Toki (Gifu) - Wikiwand
For faster navigation, this Iframe is preloading the Wikiwand page for Toki (Gifu).

Toki (Gifu)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Toki-shi
土岐市
Red pog.svg
Geographische Lage in Japan
Region: Chūbu
Präfektur: Gifu
Koordinaten: 35° 21′ N, 137° 12′ OKoordinaten: 35° 21′ 9″ N, 137° 12′ 0″ O
Basisdaten
Fläche: 116,01 km²
Einwohner: 56.133
(1. Juni 2019)
Bevölkerungsdichte: 484 Einwohner je km²
Gemeindeschlüssel: 21212-1
Symbole
Flagge/Wappen:
Baum: Chionanthus retusa
Blume: Ballonblume
Rathaus
Adresse: Toki City Hall
Tokiguchi 2101 Tokitsu-chō
Toki-shi
Gifu 509-5192
Webadresse: http://www.city.toki.lg.jp/
Lage Tokis in der Präfektur Gifu

Toki (jap. 土岐市, -shi) ist eine japanische Stadt in der Präfektur Gifu auf der Insel Honshū. Sie befindet sich im Südosten der Präfekturhauptstadt Gifu am Fluss Toki und ist vor allem für ihre Keramik bekannt.

Geschichte

Die Keramikmanufaktur hat in Toki eine Geschichte, die über 1.300 Jahre zurückreicht. Überreste von Brennöfen und Steingutscherben aus dem 7. Jahrhundert hat man bei Ausgrabungen innerhalb der Stadt entdeckt. Die Kunstfertigkeit erreichte in der Azuchi-Momoyama-Zeit (1568–1614) ihren Höhepunkt, als Geschirr für die Teezeremonie hergestellt wurde. In dieser Periode herrschten mehrere Bürgerkriege in der Region Seto. Viele Flüchtlinge (darunter Töpfer) konnten unter dem Schutz der Fürsten in Toki siedeln und sich mit Töpfereien eine Existenz aufbauen. Teekessel, Tassen, Schalen und andere Utensilien mit einzigartiger Gestaltung, wie Oribe (eine Keramik mit grüner und blauer Glasur) waren bei den Daimyō hochgeschätzt. In der Edo-Zeit (1603–1867) wurde die Töpferware immer beliebter im alltäglichen Gebrauch der Japaner. Während der Meiji-Zeit (1868–1912) wurde Porzellan und Keramik aus Toki in ganz Japan populär. Die Keramikprodukte aus Toki sind unter dem Namen Mino-yaki auf dem Markt.

Am 1. Februar 1955 wurde die Stadt Toki aus den fünf Gemeinden Tokitsu (土岐津町, -chō), Oroshi (下石町, -chō), Tsumagi (妻木町, -chō), Dachi (駄知町, -chō) und Izumi (泉町, -chō) und den drei Dörfern Tsurusato (鶴里村, -mura), Sogi (曽木村, -mura) und Hida (肥田村, -mura) des Landkreises Toki gebildet.

Bahnhof Tokishi
Bahnhof Tokishi

Städtepartnerschaften

Faenza, Italien (seit 1979)

Angrenzende Städte und Gemeinden

Söhne und Töchter der Stadt

  • Suzuki Osamu (* 1934), Keramikkünstler und Lebender Nationalschatz
Rathaus Toki
Rathaus Toki
{{bottomLinkPreText}} {{bottomLinkText}}
Toki (Gifu)
Listen to this article