St. Kilda (Melbourne) - Wikiwand
For faster navigation, this Iframe is preloading the Wikiwand page for St. Kilda (Melbourne).

St. Kilda (Melbourne)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

St Kilda

Rathaus von St. Kilda
Staat: AustralienAustralien Australien
Bundesstaat:
Victoria
Stadt: Melbourne
Gegründet: 1839
Koordinaten: 37° 52′ S, 144° 59′ OKoordinaten: 37° 52′ S, 144° 59′ O
Fläche: 3,2 km²
Einwohner: 20.230 (2016) [1]
Bevölkerungsdichte: 6322 Einwohner je km²
Zeitzone: AEST (UTC+10)
Telefonvorwahl: (+61) 03
Postleitzahl: 3182
LGA: City of Port Phillip
St Kilda
St Kilda

St. Kilda ist ein Stadtteil von Melbourne, Australien, etwa sieben Kilometer südöstlich des Central Business Districts.

Lage

Melbourne Luna Park in St. Kilda
Melbourne Luna Park in St. Kilda

St. Kilda ist am Strand gelegen, ein populäres Erholungsgebiet sowie ein Zentrum der Künste und der alternativen Kultur. St. Kilda ist eines der beliebtesten Partyviertel der Stadt Melbourne. Hier befinden sich neben etlichen Clubs und Bars auch viele Backpackerhostels. Eine bekannte Straße St. Kildas ist die Acland Street. Hier gibt es cakeshops, in denen auch Austrian Apfelstrudel erworben werden kann. Jeden Sonntag ist tagsüber an der Esplanade ein Künstlermarkt.

In St. Kilda befindet sich der Sitz der Verwaltung von Port Phillip City.

St. Kilda ist der Geburtsort der australischen Schriftsteller Joan Lindsay und Morris L. West.

Namensherkunft

St. Kilda wurde nach dem Schiff The Lady of St. Kilda benannt, das die Stadt Melbourne 1841 besuchte. Der Besitzer des Schiffes war der britische Politiker Sir Thomas Dyke Acland, unter dessen Namen die Hauptstraße von St. Kilda, die Acland Street, bekannt wurde. Das Schiff wurde ursprünglich nach der Inselgruppe St. Kilda in Schottland benannt.

Sport

Der Strand von St. Kilda wird für zahlreiche Segelwettbewerbe in den Olympischen Segelklassen sowie für Kitesurf-Wettkämpfe genutzt.[2]

Einzelnachweise

  1. Australian Bureau of Statistics: St Kilda (Vic.) (Englisch) In: 2016 Census QuickStats. 27. Juni 2017. Abgerufen am 27. April 2020.
  2. ISAF Sailing World Cup – Melbourne. Abgerufen am 23. Dezember 2015 (englisch).
{{bottomLinkPreText}} {{bottomLinkText}}
St. Kilda (Melbourne)
Listen to this article