Steinach (Aisch) - Wikiwand
For faster navigation, this Iframe is preloading the Wikiwand page for Steinach (Aisch).

Steinach (Aisch)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Steinach
Daten
Gewässerkennzahl DE: 242892
Lage Steigerwald

Bayern

Flusssystem Rhein
Abfluss über Aisch → Regnitz → Main → Rhein → Nordsee
Quelle im Steigerwald, nordwestlich von Kornhöfstadt
49° 41′ 40″ N, 10° 29′ 42″ O
Quellhöhe 375 m ü. NHN[BA 1]
Mündung südöstlich von Gutenstetten von links in die AischKoordinaten: 49° 36′ 49″ N, 10° 38′ 14″ O
49° 36′ 49″ N, 10° 38′ 14″ O
Mündungshöhe 282 m ü. NHN[BA 1]
Höhenunterschied 93 m
Sohlgefälle 6,2 ‰
Länge 15 km[GV 1]
Einzugsgebiet 47 km²[GV 2]

Die Steinach ist ein 15 km langer Fluss in Franken. Die Steinach fließt überwiegend im mittelfränkischen Landkreis Neustadt an der Aisch-Bad Windsheim, sie mündet nach südöstlichen Lauf südöstlich von Gutenstetten von links in die Aisch

Geographie

Verlauf

Die Steinach entspringt auf ca. 375 m ü. NHN auf dem Bibelranken, nordwestlich des Ortes Kornhöftstadt. Anschließend fließt sie in südöstlicher Richtung durch den Ort Kornhöfstadt, südlich der Kreisstraße NEA 12. Nach ein paar Kilometer passiert die Steinach die Ortschaft Frankfurt. Anschließend durchquert der Fluss, der weiterhin in südöstlicher Richtung verläuft, die Orte Lachheim und Obersteinbach. Östlich des Ortes Mittelsteinach münden die beiden Bäche Grundgraben und Lehenwaldgraben in die Steinach. In Gutenstetten durchläuft der Fluss das Rückhaltebecken, um dann anschließend von links in die Aisch zu münden.

Staudamm

Staudamm
Staudamm

Allgemeine Grunddaten

Steinach, Gewässer II. Ordnung

Oberirdisches Einzugsgebiet AEo = 46 km²

Abfluss der Steinach:

  • Mittleres Niedrigwasser MNQ = 0,05 m³/s
  • Mittelwasser MQ = 0,3 m³/s
  • Hochwasser HQ1 = 7 m³/s
  • HQ10 = 15 m³/s
  • HQ100 = 32 m³/s

Details zum HW-Rückhaltebecken

  • Maximal nutzbarer Hochwasserschutzraum ca. 360.000 m³
  • Vorgabe: Keine Überflutung der Staatsstraße zulässig
  • Dammkubatur ca. 35.000 m³
  • Stauraum ca. 360.000 m³
  • Grunderwerb und Bau-Nebenkosten

Steinach in Gutenstetten

  • Ab einem Abfluss von ca. 12 m³/s ufert die Steinach in Gutenstetten aus (HQ5 – HQ10)
  • Erforderlicher Ausbauabfluss = 16 m³/s: Gewässerausbau erforderlich, Engstellen beseitigen
  • Örtlich kleine Ufermauern oder Deiche anlegen
  • Beachtung kreuzender Leitungen und Einleitungen
  • Gewässerausbau: ca. 300 m² Ufermauern und ca. 200 lfdm Querschnittsausbau[1]

Zuflüsse

Zuflüsse von der Quelle zur Mündung:

Lfd. Nr. Name Länge
in km
EZG
in km²
Zuflussseite
1 Fichtelgraben 2,95 links
2 Lehenwaldgraben 1,22 links
3 Achelbach 3,90 rechts
4 Gründleinsbach links
5 Kandelgraben 0,47 rechts

Ortschaften an der Steinach

Einzelnachweise

Gewässerverzeichnis Bayern („GV“)

  1. Länge nach: Verzeichnis der Bach- und Flussgebiete in Bayern – Flussgebiet Main, Seite 58 des Bayerischen Landesamtes für Umwelt, Stand 2016 (PDF; 3,3 MB) (Seitenzahl kann sich ändern.)
  2. Einzugsgebiet nach: Verzeichnis der Bach- und Flussgebiete in Bayern – Flussgebiet Main, Seite 58 des Bayerischen Landesamtes für Umwelt, Stand 2016 (PDF; 3,3 MB) (Seitenzahl kann sich ändern.)

BayernAtlas („BA“)

Amtliche Online-Gewässerkarte mit passendem Ausschnitt und den hier benutzten Layern: Lauf und Einzugsgebiet der Aisch Allgemeiner Einstieg ohne Voreinstellungen und Layer: BayernAtlas der Bayerischen Staatsregierung (Hinweise)

  1. a b Höhe abgefragt auf dem Hintergrundlayer Amtliche Karte (Rechtsklick).

Sonstige Einzelnachweise

  1. Hochwasserschutz Gutenstetten Datenblatt - Wasserwirtschaftsamt Ansbach. Abgerufen am 7. Juli 2019.
{{bottomLinkPreText}} {{bottomLinkText}}
Steinach (Aisch)
Listen to this article