Schenefelder Tageblatt - Wikiwand
For faster navigation, this Iframe is preloading the Wikiwand page for Schenefelder Tageblatt.

Schenefelder Tageblatt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Schenefelder Tageblatt
Beschreibung Schenefelder Tageblatt
Verlag A. Beig Druckerei und Verlag GmbH & Co. KG
Erstausgabe 1972
Erscheinungsweise täglich Montag bis Sonnabend
Chefredakteur Gerrit Bastian Mathiesen, Jan Schönstedt
Herausgeber Werner F. Ebke, Jan Dirk Elstermann
Geschäftsführer Paul Wehberg
Weblink www.shz.de/schenefelder-tageblatt

Das Schenefelder Tageblatt ist eine 1972 gegründete regionale Tageszeitung für den Raum Schenefeld im Kreis Pinneberg. Sie erscheint im Verlag A. Beig Druckerei und Verlag GmbH & Co. KG.

Gliederung

Redaktionsleiter sind seit 1. Juli 2016 Gerrit Bastian Mathiesen und Jan Schönstedt.[1] Sie verantworten alle Produkte des Medienhauses, d. h. auch das Pinneberger Tageblatt, Quickborner Tageblatt, Wedel-Schulauer Tageblatt, Barmstedter Zeitung, Elmshorner Nachrichten, Uetersener Nachrichten sowie die Sonntags- und Wochenzeitungen und die digitalen Medien. Herausgeber sind Werner F. Ebke und der Verleger Jan Dirk Elstermann.[2]

Die Tageszeitung gliedert sich in vier Bücher: Lokales (Berichterstattung aus den Kommunen im Kreis Pinneberg sowie Ellerau (Bad Segeberg)), Regionales (Kreis Pinneberg, Schleswig-Holstein, Hamburg), Überregionales (Deutschland und die Welt) sowie Vermischtes.

Seit Dezember 2009 gibt es die Tageszeitung als ePaper, seit Dezember 2012 ist sie als App für iPhone und iPad erhältlich.

Einzelnachweise

  1. A. Beig-Verlag: Redaktion mit neuer Doppelspitze. In: Pinneberger Tageblatt. 1. Juli 2016, abgerufen am 29. August 2016.
  2. Impressum | shz.de. In: shz. (shz.de [abgerufen am 3. März 2017]).
{{bottomLinkPreText}} {{bottomLinkText}}
Schenefelder Tageblatt
Listen to this article