Sanson (Neuseeland) - Wikiwand
For faster navigation, this Iframe is preloading the Wikiwand page for Sanson (Neuseeland).

Sanson (Neuseeland)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Sanson
Geographische Lage
Green pog.svg
Koordinaten 40° 13′ S, 175° 25′ OKoordinaten: 40° 13′ S, 175° 25′ O
Region-ISO NZ-MWT
Staat NeuseelandNeuseeland Neuseeland
Region Manawatu-Wanganui
Distrikt Manawatu District
Ward Kairanga Ward
Einwohner 537 (2013[1])
Höhe 53 m
Postleitzahl 4817
Telefonvorwahl +64 (0)6

Sanson ist ein Dorf im Manawatu District der Region Manawatu-Wanganui auf der Nordinsel von Neuseeland.

Namensherkunft

Das Dorf wurde nach Henry Sanson, einem Sekretär der Hutt Small Farms Accociation benannt.[2]

Geographie

Das Dorf befindet sich rund 12 km westlich von Feilding und 22 km nordwestlich von Palmerston North in der weiten Ebene des Rangitikei River und seiner Zuflüsse. In dem Dorf treffen der von Südwesten kommende New Zealand State Highway 1 und der von Südosten kommende New Zealand State Highway 3 aufeinander, verbinden das Dorf mit Foxton, rund 30 km südsüdwestlich und Palmerston North im Südosten auf der einen Seite und mit dem 6 km entfernt liegenden Bulls auf der westlichen Seite des Dorfes. Die beiden State Highways verlaufen zwischen Sanson und Bulls auf derselben Strecke.[3]

Geschichte

1871 erwarb Henry Sanson rund 2000 Hektar Land, das von dem heutigen Sanson nach Süden reichte. Sanson parzellierte das Land und verkaufte es an europäische Siedler.[2]

Von 1883 bis 1945 hatte das Dorf mit der Sanson Tramway über Himatangi einen Anschluss an die Eisenbahnstrecke des Foxton Branch.[4]

Bevölkerung

Zum Zensus des Jahres 2013 zählte das Dorf 537 Einwohner, 9,1 % mehr als zur Volkszählung im Jahr 2006.[1]

Wirtschaft

Das Dorf lebt bevorzugt von der Farmwirtschaft. In dem Dorf befinden sich einige Geschäfte mit Kunsthandwerken und antiken Gegenständen.[4]

Bildungswesen

Die Siedlung verfügt mit der Sanson School über eine Grundschule mit den Jahrgangsstufen 1 bis 8. Im Jahr 2015 besuchten 30 Schüler die Schule.[5] Vor dem Eingang zur Schule befindet sich das Sanson war memorial gate, das am 31. August 1924 eingeweiht wurde und an die Gefallenen des Ersten Weltkrieges des Dorfes erinnert.[6]

Literatur

  • Helga Neubauer: Sanson. In: Das Neuseeland Buch. 1. Auflage. NZ Visitor Publications, Nelson 2003, ISBN 1-877339-00-8, S. 577.
  • Malcolm McKinnon: Manawatū and Horowhenua placesSanson. In: Te Arathe Encyclopedia of New Zealand. Ministry for Culture & Heritage, 25. Juli 2006, abgerufen am 1. Oktober 2017 (englisch).
  • Sanson. InSPire Net Limited, archiviert vom Original am 27. Januar 2009; abgerufen am 10. September 2014 (englisch, Originalwebseite nicht mehr verfügbar).

Einzelnachweise

  1. a b 2013 Census QuickStats about a place: Sanson. Statistics New Zealand, abgerufen am 1. Oktober 2017 (englisch).
  2. a b Neubauer: Sanson. In: Das Neuseeland Buch. 2003, S. 577.
  3. Topo250 maps. Land Information New Zealand, abgerufen am 1. Oktober 2017 (englisch).
  4. a b Malcolm McKinnon: Manawatū and Horowhenua places - Sanson. In: Te Ara - the Encyclopedia of New Zealand. Ministry for Culture & Heritage, 25. Juli 2006, abgerufen am 1. Oktober 2017 (englisch).
  5. Sanson School. Education Review Office, abgerufen am 1. Oktober 2017 (englisch).
  6. Sanson war memorial gate. In: New Zealand History. Ministry for Culture & Heritage, abgerufen am 1. Oktober 2017 (englisch).
{{bottomLinkPreText}} {{bottomLinkText}}
Sanson (Neuseeland)
Listen to this article