Roberto Ferrari (Fechter) - Wikiwand
For faster navigation, this Iframe is preloading the Wikiwand page for Roberto Ferrari (Fechter).

Roberto Ferrari (Fechter)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Roberto Ferrari
Medaillenspiegel

Roberto Ferrari (1960)

Fechten

ItalienItalien Italien
 Olympische Spiele
Silber Helsinki 1952 Säbel-Mannschaft
Bronze Rom 1960 Säbel-Mannschaft
Weltmeisterschaften
Gold Monte Carlo 1950 Säbel-Mannschaft
Silber Stockholm 1951 Säbel-Mannschaft
Silber Brüssel 1953 Florett-Mannschaft
Silber Brüssel 1953 Säbel-Mannschaft
Gold Luxemburg 1954 Florett-Mannschaft
Silber Rom 1955 Säbel-Mannschaft

Roberto Ferrari (* 2. August 1923 in Rom) ist ein ehemaliger italienischer Fechter.

Erfolge

Roberto Ferrari wurde 1950 in Monte Carlo mit der Säbel-Mannschaft und 1954 in Luxemburg mit der Florett-Mannschaft Weltmeister. Zwischen 1951 und 1955 gewann er zudem vier Silbermedaillen in den Mannschaftswettbewerben. Er nahm an drei Olympischen Spielen in den Säbel-Konkurrenzen teil: 1952 zog er mit der Mannschaft in die Finalrunde ein, die er mit ihr hinter Ungarn auf dem zweiten Platz beendete und gemeinsam mit Gastone Darè, Renzo Nostini, Giorgio Pellini, Vincenzo Pinton und Mauro Racca die Silbermedaille gewann. Vier Jahre darauf wurde er in Melbourne im Mannschaftswettbewerb Fünfter, während er im Einzel in der Halbfinalrunde ausschied. Bei den Olympischen Spielen 1960 schied er in Rom mit der italienischen Equipe im Halbfinale gegen Ungarn mit 6:9 aus. Im Gefecht um Rang drei setzte er sich gemeinsam mit Wladimiro Calarese, Pierluigi Chicca, Mario Ravagnan und Giampaolo Calanchini gegen die Vereinigten Staaten mit 9:6 durch und gewann dadurch die Bronzemedaille. Im Einzel kam er erneut nicht über die Halbfinalrunde hinaus.

{{bottomLinkPreText}} {{bottomLinkText}}
Roberto Ferrari (Fechter)
Listen to this article