Stratford District - Wikiwand
For faster navigation, this Iframe is preloading the Wikiwand page for Stratford District.

Stratford District

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Stratford District
Geographische Lage

Lage des Stratford District
Foto vom Stratford District

Stratford mit seinem Clock Tower
Gebietskörperschaft
Staat Neuseeland
Insel Nordinsel
Region Taranaki
Gebietskörperschaft District
Council (Rat) Stratford District Council
Sitz der Verwaltung Stratford (Neuseeland)
Bürgermeister Neil Volzke
Gründung 1989
Postleitzahl 3980, 4332, 4391–4397, 4399, 4679, 4980[1]
Telefonvorwahl +64 (0)6
Website www.stratford.govt.nz
Präsentation
Wahlspruch In the heart of Taranaki
(Im Herzen von Taranaki)
Geographie
Region-ISO NZ-TKI
Koordinaten 39° 20′ S, 174° 17′ OKoordinaten: 39° 20′ S, 174° 17′ O
Höchste Erhebung 2518 m
Fläche 2 163 km2
Einwohner 8 988 (2013[2])
Bevölkerungsdichte 4,16 Einw. pro km2
Statistische Daten
Öffentl. Einnahmen 14,6 Mio. NZ$ (2015[3])
Öffentl. Ausgaben 15,4 Mio. NZ$ (2015[3])
Anzahl Haushalte 3 942 (2013[2])
Ø Einkommen 28.300 NZ$ (2013[3])
Bevölkerungsanteil Māori 11,2 % (2013[2])

Der Stratford District ist eine größtenteils zur Region Taranaki gehörende Verwaltungseinheit in Neuseeland. Der Rat des Districts, Stratford District Council (Distriktrat) genannt, hat seinen Sitz in der Stadt Stratford, ebenso wie die Verwaltung des Distrikts.

Geographie

Geographische Lage

Der Distrikt stellt mit 2163 km² reiner Landfläche den kleinsten Distrikt in der Region Taranaki dar.[3] Mit 8988 im Jahr 2013 gezählten Einwohnern[2] kommt der Distrikt auf eine Bevölkerungsdichte von 4,2 Einwohner pro km² und hat damit mit Abstand die wenigsten Einwohner aller drei Distrikte in der Region und lediglich ein Achtel der Bevölkerungsdichte des New Plymouth Districts.[3]

Der Stratford District liegt zwischen dem New Plymouth District im Norden und dem South Taranaki District im Süden und Westen. Im Osten schließt sich der Ruapehu District und der Whanganui District, die beide zur Region Manawatu-Wanganui gehören, ebenso wie rund 30 % des Stratford District.[3]

Zum Distrikt gehört die Ostflanke des 2518 m hohen Mount Taranaki mit dem östlichen Teil des Egmont National Parks und zwei Conservation Areas (schützenswerte Gebiete).[4] Einzige Stadt des Distrikt ist Stratford.[4]

Klima

Der Distrikt steht unter dem Einfluss westlicher Winde, die von der Tasmansee her kommen und im Windschatten des Mount Taranaki. Die Sommer sind gemäßigt warm und die Winter mild. Die mittleren Sommerhöchsttemperaturen liegen zwischen 20° C und 23° C im Sommer und 2° C bis 7° C im Winter und die Niederschläge zwischen 1500 und über 2000 mm über das Jahr verteilt. Die Sonnenscheindauer beläuft sich über 1700 bis 2000 Stunden pro Jahr.[5]

Geschichte

Der Ort des heutigen Stratford war ursprünglich eine Siedlung der Māori. Nach den Neuseelandkriegen in den 1860er Jahren wurden die Māori enteignet und ihr Land an europäischer Siedler verkauft. Die 1877 gegründet Stadt bekam den Namen Stratford-on-Patea, in Anlehnung an die englische Stadt Stratford-upon-Avon, die Shakespeare's Geburtsort ist. Später wurde die Stadt einfach Stratford genannt und der ihr zugehörige Distrikt nach ihr benannt.[6]

Eine Besonderheit in dem Distrikt stellt der Ort Whangamomona dar. Mit lediglich 40 Einwohnern, schafft es der Ort alle zwei Jahre mehrere Tausend Mitglieder der Republic of Whangamomona zu einem Whangamomona Republic Day zu versammeln und ein Volksfest zu begehen. Hintergrund der Ausrufung der Republik war der Widerstand der Bevölkerung gegen die Verwaltungsreform im Jahr 1989. Die Neuordnung der Distrikt- und Regionszugehörigkeit des Ortes und seiner Umgebung führte zu einer friedlichen Rebellion inklusive einer Petition an die Regierung. Über 400 Menschen aus ganz Neuseeland kamen seinerzeit angereist und schlossen sich der Petition an. Der Whangamomona Republic Day war geboren und das daraus entstandenen Volksfest, das alle zwei Jahre gefeiert wird, auch.[7]

Bevölkerung

Bevölkerungsentwicklung

Von den 8988 Einwohnern des Distrikts waren 2013 1011 Einwohner Māori-stämmig (11,2 %). Damit lebten 0,2 % der Māori-Bevölkerung des Landes im Stratford District.[2] Das durchschnittliche Einkommen in der Bevölkerung lag 2013 bei 28.300 NZ$ gegenüber 28.500 NZ$ im Landesdurchschnitt.[3]

Herkunft und Sprachen

Die Frage nach der Zugehörigkeit einer ethnischen Gruppe beantworteten in der Volkszählung 2013 91,8 % mit Europäer zu sein, 11,8 % gaben an, Māori-Wurzeln zu haben, 0,6 % kamen von den Inseln des pazifischen Raums und 2,2 % stammten aus Asien (Mehrfachnennungen waren möglich). 9,3 % der Bevölkerung gab an in Übersee geboren zu sein und 2,0 % der Bevölkerung sprachen Māori, bei den Māori 13,1 %.[8]

Politik

Verwaltung

Der Stratford District ist seinerseits noch einmal in zwei Wards eingeteilt, dem Urban Ward mit sechs Councillors (Ratsmitgliedern) und dem Rural Ward mit vier Councillors. Zusammen mit dem Mayor (Bürgermeister) bilden sie den District Council (Distriktsrat).[9] Der Bürgermeister und die zehn Ratsmitglieder werden alle drei Jahre neu gewählt.

Wirtschaft

Der Haupterwerbszweig des Distrikts stellt die Landwirtschaft mit der Milcherzeugung dar. Schaf- und Rinderzucht sind ebenfalls anzutreffen.[10]

Infrastruktur

Verkehr

Verkehrstechnisch angebunden ist der Stratford District durch den New Zealand State Highway 3, der den westlichen Teil des Distrikts von Norden kommend in südliche Richtung durchquert und durch Stratford führt. Von hier aus zweigt der State Highway 43 nach Osten ab.[4] Dieser Highway führt bis nach Taumarunui und auf seiner gesamten Länge durch äußerst dünn besiedeltem Gebiet. Aus diesem Grund wird der Highway auch im Volksmund „Forgotten World Highway“ genannt.[11]

  • Homepage. Stratford District, abgerufen am 19. Juni 2016 (englisch).

Einzelnachweise

  1. Postcode Boundaries - Stratford District. (PDF 2,0 MB) New Zealand Post, abgerufen am 4. Mai 2017 (englisch).
  2. a b c d e 2013 Census QuickStats about a place: Stratford District - Population and dwellings. Statistics New Zealand, abgerufen am 19. Juni 2016 (englisch).
  3. a b c d e f g Stratford District Council. In: Local Councils. Department of Internal Affairs, abgerufen am 19. Juni 2016 (englisch).
  4. a b c Topo250 maps. Land Information New Zealand, abgerufen am 19. Juni 2016 (englisch).
  5. P. R. Chappell: The Climate and Weather of Taranaki. In: NIWA Science and Technologies Series. 2. Auflage. Number 64. National Institute of Water and Atmospheric Research, 2014, ISSN 1173-0382, S. 15, 17, 24, 28 (englisch, Online [PDF; 4,1 MB; abgerufen am 4. Mai 2017]).
  6. History and Heritage. Stratford District Council, abgerufen am 19. Juni 2016 (englisch).
  7. The Republic of Whangamomona. Whangamomona Hotel, archiviert vom Original am 3. November 2013; abgerufen am 16. Mai 2019 (englisch, Originalwebseite nicht mehr verfügbar).
  8. 2013 Census QuickStats about a place: Stratford District - Cultural diversity. Statistics New Zealand, abgerufen am 19. Juni 2016 (englisch).
  9. Mayor and Councillors. Stratford District Council, abgerufen am 19. Juni 2016 (englisch).
  10. Facts and Stats. Stratford District Council, abgerufen am 19. Juni 2016 (englisch).
  11. Forgotten World Highway. New Zealand Tourism, abgerufen am 19. Juni 2016 (englisch).
{{bottomLinkPreText}} {{bottomLinkText}}
Stratford District
Listen to this article