Seito Yamamoto - Wikiwand
For faster navigation, this Iframe is preloading the Wikiwand page for Seito Yamamoto.

Seito Yamamoto

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Seito Yamamoto Leichtathletik
Nation JapanJapan Japan
Geburtstag 11. März 1992 (27 Jahre)
Geburtsort Okazaki, Japan
Größe 181 cm
Gewicht 70 kg
Karriere
Disziplin Stabhochsprung
Bestleistung 5,77 m
Status aktiv
Medaillenspiegel
Asienspiele 1 × Gold 0 × Silber 0 × Bronze
Asienmeisterschaften 0 × Gold 1 × Silber 0 × Bronze
Hallenasienmeisterschaften 0 × Gold 1 × Silber 0 × Bronze
Sommer-Universiade 0 × Gold 1 × Silber 0 × Bronze
 Asienspiele
0Gold0 Jakarta 2018 5,70 m
Asienmeisterschaften
0Silber0 Wuhan 2015 5,50 m
Hallenasienmeisterschaften
0Silber0 Doha 2016 5,60 m
 Universiade
0Silber0 Kasan 2013 5,60 m
letzte Änderung: 7. November 2019

Seito Yamamoto (jap. 山本 聖途, Yamamoto Seito; * 11. März 1992 in Okazaki) ist ein japanischer Stabhochspringer.

Sportliche Laufbahn

Erste internationale Erfahrungen sammelte Seito Yamamoto bei den Olympischen Spielen 2012 in London, bei denen er ohne eine gültige Höhe in der Qualifikation ausschied. Im Jahr darauf gewann er bei der Sommer-Universiade mit 5,60 m die Silbermedaille hinter dem US-Amerikaner Sam Kendricks. Er qualifizierte sich auch für die Weltmeisterschaften in Moskau, bei denen er mit 5,75 m den sechsten Platz belegte. Anschließend siegte er bei den Ostasienspielen in Tianjin mit 5,50 m. 2014 nahm er erstmals an den Asienspielen in Incheon teil und überquerte keine Höhe.

2015 gewann er bei den Asienmeisterschaften in Wuhan mit 5,50 m die Silbermedaille hinter dem Chinesen Zhang Wei. Damit qualifizierte er sich für die Weltmeisterschaften in Peking, bei denen er mit 5,65 m in der Qualifikation ausschied. 2016 gewann er bei den Hallenasienmeisterschaften in Doha mit 5,60 m die Silbermedaille hinter Huang Bokai aus China. Anschließend nahm er an den Hallenweltmeisterschaften in Portland teil und wurde dort mit 5,55 m Zehnter. Im Sommer qualifizierte er sich erneut für die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro, bei denen er erneut ohne eine gültige Höhe in der Qualifikation ausschied. Bei den Weltmeisterschaften 2017 in London schied er mit 5,30 in der Qualifikation aus. 2018 nahm er erneut an den Asienspielen in Jakarta teil und siegte dort mit 5,70 m. Im Jahr darauf belegte er bei den Asienmeisterschaften in Doha mit 5,51 m den siebten Platz. Zudem nahm er an den Weltmeisterschaften, die ebenfalls in Doha stattfanden teil und schied dort mit 5,60 m in der Qualifikation aus.

2012 und 2013 sowie 2017 und 2018 wurde Yamamoto Japanischer Meister im Stabhochsprung.

Persönliche Bestleistungen

  • Stabhochsprung: 5,75 m, 12. August 2013 in Moskau
    • Stabhochsprung (Halle): 5,77 m, 15. Januar 2016 in Reno (japanischer Rekord)
{{bottomLinkPreText}} {{bottomLinkText}}
Seito Yamamoto
Listen to this article