutsche Hallenmeisterschaften 0 × Gold 0 × Silber 1 × Bronze
 Deutsche Meisterschaften
0Silber0 Berlin 1968 Weitsprung
0Gold0 Düsseldorf 1969 Weitsprung
 Deutsche Hallenmeisterschaften
0Gold0 Dortmund 1969 Weitsprung

Reinhold Boschert (* 6. Februar 1947 in Freudenstadt) ist ein ehemaliger deutscher Weitspringer.

Karriere

Boschert, der für den SV Stuttgarter Kickers startete, hatte im Jahr 1968 seine erfolgreichste Zeit. Er siegte bei den Deutschen Juniorenmeisterschaften in Hanau mit einer Weite von 7,25 m sowie bei den Deutschen Meisterschaften die Silbermedaille. Mit einer Weite von 8,01 m am 29. September bei einem Juniorenwettkampf in Flagstaff, reiste er als neuer deutscher Rekordhalter zu den Olympischen Spielen 1968 in Mexiko-Stadt. Beim Weitsprungwettkampf belegte Boschert mit 7,89 m den zwölften Rang.

Auch im Folgejahr konnte Boschert Erfolge einfahren. So wurde er Deutscher Meister mit einer Weite von 7,73 m. Auch in der Halle war der gebürtige Freudenstädter erfolgreich, bei den Deutschen Hallenmeisterschaften in Dortmund gewann er Bronze. Bei den Württembergischen Hallenmeisterschaften siegte er mit einer Weite von 7,62 m. 1970 wurde Boschert Württembergischer und 1972 Süddeutscher Meister.

Persönliches

Boschert heiratete im September 1974 die Hochspringerin Renate Pietschmann, die ebenfalls für die Kickers antrat. Jedoch ließ er sich von ihr wieder scheiden.

{{bottomLinkPreText}} {{bottomLinkText}}
Reinhold Boschert
Listen to this article