Serhij Olisarenko - Wikiwand
For faster navigation, this Iframe is preloading the Wikiwand page for Serhij Olisarenko.

Serhij Olisarenko

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Serhij Olisarenko (ukrainisch Сергій Олізаренко, engl. Transkription Serhiy Olizarenko; * 9. September 1954) ist ein ehemaliger ukrainischer Hindernis- und Langstreckenläufer, der für die Sowjetunion startete.

1978 kam er bei den Crosslauf-Weltmeisterschaften in Glasgow auf den 69. Platz und schied bei den Leichtathletik-Europameisterschaften 1978 in Prag über 3000 m Hindernis im Vorlauf aus.

Bei den Olympischen Spielen 1980 in Moskau musste er im Halbfinale über 3000 m Hindernis wegen einer Verletzung aufgeben.

1979 heiratete er die Mittelstreckenläuferin und spätere Olympiasiegerin Nadeschda Muschta.

Persönliche Bestzeiten

{{bottomLinkPreText}} {{bottomLinkText}}
Serhij Olisarenko
Listen to this article