Schnee-Eukalyptus - Wikiwand
For faster navigation, this Iframe is preloading the Wikiwand page for Schnee-Eukalyptus.

Schnee-Eukalyptus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Schnee-Eukalyptus

Schnee-Eukalyptus (Eucalyptus pauciflora)

Systematik
Ordnung: Myrtenartige (Myrtales)
Familie: Myrtengewächse (Myrtaceae)
Unterfamilie: Myrtoideae
Tribus: Eucalypteae
Gattung: Eukalypten (Eucalyptus)
Art: Schnee-Eukalyptus
Wissenschaftlicher Name
Eucalyptus pauciflora
Franz Wilhelm Sieber ex A.Spreng.

Der Schnee-Eukalyptus (Eucalyptus pauciflora, Syn.: Eucalyptus coriacea Cunn. ex Schauer) ist eine Pflanzenart aus der Gattung der Eukalypten (Eucalyptus) innerhalb der Familie der Myrtengewächse (Myrtaceae). Sie trägt die englischen Trivialnamen „Snow Gum“ und „White Sallee“.

Beschreibung

Vegetative Merkmale

Eucalyptus pauciflora wächst als immergrüner Baum oder Strauch. In subalpinen Gebieten erreicht er oft nur Wuchshöhen von 8 bis 10 Metern und in den Flachlandgebieten erreicht er Wuchshöhen von 20 bis 30 Metern. Er kann Frost bis −20 °C ertragen. Die glatte und weiße bis hellgrau glänzende, manchmal aber auch rot-braune Borke löst sich in Streifen vom Stamm. Die Laubblätter erscheinen oft weißlich-grün.

Generative Merkmale

Die Blütezeit von Eucalyptus pauciflora reicht in Australien von Dezember bis Februar.

Vorkommen

Eucalyptus pauciflora kommt im südöstlichen Australien vor. Subalpine Gebiete werden besiedelt beispielsweise die Snowy Mountains. Die Flachlandgebiete seines Verbreitungsgebietes liegen in New South Wales, Victoria und Tasmanien. Das Verbreitungsgebiet reicht vom südöstlichen Queensland bis Tasmanien.[1]

Der Schnee-Eukalyptus tritt sowohl in geschlossenen Wäldern, als auch in offenerem Gelände und in kleinen Gruppen auf und wächst in Höhenlagen von 1300 bis 1800 Meter, wo sie die absolute Wachstumsgrenze für Bäume dominieren.

Durch die Flurbereinigung wurden große Bestände von Eucalyptus pauciflora in den Flachlandlagen von Victoria und Queensland dezimiert und man versucht nun die noch vorhandenen Bestände zu erhalten.

Systematik

Die Erstbeschreibung von Eucalyptus pauciflora erfolgte 1827 durch Franz Wilhelm Sieber in Anton Sprengel: Systema vegetabilium, ed. 16. Auflage, 4 (2, Cur. Post.), Seite 195.

Von Eucalyptus pauciflora gibt es einige Unterarten (Stand 2008):[1]

  • Eucalyptus pauciflora subsp. acerina Rule: Sie kommt in Victoria vor.[1]
  • Eucalyptus pauciflora subsp. debeuzevillei (Maiden) L.A.S.Johnson & Blaxell (Syn.: Eucalyptus debeuzevillei Maiden): Sie kommt vom südlichen New South Wales bis zum nordöstlichen Victoria vor.[1]
  • Eucalyptus pauciflora subsp. hedraia Rule: Sie kommt in Victoria vor.[1]
  • Eucalyptus pauciflora subsp. niphophila (Maiden & Blakely) L.A.S.Johnson & Blaxell (Syn.: Eucalyptus niphophila Maiden & Blakely) zählt zu den robustesten Eucalyptus-Formen, die Temperaturen bis weit unter dem Gefrierpunkt aushalten. Sie kommt vom südlichen New South Wales bis Victoria vor.[1]
  • Eucalyptus pauciflora Sieb. ex A.Spreng. subsp. pauciflora: Sie kommt vom südöstlichen Queensland bis Tasmanien vor.[1]
  • Eucalyptus pauciflora subsp. parvifructa Rule: Sie kommt in Victoria vor.[1]

Einzelnachweise

  1. a b c d e f g h Rafaël Govaerts, N. Sobral, P. Ashton, F. Barrie, B. K. Holst, L. L. Landrum, K. Matsumoto, F. Fernanda Mazine, E. Nic Lughadha, C. Proença et al. 2008: World Checklist of Myrtaceae: 1-455. Kew Publishing, Royal Botanic Gardens, Kew. Rafaël Govaerts (Hrsg.): Eucalyptus pauciflora. In: World Checklist of Selected Plant Families (WCSP) – The Board of Trustees of the Royal Botanic Gardens, Kew, abgerufen am 30. April 2020.
{{bottomLinkPreText}} {{bottomLinkText}}
Schnee-Eukalyptus
Listen to this article